• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Boandlkramer BBQ beim Dutch Oven Cook Off am 19.11.2016 in Ravensburg

Maze

Baumeister
5+ Jahre im GSV
Hallo liebe Grillsportfreunde,
heute möchte ich euch einige Eindrücke vom Dutch Oven Cook Off aus Ravensburg zeigen, mit einer Weltpremiere eines Only Deckel Wettbewerbes, der zum ersten Mal Teil dieses Wettkampfes war.
Für uns war es der zweite Einsatz an solch einem Dutch Oven Wettbewerb.
Anfang diesen Jahres nahmen wir bereits mit gleicher Teambesetzung also:
Andreas (MecHanisch)
Matthias (BBQubi)
und ich, also Maze bereits in München an dem Cook Off teil, bei dem wir damals den Wettbewerb mit einem tollen 4 Platz unter 14 teilnehmenden Teams abgeschlossen haben.
Diesen Wettbewerb bestritten wir allerdings noch unter unserem alten Teamnamen mit dem wir auch dieses Jahr Bayerischer Vize Grillmeister 2016 wurden.
Nach der Auflösung des alten Teams und der Neufirmierung war dies also der erste Wettbewerb, den wir unter unserem neuen Teamnamen Boandlkramer BBQ bestritten.

Für den Hauptgang stand dieses Mal als Vorgabe Tafelspitz auf dem Plan, aus dem wir ein Ossobuco vom Tafelspitz mit selbstgemachten Tortellini machten.
Beim Only Deckel stand ein Cheese-Gulasch auf dem Plan und beim Dessert ein SPEKULATIUS-KIRSCH-KÄSEKUCHEN mit Baiser Haube!

Ergebnisse der Einzelwertung:
Hauptgang Platz 2
Deckel Only Platz 3
Dessert Platz 3

Ergebnis Gesamtwertung:
Platz 3

Was für ein toller Start für unser neues Team, drei Einzelwertungen und alle in der Top drei Liste platziert, das freut uns wirklich riesig.
Somit haben wir den 4 Platz bei unserem letzten Cook Off in München nicht nur halten, sondern um einen Platz ausbauen können.

Besonders möchten wir uns wieder für die super klasse Organisation dieses Wettbewerbes durch Elmar Fetscher mit seinem Team von Fire & Food bedanken, das war wieder erstklassig von Anfang bis Ende. Wir freuen uns schon sehr auf die Teilnahme beim nächsten Dutch Oven Cook Off in München, zu dem wir natürlich schon angemeldet sind.

Und auch an alle Teams, die an diesem Wettbewerb teilgenommen haben, gilt noch unser Dank.
Ihr alle habt wieder eine erstklassige Leistung abgeliefert, die wieder auf allerhöchstem Niveau war.

Herzliche Glückwünsche auch an das zweitplazierte Team “Erst Dopfen dann Hopfen“, und natürlich freut uns das Ergebnis des erstplatzierten Teams Passion BBQ ganz besonders.
Dieses grandiose Ergebnis habt Ihr Euch wirklich verdient.
Passion BBQ hat neben dem 1 Platz der Gesamtwertung auch noch die Weltpremiere des Only Deckel mit dem 1 Platz belegt, Wahnsinn und herzlichen Glückwunsch von uns nochmals dazu.

Das Wetter meinte es leider nicht besonders gut bei diesem Wettkampf, es hat den ganzen Tag geregnet, war kalt und windig, aber dies alles schreckt einen eingefleischten Griller natürlich nicht ab.

Jetzt aber genug gesabbelt, hier die Rezepte und einige Bilder zum Wettkampf.

----------------------------------------------------------------------------------

Selbstgemachte Tortellini

Tortellini Teig:
300 gr. 405
100 gr. Spätzlesmehl
4 Eier
12 gr. Salz
Je nach Konsistenz vom Teig evtl. noch nen schluck Mineralwasser, ich brauch aber meistens keines, die Eier reichen normal als Flüssigkeitsgeber aus.

