• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

ANOVA PRECISION COOKER - ERFAHRUNGEN, BEHÄLTERBAU ETC.

AVENGER

Fleischtycoon
5+ Jahre im GSV
Nachdem ich mir -wie einige andere Sportsfreunde auch- den neuen Anova Precision Cooker (800 Watt) bestellt habe, ist es sicher von Interesse, Erfahrungen auszutauschen und sich gegenseitig Tipps, zB zum Behälterbau zu geben. Meiner soll laut Anova ende dieser Woche ankommen, ich werde dann gleich den ersten Test mit einem Kilo Spargel vornehmen. Alle Sportsfreunde, die ebenfalls einen Anova Precision Cooker haben, sind natürlich herzlich eingeladen, ihre Erfahrungen zu teilen.
 
OP
OP
AVENGER

AVENGER

Fleischtycoon
5+ Jahre im GSV

Erdbeermann

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Lol, den Thread habe ich schon 2x durch und sehe eben erst das der wirklich etwas anders ist.

Ok, dann hier weiter. Meinen habe ich am Samstag Nacht bestellt. Hoffentlich kommt der schnell.
 

Erl13

Militanter Veganer
Ich bin mit einem GN 1/1 Behälter mit Deckel in einer Kängabox sehr glücklich.
Den notwendigen "Freiraum" schafft man einfach mit Winkelschleifer, Feile und Cutter-Messer.
Eventuell gibt es ästhetisch ansprechendere Lösungen, aber mir reicht das vollkommen.

P.S. ...und für die Lagerung passt der Vakuumierer auch gleich mit rein....
 
OP
OP
AVENGER

AVENGER

Fleischtycoon
5+ Jahre im GSV
Ich bin mit einem GN 1/1 Behälter mit Deckel in einer Kängabox sehr glücklich.
Den notwendigen "Freiraum" schafft man einfach mit Winkelschleifer, Feile und Cutter-Messer.
Eventuell gibt es ästhetisch ansprechendere Lösungen, aber mir reicht das vollkommen.

P.S. ...und für die Lagerung passt der Vakuumierer auch gleich mit rein....


Ich nehme mal an eine Kunststoffbox? 1/1 200mm tief? Das ist mächtig viel Volumen.
 
G

Gast-1jZqf6

Guest
Den notwendigen "Freiraum" schafft man einfach mit Winkelschleifer, Feile und Cutter-Messer.
Wo brauchs du da Freiraum? Ich habe die 1/2GN Version weil mir die 19ltr ein bissi viel waren - 12ltr reichten mir bisher- und bin ohne Winkelschleifer klargekommen...allerdings nicht ohne Cutter, weil ich eine Öffnung für einen Stecker mit Sicherung und Schalter reingeschnitzt habe.....

Aber eine grosse Wassermenge hält die einmal erreichte Temp besser...

...aber back to topic...vl gibts noch andere "Anova Precision Cooker" Besitzer mit Lust, die Ergebnisse zu posten...
 

rofl0815

GA-Flüsterer
5+ Jahre im GSV
Supporter
image.jpeg
image.jpeg
image.jpeg
image.jpeg
Habe meinen Anova Precision Cooker Wifi soeben an einem frischen, vakuumierten Simmentaler Ribeye 570g mit den Vorgaben der Anova App (53,9°, 1h) medium rare gegart und dann auf einem Thüros über Holzkohle mit Grillmarken versehen.

Leider kein Anschnittbild, aber das Ribeye war wirklich medium rare und schmeckte hervorragend!

