• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Antikes römisches Wildschwein

BasaltfeueR

Forenclown
Antikes römisches Wildschweinrezept




… von Marcus Gavius Apicius und modifiziert nach Sarah Wiener. Zeitlich vermutlich um 200 n. Chr. angesiedelt, beweist es den großartigen Geschmack der Römer und ihre Vorliebe für stark gewürzte Speisen. Neben vielen Kräutern kommt v.a. Essig und Honig in diesem angenehm süss-salzigen Gericht vor. Definitiv ist es ein sehr schmackhaftes Wildgericht, dass es unbedingt öfter geben wird – vorausgesetzt, das Fleisch ist nicht so antik wie das Rezept 😉

Man einer mag ja bei "antikem Wildschwein" an Kollegen wie @Grappaschlucker oder @schildkroete58 denken, aber natürlich sind keinerlei Anspielungen
auf reale oder Forums-Persönlichkeiten beabsichtigt!

Hoffe dass es auch die Jäger wie @erwinelch und @Wuidl evtl. inspirieren kann, ich kannte Wild so jedenfalls noch nicht.

Zuerst hier veröffentlicht: https://gut-esser.blog/2020/04/24/antikes-roemisches-wildschweinrezept/


wildschwein-alt-römisch

Zutaten

  • 1 kg Wildschweinkeule
  • 10 EL Kräuteressig
  • Olivenöl
  • 50 g Pinienkerne oder gemahlene Mandeln
  • 2 EL feingehackte Minze
  • 2 EL feingehacktes Bohnenkraut
  • 2 EL feingehacktes Selleriegrün oder Selleriesamen
  • 2 EL feingehackter Thymian
  • 3-4 EL Honig
  • 1 TL Selleriesalz
  • 1 TL schwarzer Pfeffer
  • 1 TL Colatura di Alici, alternativ asiatische Fisch- oder Sojasoße
Rezept
f002365f-72a1-4ba6-ba1b-741c7448a140


Die Kräuter werden als erstes fein gehackt: von links oben nach rechts unten Tyhmian, Selleriegrün, Bohnenkraut, Minze. Die Pinienkerne in der Küchemaschine fein mahlen, alternativ gemahlene Mandeln benutzen. Den Backofen auf 100 ° Umluft vorheizen.


c2e07eec-88f7-4375-955e-f5f651672717


Jetzt das Schwein in Butterschmalz und Olivenöl kräftig runderherum anbraten und dann für etwa 1,5 h oder bis zu einer Kerntemperatur von 65 – 70 ° C in den Ofen geben. Den Bratensatz mit dem Essig ablöschen und lösen. 3 EL Honig, den Pfeffer und das Selleriesalz einrühren. Als nächstes Kräuter und Pinienkerne einrühren und die Soße kurz aufkochen lassen. Mit Colatura di Alici oder Fischsoße abschmecken und warm stellen bis das Fleisch fertig ist.


19325b17-053c-4970-89c2-5fe8b58e6ebf


Das Wildschwein in Scheiben schneiden, mit der Soße übergießen und mit Minzblättern dekorieren. Dazu passen Gnocchi oder Kartoffelklöße sehr gut – guten Appetit =)


wildschwein-römisch
 

Schreckgespenst

Grillkönig
5+ Jahre im GSV

EightySix

Vegetarier
Klingt sehr interessant, muss ich auf jeden Fall mal nachmachen - kurze Frage: Ist das dein Blog? Ich finde den Blog super, bin erst neulich darauf gestoßen und habe bisher nur das Shakshaka nachgekocht :essen!: :thumb2:

Wobei mir die Meinung von Obelix auch zu denken gibt, denn wer kennt sich besser mit Wildschwein aus, als er? :braten::D
 

Wuidl

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Also @BasaltfeueR mich hast Du, das wird nachgemacht. Brauch nur noch das Scheinchen dazu... :D
 

E300TD

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Antikes römisches Wildschweinrezept




… von Marcus Gavius Apicius und modifiziert nach Sarah Wiener. Zeitlich vermutlich um 200 n. Chr. angesiedelt, beweist es den großartigen Geschmack der Römer und ihre Vorliebe für stark gewürzte Speisen. Neben vielen Kräutern kommt v.a. Essig und Honig in diesem angenehm süss-salzigen Gericht vor. Definitiv ist es ein sehr schmackhaftes Wildgericht, dass es unbedingt öfter geben wird – vorausgesetzt, das Fleisch ist nicht so antik wie das Rezept 😉

Man einer mag ja bei "antikem Wildschwein" an Kollegen wie @Grappaschlucker oder @schildkroete58 denken, aber natürlich sind keinerlei Anspielungen
auf reale oder Forums-Persönlichkeiten beabsichtigt!

Hoffe dass es auch die Jäger wie @erwinelch und @Wuidl evtl. inspirieren kann, ich kannte Wild so jedenfalls noch nicht.

