Mititei oder Mici

Rumänische Grillwürstchen

 


Zutaten
Normal

Kategorien


Anweisungen
  1. Das Rind-, Schweine- und Schaffleisch wird zwei Mal durch den Fleischwolf gedreht (1 Mal grob, 1 Mal mittel). Je Kilogramm Fleisch, 1/2 kg Markknochen kochen und die Brühe kalt stellen.
  2. In einem angepassten großen Gefäß wird der Reihe nach in das Hack, zuerst das Natron, dann der Zitronensaft, eingemischt (Eingeknetet). Dann wird die Hälfte der Knochenbrühe und er Rest der Gewürze - !!! außer dem Knoblauch !!! - unter ständigem Kneten dazugemischt. Alles gründlich mischen.
  3. Dann in Folie wickeln und über Nacht in den Kühlschrank. Nächsten Tag raus aus dem Kühlschrank und zuerst 1-2 Sunden Ruhen lassen dann den Rest der Markknochenbrühe, die auch kühl aufbewahrt wurde, dazumischen und gründlich einkneten.
  4. Je Kilogramm Fleisch wird aus je einer ausgepresster Knoblauchzehe und einem EL warmem Wasser, einen Knoblauchsaft gemischt und in das Hack eingeknetet. Dann kommt wieder alles in Folie und über Nacht in Kühlschrank.
  5. 1-2 Stunden vor dem Grillen aus dem Kühlschrank holen und Zylindrisch formen. Etwa 10cm bis 12cm lang und 3cm bis 4cm dick (Durchmesser). Nun werden sie mit dem Sojaöl von allen Seiten eingepinselt und liegen dann noch 1/2 Stunde auf einer Folie bevor sie auf den Grill kommen. Sie werden, bei mittlerer Hitze, direkt über Holzkohle oder Briketts gegrillt, wenn möglich 3- oder 4- mal wenden und vor jedem wenden mit Knoblauchsaft einpinseln.
  6. Wehrend des Grillens werden die Mititei (auf Deutsch - Die Kleinen) etwas schrumpfen und an Gewicht verlieren. Es ist empfehlenswert sie nur Medium zu Grillen das sie sonst in der Mitte zu trocken werden und an Geschmack verlieren.
  7. Wenn man einen Mititei aus etwa 10cm Höhe auf den Grill fallen lässt und er hüpft schön locker dann ist er fertig zum verzehren. Serviert werden die Mititei mit Baguette, Kümmelbrötchen oder dem länglichen Brötchen auch Seele genannt, dazu Senf, Tafel-Meerrettich, Mujdei, Zacusca, oder andere scharfen Saucen. Guten Appetit!
Kommentare

Mit Pigment ist bestimmt Piment gemeint:), anstatt Sojaöl ganz normalen Sonnenblumenöl, kein Thymian sondern Bohnenkraut. Ansonsten sieht doch ganz gut aus, mal abgesehen davon dass es zig verschiedene Variationen von Mici gibt je nach Region wo man sich befindet. Ach ja und bei Kreuzkümmel oder Cumin nicht mit den Kümmel verwechseln, is net das gleiche. mfg.