• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Welcher Wokbrenner soll es den werden?

ollli

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Auf dem OT der Schluchtengriller, mein erstes OT übrigens, faszinierte mich das Woken sehr. So denke ich über einen eigenen Brenner nach.

Nur welcher soll es werden?
Der Roaring Dragon ist nett, kostet aber 600 Euros. Soviel kostet ein Induktionsfeld. Wie ein Brenner so viel kosten kann, entzieht sich meinem Verständnis. Ich lasse mich aber gerne aufklären, warum dem so ist.

Welche Möglichkeiten habe ich noch? Ein Kocher ist mir zu wenig. Ich ließ mir sagen, wenn, dann muss das Ding Dampf haben.

Danke euch
OLI
 

nollipa

Pizzaforscher
5+ Jahre im GSV
★ GSV-Award ★
Servus,

Entweder du importierst selbst einen Roaring Dragon, eine Anleitung hierzu hat @McRib geschrieben, oder du kaufst einen thailändischen KB5 Brenner. Letzteres ist wohl die günstigste Variante.

Das Maß der Dinge stellt aber der RD dar. Die in Deuschland erhältliche Variante ist deswegen so teuer, weil der über entsprechende Sicherheit verfügt. Dort ist ein Sicherheitsventil verbaut, welches die Hauptgaszufuhr stoppt wenn die Zündflamme ausgeht. Übrigens geht es da bei 450 Euro los, wenn man die "normale" Variante nimmt.
 

Rheinlandglut

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Hi
Les dich einfach mal in das Thema KB5 Thaibrenner ein. Der hat ebenfalls brutal power und ist recht robust. Optisch müsste man Eventuell mit schwarzem Lack nachhelfen . Das ist aber Geschmacksache . Ich hab selber den KB5 und muss sagen es ist eine höllenmaschiene !!! Den RD habe ich nur live gesehen und gehört ,aber nicht selber mit gespielt .
 
OP
OP
ollli

ollli

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Danke für die Antworten.

Dort ist ein Sicherheitsventil verbaut, welches die Hauptgaszufuhr stoppt wenn die Zündflamme ausgeht.
Diese von dir beschriebene Zündsicherung ist in jedem 20 Eurokocher vom Baumarkt drinnen, ist also keine Raketentechnik. Ich sehe auch ein, dass "made in Germany" teurer sein muss. Aber gleich so?

Übrigens geht es da bei 450 Euro los, wenn man die "normale" Variante nimmt.
Ja weiß ich, danke. Ich dachte aber, dass der zweiteilige besser ist, da man da auch einen Topf drauf stellen kann. Das soll dem billigeren fehlen. Auch glaubte ich gehört zu haben, dass der RD etwas mit dreihundert kostet. Bin dann echt erschrocken.
 

ernesto007

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Danke für die Antworten.


Diese von dir beschriebene Zündsicherung ist in jedem 20 Eurokocher vom Baumarkt drinnen, ist also keine Raketentechnik. Ich sehe auch ein, dass "made in Germany" teurer sein muss. Aber gleich so?


Ja weiß ich, danke. Ich dachte aber, dass der zweiteilige besser ist, da man da auch einen Topf drauf stellen kann. Das soll dem billigeren fehlen. Auch glaubte ich gehört zu haben, dass der RD etwas mit dreihundert kostet. Bin dann echt erschrocken.


Michael von Roaring Dragon gibt für GSV - Mitglieder einen Rabatt, aber auf 300,00 E wirst auch damit nicht kommen.
bis dann
ernesto
 
OP
OP
ollli

ollli

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Michael von Roaring Dragon gibt für GSV - Mitglieder einen Rabatt, aber auf 300,00 E wirst auch damit nicht kommen.
bis dann
Ich habe einen Betrag von hoch 300, also gegen 400 gehört. Aber Grüchte sind halt nur Gerüchte.
Danke

Dann kann man also mal den "Michael" anschreiben?
 

nollipa

Pizzaforscher
5+ Jahre im GSV
★ GSV-Award ★
Diese von dir beschriebene Zündsicherung ist in jedem 20 Eurokocher vom Baumarkt drinnen, ist also keine Raketentechnik. Ich sehe auch ein, dass "made in Germany" teurer sein muss. Aber gleich so?

Servus,

ich hatte da vor einiger Zeit schon mal ein wenig rumgegoogelt. Das Sicherheitsventil ohne dem Thermoelement und dem Pilotbrenner kostet schon rund 80 €. Also rechne mal alleine mit über 100,00 € für das aufrüsten. Das hat auch nix mit dem zu tun, wie ein billiger Hockerkocher aufgebaut ist.

Ich habe selbst einen KB5, den ersten hatte ich für rund 65,00 € selbst importiert, die neuere Variante kommt mit Expressversand und Zoll auch schon in Richtung 150,00 €.

Beim RD bleibt noch die Möglichkeit eines Eigenimports, mit den Risiken dass der im Zoll hängen bleibt oder kaputt ankommt. Ich würde da eher zum Kauf in D tendieren - ist halt eine Preisfrage.
 
OP
OP
ollli

ollli

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Beim RD bleibt noch die Möglichkeit eines Eigenimports, mit den Risiken dass der im Zoll hängen bleibt oder kaputt ankommt. Ich würde da eher zum Kauf in D tendieren - ist halt eine Preisfrage.

Die Firma in D schreibt, dass der RD in D hergestellt wird oder so ähnlich. Ich las da von "keine Billigarbeiter" o.ä.
Warum dann Eigenimport? Der wird doch in D hergestellt.