Zutaten Tortellini Füllung:
1 Päckle Wurzelgemüse
1 Bund Frühlingszwiebel
1 Zwiebel
500 ml Gemüsebrühe
100 gr Weissbrot od. Semmel vom Vortag
100 gr. Magerquark
50 gr. Creme fraiche
2 Eier
1 Bund Schnittlauch
1 Bund Petersilie
S & P sowie Muskat nach Geschmack würzen

Zubereitung Tortellini:
Eine Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden und im Dutch Oven glasig andünsten. Das geputzte Gemüse fein raspeln und ebenfalls kurz mit andünsten.
Mit der Gemüsebrühe ablöschen und kurz aufkochen und das Gemüse mit S & P sowie etwas Muskat nach Geschmack würzen.
Die Masse durchsieben (die Gemüsebrühe zur späteren Verwendung auffangen) und das Gemüse gut abtropfen und erkalten lassen. Das kalte Gemüse in eine Schüssel geben. Weissbrotwürfel, Magerquark, Creme fraiche, 1 Ei und 1 Eigelb (das Eiweiß aufheben zum Teig zukleben), alle Kräuter, Muskat, Pfeffer, Salz zufügen und zu einer festen Masse verarbeiten.
Den Nudelteig ausrollen und mit einem Esslöffel die Füllung auf die untere Teighälfte geben.
Die Ränder mit Eiweiß einstreichen, die andere Teighälfte über die Füllung klappen und die offenen Teigränder fest zusammendrücken.
Die Tortellini in Portionen rändeln und als Tortellini Formen.
Die Pasta nun zum Ossobucco in den Dutch geben und mitkochen, bis diese schön Al Dente ist.

----------------------------------------------------------------------------------

Ossobucco vom Tafelspitz im Dutch Oven

Zutaten Ossobucco:
1 Tafelspitz
300 g weiße Zwiebeln
80 g Bundmöhren
120 g Sellerie
3 Knoblauchzehen
1 große Dose geschälte Tomaten, (800 g)
2 El Tomatenmark
4 El Olivenöl
Salz
Pfeffer
200 ml Rotwein (trocken),
300 ml Kalbsfond
2 Lorbeerblätter
Etwas Mehl (zum Mehlieren des Fleisches)
ein wenig Butter zum anbraten
1 Bio-Zitrone
0,5 Bund feine glatte Petersilie

Vorbereitung:
ca. 15 Holzkohle-Briketts in einem Anzündkamin anzünden und Durchglühen lassen

Ossobucco Zubereitung:
Den Tafelspitz in 4 Scheiben schneiden ca. 3-4 cm dick, von beiden Seiten mit S&P nach Geschmack würzen. Dann die Tafelspitzscheiben in Mehl wenden.
Zwiebeln fein würfeln. Möhren putzen, schälen und in Würfel schneiden. Sellerie putzen und ebenfalls Würfeln.
2 Knoblauchzehen andrücken. Tomaten in einem Sieb abtropfen lassen, Saft auffangen. Tomaten grob schneiden.
Ca. 8-10 der Durchgeglühten Kohlen auf einen Feuerfesten Untergrund verteilen und den Dutch darauf stellen, und 3-4 El Öl im Dutch erhitzen.
Die Tafelspitzscheiben von beiden Seiten 3-4 Minuten anbraten. Das Fleisch aus dem Dutch nehmen und das Röstgemüse mit Butter darin anrösten. Das Tomatenmark zugeben und ebenfalls kurz mit anrösten. Mit dem Rotwein ablöschen.
Fleisch, Tomaten, Tomatensaft den Fond und die Lorbeerblätter hinzugeben.
Den Dutch mit dem Deckel verschließen und die restlichen Kohlen darauf verteilen.
Das Ganze ca. 2 bis 2.5 Stunden schmoren lassen.
Zur Halbzeit prüfen, ob noch genug Glut vorhanden ist; ggf. nochmals Briketts im Anzündkamin vorglühen und nachlegen. Auch den Topfinhalt prüfen; die Tafelspitzscheiben sollten ganz mit Gemüse/Flüssigkeit bedeckt sein. Ggf. ein wenig Brühe oder Wein nachgießen.
Die Lorbeerblätter herausfischen und mit der Beilage servieren.