Zuerst hier veröffentlicht: https://gut-esser.blog/2020/04/24/antikes-roemisches-wildschweinrezept/


wildschwein-alt-römisch

Zutaten

  • 1 kg Wildschweinkeule
  • 10 EL Kräuteressig
  • Olivenöl
  • 50 g Pinienkerne oder gemahlene Mandeln
  • 2 EL feingehackte Minze
  • 2 EL feingehacktes Bohnenkraut
  • 2 EL feingehacktes Selleriegrün oder Selleriesamen
  • 2 EL feingehackter Thymian
  • 3-4 EL Honig
  • 1 TL Selleriesalz
  • 1 TL schwarzer Pfeffer
  • 1 TL Colatura di Alici, alternativ asiatische Fisch- oder Sojasoße
Rezept
f002365f-72a1-4ba6-ba1b-741c7448a140


Die Kräuter werden als erstes fein gehackt: von links oben nach rechts unten Tyhmian, Selleriegrün, Bohnenkraut, Minze. Die Pinienkerne in der Küchemaschine fein mahlen, alternativ gemahlene Mandeln benutzen. Den Backofen auf 100 ° Umluft vorheizen.


c2e07eec-88f7-4375-955e-f5f651672717


Jetzt das Schwein in Butterschmalz und Olivenöl kräftig runderherum anbraten und dann für etwa 1,5 h oder bis zu einer Kerntemperatur von 65 – 70 ° C in den Ofen geben. Den Bratensatz mit dem Essig ablöschen und lösen. 3 EL Honig, den Pfeffer und das Selleriesalz einrühren. Als nächstes Kräuter und Pinienkerne einrühren und die Soße kurz aufkochen lassen. Mit Colatura di Alici oder Fischsoße abschmecken und warm stellen bis das Fleisch fertig ist.


19325b17-053c-4970-89c2-5fe8b58e6ebf


Das Wildschwein in Scheiben schneiden, mit der Soße übergießen und mit Minzblättern dekorieren. Dazu passen Gnocchi oder Kartoffelklöße sehr gut – guten Appetit =)


wildschwein-römisch

Instagram: gutesser.de
Pinterest: gut-esser.blog
Twitter: @GutEsser_Blog
Youtube-Kanal: gut-esser.de
OK. Wo finde ich Garum :D ?
 
OP
OP
BasaltfeueR

BasaltfeueR

Forenclown
sehr geil, muß ich mir mal in Ruhe ansehen. Aber - Wildschwein mit Minze. Da randaliert der Gallier in mir....

Anhang anzeigen 2169310
Ja ich hatte auch Bedenken! :D

Das sieht sehr lecker aus. Ein Tellerchen zu mir. Das war der Anstoß und ich musste mal schauen ob ich die I-net Seiten noch habe. Die habe ich mir vor Jahren mal abgespeichert:

http://www.koch-welten.de/historischerezepte.htm
http://imperiumromanum.com/kultur/kulinarium/kulinarium_rezepte_index.htm

Ich glaube, ich muss da mal wieder rumstöbern. Danke fürs Erinnern.
Ganz genau, unter anderem darauf bin ich auch gestoßen. =)

Klingt sehr interessant, muss ich auf jeden Fall mal nachmachen - kurze Frage: Ist das dein Blog? Ich finde den Blog super, bin erst neulich darauf gestoßen und habe bisher nur das Shakshaka nachgekocht :essen!: :thumb2:

Wobei mir die Meinung von Obelix auch zu denken gibt, denn wer kennt sich besser mit Wildschwein aus, als er? :braten::D
Dankeschön, ja das ist mein kleiner Hobby-Blog =)

Sieht sehr schmackhaft aus, Julian.
Ich dachte ja immer, Ärzte hätten keine Zeit:


Hab mich wohl geirrt :)
Seitdem ich vorwiegend in der Arbeitsmedizin tätig bin gehts :D Hab ich vergessen zu löschen nach dem rüberkopieren :D

Also @BasaltfeueR mich hast Du, das wird nachgemacht. Brauch nur noch das Scheinchen dazu... :D
Jagdscheinchen? :D Ich will da auch unbedingt mal mit einem selbst erlegten machen!

OK. Wo finde ich Garum :D ?
Ich nehme Colatura di Alici als Ersatz =)
 

Wuidl

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Nein das Begehungsscheinchen. Da das zuständige Forstamt nicht gerade klein ist und nun alle ich Scheinchen per Post verschicken könnte es knapp werden.

(Eigentlich meine ich Schweinchen, aber die ausrede war jetzt auch nicht schlecht! :P )
 
OP
OP
BasaltfeueR

BasaltfeueR

Forenclown
Nein das Begehungsscheinchen. Da das zuständige Forstamt nicht gerade klein ist und nun alle ich Scheinchen per Post verschicken könnte es knapp werden.

(Eigentlich meine ich Schweinchen, aber die ausrede war jetzt auch nicht schlecht! :P )
Ja, bekommst einen Sonnenstempel ins Kreativitätsheftchen dafür :D
 

E300TD

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Sehr geil. Rezept ist gespeichert. Wildschwein habe ich noch. Colatura d‘ alici kaufe ich bei Andronaco morgen offline :lol:
 

Oberstjägermeister

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Mir kommt es von der Flüssigkeit etwas wenig vor. Reichen 10 EL Essig und etwas Garum für die Soße wirklich aus?
 
Oben Unten