Rezept - Hasenrücken

Zutaten

1 Hasenrücken,

20 g Butter,

2 Zwiebeln,

3 – 4 Karotten,

100 g Räucherspeck,

1 Tasse Rotwein,

1 Tasse Fleischbrühe,

0,2 l süße Sahne,

1 EL Stärkemehl,

Salz, Pfeffer,

1 naturreine Zitrone,

1 Glas Cognac,

1 Bund Petersilie

Mengenumrechnung und Änderungen der Personenzahl funktionieren mit diesem Rezept noch nicht. Hilf uns bitte bei der Konvertierung!

Schwer
4

Anweisungen

Der gespickte Hasenrücken (am besten kauft man ihn fertig präpariert) wird 2 bis 3 Tage in Beize gelegt. Abtrocknen und auf ein großes Stück extrastarke Alufolie, das in der Mitte mit Butter gut eingefettet ist, geben. Die in grobe Stücke zerschnittenen Zwiebeln und Karotten danebenlegen und obenauf einige Speckscheiben.

Die Folie zuerst oben und dann an den Seiten gut zusammenfalten. Je nach Alter des Tieres 40 bis 60 Minuten grillen. Die Folie oben öffnen, den Rücken heraus nehmen, und den Saft mit allen Beilagen in ein Sieb geben und durch rühren. Inzwischen den Rücken wieder auf die Folie legen und noch bei stärkster Grillstufe einige Minuten bräunen. Das durchgerührte Gemüse und der Fleischsaft werden mit dem Rotwein (oder der Beize) und der Fleischbrühe aufgekocht. Mit Sahne, in der das Stärkemehl angerührt wurde, dicken. Mit Salz, Pfeffer, geriebener Zitronenschale, Zitronensaft, Cognac und gehackter Petersilie würzen. Kartoffelklöße halb und halb und Selleriesalat werden bevorzugt zum Hasenrücken gegessen.