Zubereitung Gremolata (Optional):
Für die Gremolata die Schale einer Zitrone fein abreiben. Die Petersilie fein schneiden. Restlichen Knoblauch in fein hacken. Zitronenschale, Petersilie und Knoblauch mischen.
Die TafelspitzKalbshaxen aus dem Ofen nehmen, mit etwas Gremolata bestreuen und servieren. Die restliche Gremolata dazu servieren. dazu passt Safran-Risotto.

----------------------------------------------------------------------------------
Cheesy Rindergulasch

Zutaten Cheesy Rindergulasch
500 gr Hackfleisch
1 kleine Zwiebel
1 Päck. Suppengemüse
2-3 Zehen gehackter Knoblauch
1,5 Tassen Wasser
1 Dosen Pasteurisierte Tomaten
1 Dosen Tomaten gewürfelt
1 El. Italienische Kräuter
1 Lorbeerblatt
1 El Sojasoße
500 gr. Hörnli od. Ellenbogenmakkaroni, ungekocht
250 gr gehobelter Cheddarkäse
S&P nach Geschmack

Zubereitung Cheesy Rindergulasch:
Die Zwiebel schälen und klein würfeln, in einem Dutchdeckel (Pfanne) mit dem kleingeschnittenen Knoblauch Glasig andünsten. Das geputzte und klein geschnittenen Wurzelgemüse, ebenfalls kurz mitbraten, das Hackfleisch kommt nun in die Pfanne dazu und wird auch mit anbraten.
Nun die Pasteurisierten und gewürfelte Tomaten, Ital. Kräutern, Lorbeerblatt, Sojasoße zugebe und kurz aufkochen lassen.
Die ungekochten Hörnli od. Ellenbogenmakkaroni in den Dutch Deckel (Pfanne), geben und unterrühren. Das ganze ca. 30 Minuten Köcheln lassen.
Entfernen Sie nun das Lorbeerblatt, und heben Sie den Cheddarkäse direkt vor dem servieren unter die Beefgullasch-Nudelmasse.

----------------------------------------------------------------------------------

Spekulatius-Kirsch-Käseküchen
Mengenangaben für einen 12“ DO bzw. FT6

Zutaten Boden:
150g Spekulatius
150g Butterkekse
125g Butter
Fett und Weichweizengriess zum ausfetten
Zutaten Käsekuchen Füllung
500g Magerquark
300g Frischkäse
200g Creme Fraiche
4 Eigelb
60g Zucker
1 TL Vanillezucker
Zesten und Saft einer Zitrone
2EL Speisestärke
Zutaten Kirschenbelag
2 Gläser Sauerkirschen
400g Kirschmarmelade
Zutaten Baiser-Topping
4 Eiweiß
Prise Salz
300g Puderzucker

Zubereitung:
DO-Deckel einfetten und mit Weichweizengries ausstreuen. Die Keske in einem Gefrierbeutel füllen und mit einem Nudelholz alles zerbröseln. Butter schmelzen, mit den Keksbröseln vermengen und im Deckel zu einem Boden bis zum Rand auskleiden.

