Zutaten

4 tiefgekühlte oder

küchenfertige frische Forellen von je 250 g,

Salz,

Saft einer Zitrone,

je 4 Stängel Petersilie,

Dill und Kerbel,

100 g gut gekühlte

Kräuterbutter (Fertigprodukt)

Mengenumrechnung und Änderungen der Personenzahl funktionieren mit diesem Rezept noch nicht. Hilf uns bitte bei der Konvertierung!

Normal
4

Anweisungen

Vorbereitung: Ohne Auftauzeit 10 Minuten.

Zubereitung: 25 Minuten. Etwa: 330 Kalorien/1380 Joule.

Tiefgekühlte Forellen nach Vorschrift auftauen lassen. Forellen unter fließendem Wasser innen und außen abspülen und mit Haushaltspapier trockentupfen. Innen und außen mit Salz einreiben und mit Zitronensaft beträufeln. Petersilie, Dill und Kerbel abspülen und trockentupfen. Je 1 Stängel in je eine Forelle legen. Vier große Stücke Alufolie schneiden. Kräuterbutter in dünne Scheiben schneiden. Die Hälfte davon in die Mitte der Alufolienstücke legen. Darauf die Forellen. Mit den restlichen Butterscheiben belegen. Alufolie locker um den Fisch schließen und auf den Bratrost legen. In den vorgeheizten Ofen auf die mittlere Schiene schieben. Garzeit: 15 Minuten. Elektroherd: 220 Grad. Gasherd: Stufe 5 oder 1/2 große Flamme. 5 Minuten vor Ende der Garzeit die Alufolien oben vorsichtig öffnen. (Es darf keine Butter austreten.) Fische aus der Alufolie rausnehmen, Kräuterstängel entfernen. Forellen auf einer vorgewärmten Platte anrichten. Aus jedem Alufolienstück die Butter über die Fische gießen. Sofort servieren.

Beilagen: Kopfsalat in einer Marinade aus geschlagenem Joghurt, Salzkartoffeln.