Rezept - Gegrillter Hummer mit Bechamelsauce

Gegrillter Hummer mit Bechamelsauce

 


Zutaten

2 Hummer von je 600 g, Salz, 50 g Butter, 1 Zwiebel, 0,2 l Weißwein, 1 Tasse Bechamelsoße, 1/2 Tasse süße Sahne,

1 Teelöffel Senf, 50 g Parmesan,

2 Zitronen, 1 Kopfsalat

Mengenumrechnung und Änderungen der Personenzahl funktionieren mit diesem Rezept noch nicht. Hilf uns bitte bei der Konvertierung!

Schwer

Anweisungen

Geben Sie die lebenden Hummer mit dem Kopf zuerst in einen großen Topf mit sprudelnd kochendem Salzwasser, und lassen Sie sie darin kochen. Nach 5 Minuten auf kleine Flamme zurückschalten.

Sie können natürlich fertiggekochten oder eingefrorenen Hummer kaufen, besser ist hier jedoch die eigene frische Zubereitung. Lassen Sie die Hummer abkühlen, und schneiden Sie sie vom Kopf bis zum Schwanz mit einem scharfen kräftigen Messer durch. Der Hummerrücken zeigt dabei nach oben. Holen Sie das Fleisch heraus — auch aus den Scheren —, und schneiden Sie es in Streifen oder Stücke. Zerlassen Sie in einem Topf die Butter, schälen und hacken Sie die Zwiebel sehr fein, und lassen Sie sie in der Butter goldgelb werden. Geben Sie den Weißwein dazu, und lassen Sie ihn fast ganz einkochen. Danach geben Sie die Bechamelsoße wie auch die süße Sahne darunter und lassen alles zusammen kurz durchkochen. Mit Senf abschmecken. Vermischen Sie die kleinen Hummerstücke mit der Soße, und füllen Sie sie in die leeren Hummerschalen. Die schönsten Stücke legen Sie obendrauf und geben etwas Soße darüber. Bestreuen Sie sie mit dem geriebenen Parmesankäse, und setzen Sie ein paar Butterflöckchen darauf. Lassen Sie den Hummer nun im vorgeheizten Grill etwa 12 Minuten übergrillen, bis sich eine braune Kruste gebildet hat. Legen Sie eine Platte mit gewaschenen Salatblättern aus, und setzen Sie die Hummerhälften darauf. Mit Zitronenachteln garnieren und zu französischem Weißbrot und Weißwein servieren.