Für die Käsekuchen Füllung alle Zutaten zu einer homogenen Masse verarbeiten und auf dem Boden im DO Deckel gleichmäßig verteilen.
Nun den Kuchen mit einem Setup von 5 Kohlen unten und 14 Kohlen oben für 30-45 min backen bis der Belag leicht bräunlich wird.
In der Zwischenzeit die Sauerkirschen abseien und mit der Kirschmarmelade vermengen, nach belieben mit ein paar Orangenzesten verfeinern.
Für den Baiser das Eiweiß mit einer Prise Salz aufschlagen und nach und nach den Puderzucker zugeben bis eine steife Masse entsteht.
Nach der Backzeit die Kirsch Füllung auf den Käsekuchen verteilen und den Baiser mit einem Spritzbeutel kreisförmig als Tropfen auf den Belag geben.
Zum Schluss den Kuchen nochmals 10-15 min mit 24 Kohlen oben backen. ACHTUNG zum Ende hin regelmäßig auf den Bräunungsgrad achten, da die Zuckermasse leicht verbrennen kann.
Den Kuchen mindestens 2 Stunden auskühlen lassen, bessern hat über Nacht.

Danke fürs reinschauen und herzliche Grüße
Maze und das Boandelkramer-BBQ-Team

DCO1.jpg
DCO2.jpg
DCO3.jpg
DCO4.jpg
DCO5.jpg
DCO6.jpg
DCO7.jpg
DCO8.jpg
DCO9.jpg
DCO9a.jpg
DCO10.jpg
DCO11.jpg
DCO12.jpg
DCO13.jpg
DCO14.jpg
DCO15.jpg
DCO16.jpg
DCO17.jpg
DCO18.jpg
DCO19.jpg
DCO20.jpg
DCO21.jpg
DCO22.jpg
DCO23.jpg
DCO24.jpg
DCO25.jpg
DCO26.jpg
DCO27.jpg
DCO28.jpg
DCO29.jpg
DCO30.jpg
DCO31.jpg
DCO32.jpg
DCO33.jpg
DCO34.jpg
DCO35.jpg
DCO36.jpg
DCO37.jpg
DCO38.jpg
DCO39.jpg
DCO40.jpg
 

Anhänge

  • DCO1.jpg
    DCO1.jpg
    1 MB · Aufrufe: 558
  • DCO2.jpg
    DCO2.jpg
    405,3 KB · Aufrufe: 550
  • DCO3.jpg
    DCO3.jpg
    1 MB · Aufrufe: 568
  • DCO4.jpg
    DCO4.jpg
    1 MB · Aufrufe: 567
  • DCO5.jpg
    DCO5.jpg
    889,3 KB · Aufrufe: 568
  • DCO6.jpg
    DCO6.jpg
    861,2 KB · Aufrufe: 550
  • DCO7.jpg
    DCO7.jpg
    909,1 KB · Aufrufe: 568
  • DCO8.jpg
    DCO8.jpg
    770,3 KB · Aufrufe: 557
  • DCO9.jpg
    DCO9.jpg
    882,2 KB · Aufrufe: 557
  • DCO9a.jpg
    DCO9a.jpg
    895,8 KB · Aufrufe: 560
  • DCO10.jpg
    DCO10.jpg
    832,9 KB · Aufrufe: 551
  • DCO11.jpg
    DCO11.jpg
    915,7 KB · Aufrufe: 552
  • DCO12.jpg
    DCO12.jpg
    943,8 KB · Aufrufe: 546
  • DCO13.jpg
    DCO13.jpg
    760,5 KB · Aufrufe: 550
  • DCO14.jpg
    DCO14.jpg
    929,5 KB · Aufrufe: 561
  • DCO15.jpg
    DCO15.jpg
    673,1 KB · Aufrufe: 546
  • DCO16.jpg
    DCO16.jpg
    862,6 KB · Aufrufe: 542
  • DCO17.jpg
    DCO17.jpg
    728 KB · Aufrufe: 541
  • DCO18.jpg
    DCO18.jpg
    875,4 KB · Aufrufe: 542
  • DCO19.jpg
    DCO19.jpg
    968,9 KB · Aufrufe: 553
  • DCO20.jpg
    DCO20.jpg
    665,8 KB · Aufrufe: 537
  • DCO21.jpg
    DCO21.jpg
    905 KB · Aufrufe: 543
  • DCO22.jpg
    DCO22.jpg
    772,9 KB · Aufrufe: 539
  • DCO23.jpg
    DCO23.jpg
    899,9 KB · Aufrufe: 536
  • DCO24.jpg
    DCO24.jpg
    634,1 KB · Aufrufe: 533
  • DCO25.jpg
    DCO25.jpg
    841,9 KB · Aufrufe: 533
  • DCO26.jpg
    DCO26.jpg
    1 MB · Aufrufe: 531
  • DCO27.jpg
    DCO27.jpg
    773,2 KB · Aufrufe: 533
  • DCO28.jpg
    DCO28.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 535
  • DCO29.jpg
    DCO29.jpg
    970,1 KB · Aufrufe: 550
  • DCO30.jpg
    DCO30.jpg
    958,2 KB · Aufrufe: 533
  • DCO31.jpg
    DCO31.jpg
    940,3 KB · Aufrufe: 534
  • DCO32.jpg
    DCO32.jpg
    992,8 KB · Aufrufe: 638
  • DCO33.jpg
    DCO33.jpg
    1 MB · Aufrufe: 538
  • DCO34.jpg
    DCO34.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 539
  • DCO35.jpg
    DCO35.jpg
    955,9 KB · Aufrufe: 529
  • DCO36.jpg
    DCO36.jpg
    971,2 KB · Aufrufe: 526
  • DCO37.jpg
    DCO37.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 526
  • DCO38.jpg
    DCO38.jpg
    981,7 KB · Aufrufe: 537
  • DCO39.jpg
    DCO39.jpg
    901,7 KB · Aufrufe: 535
  • DCO40.jpg
    DCO40.jpg
    750,3 KB · Aufrufe: 538

