• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Welchen digital Thermometer habt ihr?

HeLLf1sH

Militanter Veganer
Guten Tag, ich weiß nicht ob es hier rein gehört . Aber ich wollte gerne wissen, welchen Thermometer habt ihr bzw. welchen würdet ihr empfehlen?
 

BBQfertig

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Immer noch mein erstes: Maverick ET 732
 

Mi-Pi

Ⓜ️🅿️
5+ Jahre im GSV
Supporter
Foto des Monats
Guten Tag, ich weiß nicht ob es hier rein gehört . Aber ich wollte gerne wissen, welchen Thermometer habt ihr bzw. welchen würdet ihr empfehlen?

@HeLLf1sH



Du kannst auch mit einem Meater oder Meater+ anfangen (den Meater + habe ich). Der hat 2 Sonden integriert (Garraum und Kerntemperatur) und zeigt die Messwerte auf deinem Handy an (über Bluetooth).

Wenn du später mehr willst, dann den WLANThermo Nano V3 und den Meater kannst du weiter nutzen und als Fühler koppeln, z. Bsp. bei Gerichten vom Drehspieß praktisch, weil ohne Kabel!

Die nächste Ergänzung ist das ein Pitmaster Set zur Steuerung der Garraumtemperatur.
 

FeiertagsGriller

Fleischzerleger
WLANThermo - die eierlegende WollMilchSau unter den Thermometern.

Spaß beiseite - das ist wirklich ein Thermometer das sowohl für Anfänger als auch für Experts geeignet ist.

Temperaturen am Gerät, im Browser oder über die Cloud auch unterwegs (Longjobs). Auch Pitmaster (Lüfter) für automatische Temperaturregelungen sind anschließbar.

So kauft man in jedem Fall nur einmal...
 

Thosch2602

Militanter Veganer
Welches Thermometer ist denn für kurzgebratenes bei hohen Temperaturen geeignet? Ich habe schon drei Thermometer bei Temperaturen um 350°C im Garraum geschrottet.
Ein Grillthermometer muss doch solche Temperaturen easy wegstecken. 🤔
Oder nutzt ihr Thermometer nur für Long Jobs im unteren Temperaturbereich?
 

Luse

Grillgott
5+ Jahre im GSV
Welches Thermometer ist denn für kurzgebratenes bei hohen Temperaturen geeignet?
Da würde ich ein Einstechtermometer benutzen, Reinpieksen, messen, rausziehen, fertig.
Und dabei immer mal während der Messung mit dem Finger aufs Fleisch drücken, irgendwann kannst du ohne Thermometer alleine durch Draufdrücken feststellen wie weit das Fleisch ist.
 

Thosch2602

Militanter Veganer
Drücken beherrsche ich...
Das Thermometer wäre für mich nur eine technische Spielerei.
Ich gehe also davon aus, das Thermometer oberhalb von 250°C Garraumtemperatur ungeeignet sind, weil sie kaputt gehen?
 

ID73

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Hallo

eigentlich eher zum Zubehör, da gibts schon einige Threads, aber egal.
Ich nutze seit Jahren so was HIER gibts in etlichen Varianten und Ausführungen

Gruß
Norre
Jupp, ich auch. Reicht mir völlig und hat knapp 20€ gekostet
 

Luse

Grillgott
5+ Jahre im GSV
Ich gehe also davon aus, das Thermometer oberhalb von 250°C Garraumtemperatur ungeeignet sind, weil sie kaputt gehen?
Keine Ahnung, ich benutze nur so analoge Enstechtermometer, die kann man drinlassen oder Einstechthermometer, die würden kaputt gehen.

Es gibt bestimmt auch Fühler, die für dauerhaft über 250°C geeignet sind, die kenne ich aber nicht.

Was ich kenne, sind Thermoelemente aus dem Industriebereich, da habe ich z.B. welche im Keller liegen die bis 1200°C aushalten.
Dazu brauchst du dann aber das passende Meßgerät und bei einem Bereich bis 1200°C kannst du natürlich nicht mehr aufs Grad genau messen.
Sowas z.B. KLICK

Aber es gibt bestimmt was fürs Grillen, vielleicht meldet sich noch jemand mit Ahnung
 

s.ochs

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Auch bei denen ist das Kabel die Schwachstelle. Die normalen Grillfühler sind NTC-basiert, also ein temperaturabhängiges Widerstandsmaterial im Inneren der Metallhülse. Die Angabe der max. Temperatur gibt in der Regel an, was dieses Material längere Zeit maximal aushält bevor es sich auflöst. Für alle NTC-Fühler im BBQ Bereich sind das in der Regel 300 - 350 °C. Für das normale Anschlusskabel mit Metallgeflecht gilt in der Regel der selbe Bereich. Nur das hier Flammenhitze viel schneller eindringt, als in den Fühler. Deshalb gibt das Kabel bei solchen Temperaturen meist als erstes auf.
Die angesprochenen Typ K Thermoelemente können aufgrund ihrer Messtechnologie prinzipiell auch höhere Temperaturen messen, aber auch hier gilt die Angabe nur für den Fühlerkopf und nicht für das Kabel. Und die 1200 °C gelten am Fühler auch nur für geeignete Elemente, bei denen entsprechende Materialien zum Einsatz kommen (MANTEL-Elemente). Glasfaserummantelte Kabel halten in der Regel bis 400 °C aus, kommen im BBQ-Bereich aber eher selten zum Einsatz.
Kurz um, für Kurzberatenes ist man mit einem Einstechthermo besser beraten.
 

Luse

Grillgott
5+ Jahre im GSV
Es gibt auch keramikisolierte Thermoelemante, da hält die Isolierung 1200°C aus, ist aber wie gesagt aus anderen Gründen ungeeignet.
 

FeiertagsGriller

Fleischzerleger
...und auch bei den hohen Temperaturen wäre ein WLANThermo wieder mit im Spiel.
Wenn man das "Typ K AddOn" mit bestellt, dann kann man an dieses auch eine Thermoelement Typ K anschließen und so auch höhere Temperaturen überwachen (z.B. dauerhaft die Garraumtemperatur inkl. "ausbrennen").
So hat man tatsächlich alle (wenn notwendig) Temperaturen mit einem Gerät abgedeckt.
Aber auch hier gilt - das Kabel ist das Limit...
 
Oben Unten