• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Wirklich knusprige Kartoffeln

timsven

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Moin!

Kartoffeln mit einem wirklich gutem Crunch zu produzieren fand ich immer recht schwierig.

Zwar gelingt es ja recht einfach, diese zu bräunen, so wie bei Bratkartoffeln, aber beim Draufbeißen herrscht meist schlotzige Stille.

Ich bin dann bei Serious Eats auf eine gute Möglichkeit gestoßen, krosse Kartoffeln herzustellen, auf geht's!

Festkochende Kartoffeln achteln und in kaltes Wasser legen. Dieses Wasser gut salzen und, jetzt kommts, mit Kaisernatron, etwa einen halben Teelöffel, tunen.

Das Natron bewirkt, dass die Zellstruktur der Kartoffeln außen zerstört wird, dazu gleich mehr.
IMG_20191101_185204.jpg


Die Kartoffeln 5 min kochen lassen.

Währenddessen einen guten Schuss Öl nach Wahl mit Rosmarin und Knoblauch in der Pfanne aromatisieren, nicht bräunen.

IMG_20191101_185201.jpg


Kartoffelwasser abschütten, die Kartoffelstückchen abdampfen lassen.

Währenddessen das Öl durch ein kleines Sieb laufen lassen und den Knoblauch und Rosmarin dabei herausfiltern, beiseite stellen.

Jetzt kommts: Deckel auf die Kartoffeln und ordentlich schütteln, wir wollen, dass diese so eine Kartoffelschleischicht bilden, etwa so:

IMG_20191101_190344.jpg


Das gesiebte Öl und Salz untermischen und auf ein göltes Backblech damit.

Note: Diese schleimige Kartoffelschicht auf den Teilchen ist genau das, was hinterher im Ofen aufknuspert und den Crunch gibt, also, ordentlich schütteln!

IMG_20191101_190444.jpg


Gut 250 Grad Umluft, gerne auch mehr, gelegentlich wenden and the magic happens.

Nach ca 25 min sind die Stückchen supercross!

IMG_20191102_095539.jpg



Ab in eine Schüssel und den knusprigen Knoblauch und das Rosmarin drunter heben, voilà!

IMG_20191101_193543.jpg



Den Knoblauch und Rosmarin von der Zeit im Ofen zu entkoppelt hat den Grund, dass diese verbrennen und bitter werden würden, wenn die Kartoffeln der Höllenhitze ausgesetzt sind.

Das klappt übrigens auch in einem heißen Kugelgrill.

Klingt vielleicht sehr aufwendig das ganze, ist aber eigentlich ganz easy und lohnt den Aufwand!

IMG_20191101_193605.jpg


Cheers,

Tim
 

Cladonia

Fata della Pasta
5+ Jahre im GSV
Sehr schöne Beilage :-) Knusprige Kartoffeln sind sehr fein. Danke für die Zubereitungsanleitung.

Schönes Wochenende wünscht Silvia
 

cubazig

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Klasse Tim,

das bauen wir auf jeden Fall mal nach!

Gruß
Ralf
 

Calenburger

Südtiroler Schlemmerexperte und OT-Tüftler
Super Tim, das Ding lege ich mir für die nächste Kartoffelsession mal ab. Toll!!!
 

Hellboy76

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Klingt sehr schlüssig mit dem Natron.

Tolles Ergebnis auf den Bildern.

Gruß

Hellboy76
 

Bruco

Bauchveredler & Master of Maggisfaction
5+ Jahre im GSV
Supporter
Das klingt sehr gut :thumb2:
 

Black Angus

Militanter Veganer
Das ist leider widerlich.....wenn man gerade eine Weightwatchers-Fischsuppe gegessen hat :clap2:
 
OP
OP
timsven

timsven

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
... Gern geschehen!

Habe es mittlerweile auch mal ohne Natron gemacht. Geht auch, wenn man nur ordentlich schüttelt und die Kartoffelstückchen dadurch mechanisch strapaziert, Rühren geht auch.

Cheers,

Tim
 

Lopo

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Danke, ein mußnachbau für einen Kartoffelfan :thumb1:
 

Zuendfunken

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Danke für den Tipp - muß ich mal probieren.
Die bekommst aber auch anders cross ohne Tuning.
DAS ist nämlich der grundsätzliche Fehler, den viele bei Bratkartoffeln machen.

Für knusprige Bratkartoffeln, kocht man festkochende Kartoffeln mindestens 6 Stunden vorher, besser EINEN TAG vorher und stellt die anschliessend kühl.
Bei frischen Kartoffeln macht die Stärke die Kartoffel porös, so daß diese gerne zerbröseln und am Ende nur noch Matsch übrig bleibt.

Beim Anbraten in der Eisenpfanne am besten mit Butterschmalz, da das höhere Temperaturen wie Butter verträgt.
Vorher den Speck mit den Zwiebeln anbraten. Die Zwiebeln dürfen nicht dunkel werden, da die sonst einen bitteren Geschmack bekommen.

Dann den Speck und die Zwiebeln raus aus der Pfanne und beiseite stellen. Jetzt ordentlich Butterschmalz in die Pfanne und dann die Kartoffeln dazugeben. Den Kartoffeln in der Pfanne gut Zeit geben und nicht zu viel darin herumrühren.

Ganz zum Schluß wieder die Zwiebeln mit dem Speck unterheben.


image0.jpg
 

Grillinspektor

Militanter Veganer
10+ Jahre im GSV
Für knusprige Bratkartoffeln, kocht man festkochende Kartoffeln mindestens 6 Stunden vorher, besser EINEN TAG vorher und stellt die anschliessend kühl.
Bei frischen Kartoffeln macht die Stärke die Kartoffel porös, so daß diese gerne zerbröseln und am Ende nur noch Matsch übrig bleibt.
muss dir in so ziemlich allem rechtgeben, aber richtig geile Bratkartoffeln schmecken mit Schweineschmalz einfach am besten, find ich persönlich viel angenehmer als mit Butterschmalz. Und dann am besten noch mit Grieben... :essen!:
 
Oben Unten