Rebhühner am Spieß

 


Zutaten

4 Rebhühner, 4 Scheiben grüner, fetter Speck, 20 g Butter, Salz, Pfeffer, 1/2 Teelöffel Majoran

Füllung für Rebhühner: Herz, Magen und Leber der Rebhühner, 1 Brötchen, 1 kleine Zwiebel, Salz, Pfeffer, 1 Teelöffel getrockneter Majoran, 1 Esslöffel Cognac, 1 Esslöffel Sardellenpaste

Mengenumrechnung und Änderungen der Personenzahl funktionieren mit diesem Rezept noch nicht. Hilf uns bitte bei der Konvertierung!

Schwer

Anweisungen

Rebhühner lässt man nur wenig abhängen, höchstens 1 bis 2 Tage. Achten Sie darauf, dass Sie Rebhühner bekommen, die im gleichen Jahr geschlüpft sind, die älteren haben wesentlich zäheres Fleisch.

Die Hühner werden gerupft und ausgenommen. Vermischen Sie die Butter mit Salz, Pfeffer sowie Majoran, und geben Sie die gewürzte Butter in das Innere. Von außen salzen Sie die Rebhühner leicht ein und umwickeln sie mit je einer sehr dünnen Scheibe grünem Speck. Den Speck befestigen Sie mit Küchengarn. So vorbereitet stecken Sie die Rebhühnchen auf den Spieß. Zerlassen Sie etwas Butter, und fangen Sie gleich, wenn Sie die Hühnchen in den vorgeheizten Elektrogrill oder über den Holzkohlegrill gegeben haben, mit dem Bepinseln an. Die Grillzeit beträgt etwa 20 Minuten.

Sie können die Rebhühner auch füllen, dazu stellen Sie folgende Mischung her:

Weichen Sie das Brötchen in Milch ein, und drücken Sie es aus. Herz, Magen und Leber sowie die Zwiebel und das Brötchen werden durch die feine Scheibe des Fleischwolfes gedreht. Geben Sie das Ei und die Gewürze dazu, und vermengen Sie alles gut. Füllen Sie damit die Rebhühnchen, und nähen Sie sie am Hals und am Bauch zu.

Die Grillzeit beträgt hier etwa 30 Minuten. Als Beilagen dazu reichen Sie Sauerkraut mit Weintrauben und Petersilienkartoffeln, das sind gekochte Kartoffeln, die Sie mit gehackter Petersilie bestreuen. Als Getränk passt ein Rose.