Leberkäse selbst gemacht

Klassisch einfach und lecker

 


Zutaten
120 Min.
Leicht

Anweisungen
  1. Das gesamte Fleisch muss vor der Verarbeitung gut gekühlt sein!
  2. Das Fleisch in grobe Stücke schneiden u. mit dem Pökelsalz würzen und durch einen Fleischwolf (2 mm Scheibe) drehen die Zwiebel ebenso.
  3. Das gewolfte Fleisch, in eiene Küchenmaschiene geben und unter beigabe von Eis, mit dem Knethaken, glatt rühren.
  4. Pfeffer und die übrigen Gewürze unter das Brät heben und nochmals mit dem Rührbesen, der Maschine untermischen. Es sollte eine feine und klebrige Masse entstehen. Wer einen Cutter hat - cuttern.
  5. Das Brät nochmals für 12 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  6. Backofen auf 160°C Ober/Unterhitze vorheizen. Zum Backen eine Kastenform mit Butter ausfetten und mit Brösel ausschwenken dann das Brät einfüllen. Die Oberfläche, mit nassen Händen, glatt streichen und mit dem Messer rautenförmig einschneiden.
  7. Bei Ober- / Unterhitze auf der Mittelschiene des Ofens für etwa 90 Minuten bei 160 °C backen. (KT ca. 70-75 °C) Am Ende kann noch der Grill für etwa 5-10 Minuten dazu geschaltet werden, um eine leckere dunkle Kruste zu erhalten.
  8. Man kann dem Leberkäsbrät natürlich Käsewürfel, Röstzwiebel, Paprikawürfel, Pepperoni, Eierschwammerl usw. beimischen.
  9. Tipp: Zum Leberkäse passt sehr gut Kartoffelsalat, Kartoffelpüree oder einfach nur "klassisch" mit Semmerl genießen.