• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

4-5kg Roastbeef im Smoker

rezac

Militanter Veganer
Hallo zusammen,

ich plane am Wochenende eine Feier mit ca. 60 Personen und würde dabei gerne argentinisches Roastbeef im Smoker zubereiten. Mich würde interessieren, wie lange ein 4-5kg Stück Roastbeef im Smoker bei ca. 120° benötigt. Als Kerntemperatur peile ich 54° an.

Daneben gibt es noch Wolfsbarsch in Salzkruste, Lammkoteletts in einer Rosmarin-Knoblauch Marinade und Hähnchen in einer Joghurt-Safran-Limetten Marinade. Hierbei brauche ich allerdings keine Hilfe :)

Mit dem Smoken hab ich schon etwas Erfahrung gesammelt. U. a. hab ich Ribs (4-1-1), Lammhaxe, Lammkarree, Schweinefilet, Rindersteakhüfte und einiges mehr gemacht. Das Forum war mir dabei oftmals eine sehr gute Hilfe.

Viele Grüße
 
OP
OP
R

rezac

Militanter Veganer
hier noch ein Eindruck von den bisherigen (Zwischen-)Ergebnissen...

7DEFDC02-2F6C-427E-A7E7-C4EB9EF3EDA1.jpg


IMG_6987.jpg


IMG_6997.jpg


IMG_7507.jpg


IMG_7853.jpg


IMG_7906.jpg


IMG_8504.jpg


IMG_8588.jpg


IMG_8641.jpg
 

Anhänge

QBorg

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Nimm die Zeit, die du für die Steakhüfte gebraucht hast, rechne das proportional um (Gewicht der Steakhüfte und Gewicht vom Roastbeef) und leg dann noch 20% zur Sicherheit drauf. Dann dürftest du ungefähr hinkommen.

Ich hab zwar schonmal solche Brocken Roastbeef und Entrecote im Smoker gemacht, aber da wir unterschiedliche Geräte haben und vielleicht auch unterschiedliche Herangehensweisen, müssen meine Zeiten nicht denen entsprechen, die du dann erzielen wirst. Ganz davon abgesehen, dass ich eh schon längst vergessen habe, wie lang ich damals gebraucht habe.
 
OP
OP
R

rezac

Militanter Veganer
ok, vielen Dank. dann müsste ich ca. 5-6h einplanen. Kommt das hin?
Herangehensweise ist recht simple. Smoker auf 120° heizen und einpendeln. Fleisch drauf, Holz nachlegen und bei 54° Kerntemperatur raus.

Wie lange sollte ich das Ding wie ruhen lassen?
 

Bronco

Metzger
5+ Jahre im GSV
für ein 3kg teil habe ich damals so um die 3h etwa gebraucht. von allen seiten kurz anbraten und dann bei ca 110-120 grad auf den smoker. bis 52-53 grad. dann rausnehmen. ca. 10 min ruhen lassen und dann nochmal kurz scharf von allen seiten bräunen. anschneiden, grobes meersalz und pfeffer drauf und in den kopp damit.
 

fjm

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Supporter
Ich habe das zwar nicht im Smoker, sondern auf dem Gasi gemacht, aber mit vergleichbarer Temperatur sollte das in etwa mit der gleichen Zeit hinkommen. Das mit dem scharfen anbraten / angrillen habe ich früher auch gemacht, bin aber inzwischen davon abgerückt, weil dann auch der graue Rand nicht oder nur sehr wenig vorhanden ist. Eine schöne braune Farbe bekommt das auch so. Fettschicht lasse ich drauf, weil das mehr Geschmack gibt. Gewürzt nur mit Meersalz.

Temperatur lasse ich so bei ca. 110° und habe für 2 kg bis KT 53° ca. 2 Std. gebraucht. Danach 15 - 30 Min. ruhen lassen. Für mich (uns) war es perfekt medium rare.

Adäquat würde ich dann von rund 1 Std. pro kg ausgehen.

https://www.grillsportverein.de/forum/threads/roastbeef-am-stueck-gegrillt.294991/
 
OP
OP
R

rezac

Militanter Veganer
super, danke euch für die vielen Tipps.

Ich habe das zwar nicht im Smoker, sondern auf dem Gasi gemacht, aber mit vergleichbarer Temperatur sollte das in etwa mit der gleichen Zeit hinkommen. Das mit dem scharfen anbraten / angrillen habe ich früher auch gemacht, bin aber inzwischen davon abgerückt, weil dann auch der graue Rand nicht oder nur sehr wenig vorhanden ist. Eine schöne braune Farbe bekommt das auch so. Fettschicht lasse ich drauf, weil das mehr Geschmack gibt. Gewürzt nur mit Meersalz.

