Zutaten

50 g Schweinefleisch Nuss

4 Holzspießchen

1 Frischer Galgant 2 cm

1 Stengel Zitronengras frisch

1 Tl. Koriandersamen

1 Tl. Kreuzkümmelkörner

1 Tl. Salz

1 Tl. Schwarzer Pfeffer

10 g Zucker

1 El. Currypulver

1 Dose/n Ungesüßte Kokosmilch a ca. 400 ml

1 Salatgurke

5 Schalotten

1 Rote Peperoni frisch

1 l Wasser

1 l Reisessig oder milder Weinessig

Reisessig

etwas Zucker

1 Schale Erdnusssauce zum Abschmecken

Mengenumrechnung und Änderungen der Personenzahl funktionieren mit diesem Rezept noch nicht. Hilf uns bitte bei der Konvertierung!

Schwer
4

Anweisungen

Schweinefleisch kalt abwaschen und trockentupfen. Dann qür zur Faser in dünne Scheiben schneiden, diese dann in etwa 10cm lange und 3cm breite Streifen schneiden. Holzspießchen in Wasser einlegen, damit sie später auf dem Grill nicht so leicht verbrennen. Galgant schälen und kleinhacken, Zitronengras waschen und in dünne Scheiben schneiden. Beides zusammen mit Koriandersamen und Kreuzkümmelkörnern im Mörser zerstossen. Salz, Pfeffer, je Portion 1/4 Esslöffel Zucker, Currypulver und pro Portion gut 3/4 Esslöffel von der dicken Schicht oben auf der Kokosmilch ebenfalls untermischen. Schweinefleisch anschließend mit dieser Mischung würzen. Das Schweinefleisch zugedeckt im Kühlschrank mindestens eine Stunde marinieren lassen. Anschließend der Länge nach zieharmonikaartig auf die eingeweichten Spießchen stecken. Für den Salat Gurke schälen oder gründlich waschen, der Länge nach vierteln und in hauchdünne Scheiben schneiden. Schalotten schälen und ebenfalls in hauchdünne Scheiben schneiden. Peperoni waschen, entstielen, entkernen und in dünne Ringe schneiden. Danach gründlich die Hände waschen. Für die Sauce das Wasser mit Essig, dem restlichen Zucker und eine Messerspitze Salz etwa eine Minute kochen und anschließend abkühlen lassen. Kurz vor dem Servieren die Gurkenmischung mit abgekühlter Sauce mischen und mit Essig und Zucker süß-sauer abschmecken. Spießchen auf dem Holzkohlegrill etwa drei Minuten je Seite oder im Backofen oben mit Oberhitze etwa 15 Minuten garen, bis sie gebräunt sind. Mit lauwarmer Erdnusssauce und dem Salat servieren.

VARIANTE: Du kannst auch Rinder- oder Hühnerbrust verwenden. TIPp! In Asien-Läden werden auch fertige Gewürzmischungen für Sate (auch Satay) geführt. Frage danach! Auch Erdnusssauce gibt es dort im Beutel fertig gemischt zu kaufen. Zubereitungszeit: ca. 60 Minuten plus Marinieren plus Salat.