Geräucherte Lammkeule

 


Zutaten

400 g Räucherspäne (Hickory oder Ähnliches) nach Belieben

Marinade

2 TL Paprikapulver, edelsüß 1/2 TL gemahlener Pfeffer etwas Salz

1 TL getrocknete Minze, gerebelt

3 Knoblauchzehen, zerdrücke

1 TL gemahlener Kreuzkümmel

1 EL gemahlener Reis

2-3 EL Wasser

1,4 kg Lammfleisch aus der Keule Marinade

2 TL frischer Ingwer, gerieben

2 Knoblauchzehen, zerdrückt Salz und Pfeffer

3 EL gemahlener Koriander

2 TL gemahlener Kreuzkümmel '/2TL gemahlene Muskatnuss '/2TL gemahlener Kardamom

1 TL heller Essig

2 EL Erdnussöl

1,4 kg Lammkeule

Mengenumrechnung und Änderungen der Personenzahl funktionieren mit diesem Rezept noch nicht. Hilf uns bitte bei der Konvertierung!

Schwer
7

Anweisungen

Die Räucherspäne in Wasser einweichen.

Für die Marinade in einer Schüssel alle Zutaten gründlich vermischen.

Die Lammkeule rundherum diagonal einschneiden, so dass ein Rautenmuster entsteht. Großzügig mit der Marinade bestreichen. Mit Frischhaltefolie abdecken und am besten über Nacht, mindestens jedoch für 1 Stunde im Kühlschrank ziehen lassen.

Den Grill gründlich vorheizen. Die Lammkeule auf den Drehspieß aufstecken und an der Drehvorrichtung befestigen.

Den Deckel des Grills schließen und das Lammfleisch bei schwacher Hitze etwa

1-2 Stunden garen, dabei immer wieder mit der Marinade bestreichen. Nach Beheben alle 30 Minuten zwei Handvoll Räucherspäne über den glühenden Kohlen verteilen.

Das fertig gegarte Fleisch von der Drehvorrichtung nehmen und etwa 10 Minuten ruhen lassen. Erst dann aufschneiden und mit Gemüse oder kräftig gewürztem Reis servieren.

TIPP: Für dieses Rezept benötigen Sie einen Kugelgrill. Auf offenen Grills kann sich das spezielle Räucheraroma nicht so gut entfalten.

Sie sollten mariniertes Fleisch immer zunächst auf Raumtemperatur erwärmen, bevor Sie es grillen. Dadurch gart es gleichmäßiger und die Marinade kann ihr volles Aroma entfalten. Zu stark gekühltes Fleisch gart im Inneren zu langsam.