Ich muss zugeben, mir ist die Sicherheit schon wichtig.
 

ernesto007

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Servus,

ich hatte da vor einiger Zeit schon mal ein wenig rumgegoogelt. Das Sicherheitsventil ohne dem Thermoelement und dem Pilotbrenner kostet schon rund 80 €. Also rechne mal alleine mit über 100,00 € für das aufrüsten. Das hat auch nix mit dem zu tun, wie ein billiger Hockerkocher aufgebaut ist.

Ich habe selbst einen KB5, den ersten hatte ich für rund 65,00 € selbst importiert, die neuere Variante kommt mit Expressversand und Zoll auch schon in Richtung 150,00 €.

Beim RD bleibt noch die Möglichkeit eines Eigenimports, mit den Risiken dass der im Zoll hängen bleibt oder kaputt ankommt. Ich würde da eher zum Kauf in D tendieren - ist halt eine Preisfrage.


Druckminderer, Schlauch und Anschlüsse braucht man ja auch noch, ist bei RD alles drin.
 

nollipa

Pizzaforscher
5+ Jahre im GSV
★ GSV-Award ★
Die Firma in D schreibt, dass der RD in D hergestellt wird oder so ähnlich. Ich las da von "keine Billigarbeiter" o.ä.
Warum dann Eigenimport? Der wird doch in D hergestellt.

Ich muss zugeben, mir ist die Sicherheit schon wichtig.

Servus,

stimmt insoweit, dass etwas "Made in Germany" ist, selbst wenn es hier nur endmontiert ist. Die Basis ist der Manniu Brenner, im Prinzip wird nur das Ventil entfernt und die entsprechende Sicherheit eingebaut. Du kannst theoretisch also über einen Umweg den Brenner selbst importieren und hast das (ich meine taiwanesische) Original mit dem einfachen Gasregler. Das ist halt der entscheidende Unterschied.

Frage ist: Wenn etwas passiert - dann steht man ggf. mit dem Eigenimport etwas dumm da, z.B. wird dir keine Versicherung auch nur irgendwas zahlen, wenn du was abfackeln solltest. Das größere Risiko ist aber, dass die Flamme ausgeht, es niemand bemerkt und in der Zeit eine hohe Menge Gas austritt. Bei 1,5 Bar ist das schon was anderes als bei einem Grill mit 0,05 Bar.

Wenn dir die Sicherheit wichtig ist, dann kauf einen in D.
 

nollipa

Pizzaforscher
5+ Jahre im GSV
★ GSV-Award ★
Und von euch hat noch nie jemand mal was anderes als den Wok draufgestellt? Z.B. mal eben was im DO anbraten und kurz schmurgeln lassen?

Ich bin da völlig bei euch und habe ja selber den KB5 im Einsatz. Aber man sollte schon wissen, dass man so ein Teil nicht unbeaufsichtigt lässt. Ganz unabhängig davon sind die Gasventile und der Pilotbrenner auch nicht wirklich high end, bei meinen ersten KB5 brannte die Flamme nur gelb. Deswegen hatte ich mir auch neue Ventile besorgt, wovon eines schon mal gleich gar nicht funktioniert hat.

Ansonsten tun die Dinger was sie sollen, wie auch anders, in Thailand sind die vermutlich zu 100.000enden im Einsatz. Aber wenn da einer mal abfackelt, wird das bei uns sicher nicht in der Zeitung stehen....
 

Wombads

Oberwichtel & OT-Paparazzo
10+ Jahre im GSV
Und von euch hat noch nie jemand mal was anderes als den Wok draufgestellt? Z.B. mal eben was im DO anbraten und kurz schmurgeln lassen?
Isch ahbe gar keine DO :-)
Stimmt, wenn ich BBQ Soße koche stehe ich nicht die ganze Zeit daneben, die wird aber auch auf einem Hockerkocher gemacht der drausen steht.
 

The_Woking_Dad

Putenfleischesser
@nollipa

Ich stelle regelmäßig andere Sache auf den Wokbrenner, da ich oft gar keinen Bock mehr habe unser Gaskochfeld in der Küche(trotz Starkbrenner)zu nutzen, da mir hier alles zu lange dauert.

Ich verwende neben den Woks..... Gusseiserne Platte oder Stahlplatte als Plancha; große, gusseiserne Pfannen; Pizza-App und auch den DO zum Anbraten. Zum Schmurgeln allerdings nicht, da ich das bei meinem X72 wenn wahrscheinlichh nur mit der Pilotflamme könnte! :D Könnte man ja mal probieren.....:hmmmm:
 

mcbretty

Bundesgrillminister
also es geht halt nichts über einen leistungsstarken brenner das steht fest.

ich bin über

Hockerkocher mit ca. 10KW
über
KB5 Thailandbrenner
nun zu einem über
20KW wokbrenner aus China angekommen und das ist ein Unterschied wie tag und Nacht.

das mit der Preispolitik ist nachvollziehbar für den RD aber es gibt viele Alternativen die dann etwas modifiziert werden müssen. Tepro Shanghai mit 50-200mBar Druckminderer und schon biste auch ganz gut aufgestellt.

da das nur ne heiße kochquelle ist kann man theoretisch alles drauf machen und durch die meist verwendeten regelbaren Druckminderer kann man da auch die Leistung herunter Regeln.

Gruß Michael
 
OP
OP
ollli

ollli

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
DAnke für die Inspiration.

GAs ist halt so eine Sache. Wenn was schief läuft, dann richtig.
 
Oben Unten