(das Bild mit der hohen Temperatur zeigt einen Testaufbau ... Muss ja noch üben )
 

Anhänge

  • image.jpeg
    image.jpeg
    147 KB · Aufrufe: 8.923
  • image.jpeg
    image.jpeg
    174,4 KB · Aufrufe: 8.868
  • image.jpeg
    image.jpeg
    193,8 KB · Aufrufe: 8.872
  • image.jpeg
    image.jpeg
    173,8 KB · Aufrufe: 8.927

Erl13

Militanter Veganer
Ich nehme mal an eine Kunststoffbox? 1/1 200mm tief? Das ist mächtig viel Volumen.
Ich bevorzuge Edelstahl. Das gibt auch weniger sinnlose Diskussionen mit der GöGa zum Thema "Plastik ist böse".
Viel Volumen ist gut. Zu klein bereitet Probleme, zu groß sieht nur komisch aus.

Wo brauchs du da Freiraum? Ich habe die 1/2GN Version weil mir die 19ltr ein bissi viel waren - 12ltr reichten mir bisher- und bin ohne Winkelschleifer klargekommen...allerdings nicht ohne Cutter, weil ich eine Öffnung für einen Stecker mit Sicherung und Schalter reingeschnitzt habe.....
In den Edelstahldeckel des GN-Behältes musste ein passendes Loch. So bleibt der weit überwiegende Teil des Kondenswassers am Deckel hängen und tropft zurück. Anderenfalls würde die Box beim Öffnen des Deckels versuppen.
 
G

Gast-1jZqf6

Guest
In den Edelstahldeckel des GN-Behältes musste ein passendes Loch. So bleibt der weit überwiegende Teil des Kondenswassers am Deckel hängen und tropft zurück. Anderenfalls würde die Box beim Öffnen des Deckels versuppen.
Erl, ich rate dir dringend zu einem GN Behälter mit Silikondichtung - da ist der Schwund durch Wasserverdunstung während der SV Einsatzes auf nahe Null geschrumpft. Wasserverdunstung innerhalb der Kängabox bedeutet Feuchtigkeit, die sich letzlich am Boden sammelt. Wie hast du da verkabelt? Ich hoffe, du bist dir des Risikos eines Stromschlags bewusst. Hast du das Metallbecken geerdet? Kann sich ebenfalls Lebensverlängernd auswirken...

Auch bei der entnahme vom GN Behäter aus der Kängabox (zum entleeren z.B.) bleibt die Box bei geschlossenem GN Deckel komplett trocken. Ich habe noch zusätzlich die interne Kabelverbindung mit einer Feuchteunempfindlichen Steckverbindung leicht trennbar gemacht - so kann die beide Behälter leicht entkoppeln...
 

Jens74

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Hallo zusammen!

Ich habe das Teil ja schon seit ca. 1-2 Jahren und bin damit sehr zufrieden.

In der Praxis gib es bei mir drei Szenarien:

1. Ich mache etwas in einem kleinen Topf und bedecke diesen mit Isolierkugeln.
2. Napoleon hat ja bei seinen Grills immer auf der einen Seite ein Eisfach. Dieses nehme ich, wenn ich für 4-5 Personen Sous vide Fisch oder Fleisch vorbereite. Dazu habe ich mir aus Styrodur einen Deckel auf das Eisfach zugeschnitten und ein Loch für den Anova rein gemacht. Den Halter habe ich einfach umgekehrt auf den Anova gesteckt, dann diesen durch das Styrodur gesteckt und den Halter auf das Styrodur zur Stabilisierung aufgesetzt und festgezogen.
3. Nehme ich mir eine große Styrodurkiste mit einem 1/1 GN Kunststoffbehälter. Dort habe ich ebenfalls ein Loch eingefügt. ACHTUNG: Obwohl es sich um eine Styrodurbox handelt, bildet sich aussen bei einem 8 h Job gerne Kondenswasser!!!! Im Ergebnis habe ich den ersten Job in meinem Büro auf dem Parketfussboden gemacht. Das der Boden keinen grossen Schaden genommen hat, war riesiges Glück. Seitdem mache ich es auf der Terrasse.

Viel Spass mit dem schönen Teil!

Werde bei Gelegenheit einmal ein paar Fotos nachreichen, bin aber gerade am umbauen und da fehlt doch etwas Zeit.
 
Oben Unten