• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Blutwurst mit Blutpulver

Winchester

Dauergriller
Blutwurst Rezept

750 g Schweinebauch
250 g Schwarten
500 g Blut (100 g Blutpulver, 300 ml Wasser und 100 ml Milch)

1 mittelgroße Zwiebel

Gewürze für 1,5 Kg Gesamtmasse

30 g Pökelsalz
4,5g schwarzer Pfeffer
4,5g Muskat
3g Majoran
3g Zucker
1,5g Nelkenpfeffer


zuerst die Schwarten etwa 45 Minuten in Wasser gekocht und noch heiß mit der Zwiebel durch die 2er Scheibe gewolft

20180127_161458.jpg


20180127_163426.jpg


das Blutpulver angerührt und auf 35 Grad im Wasserbad erwärmt

20180127_161843.jpg


20180127_162818.jpg


in der Zwischenzeit den Schweinebauch in kleine Würfel geschnitten und 15 Minuten gekocht.
Von 750 g sind nach dem kochen nur noch 560 g übrig geblieben. Einfach mit dem Kochwasser wieder aufgefüllt.

20180127_173513.jpg


Leider fehlten mir jetzt zum fotografieren die Hände

Das auffüllen mit heißem Kochwasser war genau richtig, weil sich der Schwartenbrei mittlerweile zu einem gummiartigen Kloß mutiert hatte. Aber so ließ sich alles relativ einfach wieder auflösen. Das angemachte Blut und die Gewürze dazu und mit einem Trichter zwei Blasen und einen Sterildarm gefüllt.

20180127_180938.jpg


20180127_183441.jpg


nach 60 Minuten bei 85 Grad zuerst den Sterildarm zum abkühlen ins kalte Wasser

20180127_195525.jpg


nach insgesamt 120 Minuten die beiden Blasen ins kühle Wasserbad.

20180127_205450.jpg
 

Anhänge

  • 20180127_161458.jpg
    20180127_161458.jpg
    443,9 KB · Aufrufe: 766
  • 20180127_163426.jpg
    20180127_163426.jpg
    444 KB · Aufrufe: 743
  • 20180127_161843.jpg
    20180127_161843.jpg
    409,3 KB · Aufrufe: 796
  • 20180127_162818.jpg
    20180127_162818.jpg
    612 KB · Aufrufe: 789
  • 20180127_173513.jpg
    20180127_173513.jpg
    452,2 KB · Aufrufe: 736
  • 20180127_180938.jpg
    20180127_180938.jpg
    400,5 KB · Aufrufe: 729
  • 20180127_183441.jpg
    20180127_183441.jpg
    337,2 KB · Aufrufe: 730
  • 20180127_195525.jpg
    20180127_195525.jpg
    300,5 KB · Aufrufe: 721
  • 20180127_205450.jpg
    20180127_205450.jpg
    305,1 KB · Aufrufe: 736

Flammengriller

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Sieht schonmal sehr gut aus der Anschnitt.
 
G

Gast-SEkPD0

Guest
Hast Du fein gemacht.... ich habe nun auch schon öfter Blutwurst mit dem gleichen Pulver gemacht.

Allerdings kannst Du Dir das mit der Temperatur einfacher machen. Ich mache es jedenfalls so dass ich das Pulver in entsprechend warmes Wasser einrühre. Klappt wunderbar.
 
G

Gast-SEkPD0

Guest
Wenn Du da auch wieder Milch verwenden willst würde ich erst den "Blutbrei" anrühren und dann das zuzugebende Wasser etwas höher temperieren so dass es mit der Milch und dem Blutbrei wieder die passende Temperatur hat.
 

intothefire

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Hammer 10 Euro...frisches Blut kann man auch mit NPS versetzen und einfrieren...klappt wunderbar.

1 Liter kostet 80 Cent
 

DerTeufel

Leibhaftiger Ultimate Käfiggriller
10+ Jahre im GSV

intothefire

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Selbstverständlich funktioniert das alles mit frischem Blut oder eingefrorenem. Ist auch preislich viel günstiger. Aber ich wollte einfach mal das Blutpulver ausprobieren. Geschmacklich kann ich keinen Unterschied feststellen.


Wenn man es gegenüberstellt merkt man es schon, finde ich.
 

Grillkugel

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Wenn man es gegenüberstellt merkt man es schon, finde ich.

In der Richtung wollte ich gerade auch antworten, aber ich habe noch nie mit Pulver gearbeitet. Ich meine gelesen zu haben, dass im Pulverblut nur der "rote Anteil" des Blutes verwendet wird, also die roten Blutkörperchen. Das Serum wird wohl vorher abgetrennt. Schon allein deshalb müsste es einen Unterschied geben.
 
Oben Unten