fleischbräuner

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Glückwunsch zur tollen Leistung und den 3 ten Platz.
:gratuliere::gratuliere::gratuliere::gratuliere::gratuliere::gratuliere::gratuliere::gratuliere::gratuliere::gratuliere::gratuliere:

Nur mit dem Wetter hat es laut den Fotos nicht so gut ausgeschaut. Sieht ziemlich Nasskalt aus. :frier:

Schöne Grüße :nusser:
 

Bratengriller

Grillkönig
Sauber, ich gratuliere! Ich habe mir im Vorfeld schon überlegt, was man mit Tafelspitz im DO alles anstellen könnte. Auf Ossobucco bin ich nicht gekommen.

Ich freue mich auf jeden Fall schon auf den DO-Cookoff in Riem.
 
OP
OP
Maze

Maze

Baumeister
5+ Jahre im GSV
Herzlichen Dank Jungs für die netten Einträge freut uns sehr,
ja das Wetter war in der Tat nicht gerade berauschend, aber es war dennoch einer der schönsten
Wettkämpfe, klein, fein und gut organisiert rundum einfach toll und hat viel Spaß gemacht.
Auch alle andre Teams waren wie immer einfach klasse und super nett.
Vorallem muß man echt nochmals erwähnen das sich die Jury richtig schwer getan hat weil es durch
die Bank echt ein hohes Level war was hier von allen abgeliefert wurde.
Grob gesagt war der Hauptgang meine Wenigkeit, Zwischengang machte BBQubi (Matthias)
und das Dessert wie könnte es anders sein unsere Dessertprinzessin MecHanisch (Andreas)
 

Bratengriller

Grillkönig
Mal nur so aus Interesse, was haben die anderen Teams so aus dem Tafelspitz gemacht?
 

carmai24

GSV-Weightwatcher
5+ Jahre im GSV
Klasse Leistung super Bilder:thumb1:.

Herzlichen Glückwunsch zu Platz 3:thumb1:.
 

Traekulgriller

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Saugeil !!:respekt:

:prost:

Gruß Matthias
 
Oben Unten