Temperatur lasse ich so bei ca. 110° und habe für 2 kg bis KT 53° ca. 2 Std. gebraucht. Danach 15 - 30 Min. ruhen lassen. Für mich (uns) war es perfekt medium rare.

Adäquat würde ich dann von rund 1 Std. pro kg ausgehen.

https://www.grillsportverein.de/forum/threads/roastbeef-am-stueck-gegrillt.294991/
Ruhenlassen bei offenem Deckel, oder wie lässt du das Fleisch ruhen?

https://www.grillsportverein.de/forum/threads/roastbeef-am-vatertag.295493/

das waren so um die 3 kg in gut 3 Stunden
Habe auch schon 5 kg in gut 3 Stunden fertig gehabt, das Roastbeef wird ja nicht dicker sondern
meist nur länger
Wenn es ein längeres Stück ist, sollte ich es wahrscheinlich zwischendurch mal drehen, da die Hitze von einer Seite kommt oder? Sollte ich dann lieber zwei Temperaturmesser einstecken? Die Röstzwiebeln sahen auch super aus. Hast du noch etwas an die gemacht, oder sind die nur in Öl gewendet?
 

fjm

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Supporter
Ruhenlassen bei offenem Deckel, oder wie lässt du das Fleisch ruhen?
Alle Brenner aus, Temperatur etwas fallen lassen und dann den Deckel zu. Alternativ bei ca. 50°-55° im BO. Aber aufpassen - die KT steigt dabei noch leicht an.
 

schwenkbroode

Landesgrillminister
10+ Jahre im GSV
super, danke euch für die vielen Tipps.



Wenn es ein längeres Stück ist, sollte ich es wahrscheinlich zwischendurch mal drehen, da die Hitze von einer Seite kommt oder? Sollte ich dann lieber zwei Temperaturmesser einstecken? Die Röstzwiebeln sahen auch super aus. Hast du noch etwas an die gemacht, oder sind die nur in Öl gewendet?
Die Zwiebeln wurden noch mit etwas Salz behandelt, mehr nicht.
Das Fleisch habe ich nach ca.2 Std. einmal umgedreht
Das Roastbeef kommt bei meinen Gästen immer gut an.
 
OP
OP
R

rezac

Militanter Veganer
Danke euch allen für die Tipps. Das Fest ist rum, leider war es viel zu hektisch, als dass ich hätte Fotos machen können. Aber das Ergebnis hat alle sehr beeindruckt.
Es gab ein 4kg Roastbeef, 2kg Steakhüfte, 5kg Chicken Wings (wie die oben auf dem Bild), Wolfsbarsch in Salzkruste, Lammkoteletts, Champignons in selbstgemachtem Basilikum-Pesto, u. v. m.

Es ist so gut wie alles super gelungen. Einzig das Roastbeef war echt eine Herausforderung. Sicherheitshalber habe ich an zwei Stellen die Temperatur gemessen, da das Stück recht lang war. Insgesamt war es zu früh drin, so dass ich den Garprozess unterbrechen musste, da ich sonst über eine Stunde vor dem Eintreffen der Gäste fertiggewesen wäre.
An der feuernahenseite war das Stück recht schnell schon bei 50°. Deswegen hab ich es dann um 180° gedreht. Aber das war auch nicht wirklich zufriedenstellend, da es zwar an den Außen bereit war, aber in der Mitte noch zu roh.
Den Gästen hat es aber nichts ausgemacht, die zu rohen Stücke haben wir einfach nochmal auf den Grill gelegt.

Hier sind noch zwei Bilder, die gemacht wurden. Am besten gefällt mir das Roastbeefbrötchen :D:D:D

InkedGSV1_LI.jpg


InkedGSV2_LI.jpg
 

Anhänge

fjm

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Supporter
Glückwunsch zur gelungenen Vergrillung. Wie heisst das doch? "Keine Hektik - Low&Slow" und "Ende gut, Alles gut" ... Und das wichtigste: es hat allen gut geschmeckt. :thumb2:
 

Headcleaver

Grillkönig
Das sieht echt gut aus :respekt:
 

Lutz95326

Putenfleischesser
Glückwunsch zum gelungenen Festessen!
Da bekommt man ja sofort Lust etwas zu smoken!
 
Oben Unten