• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

fips1976

Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo zusammen,

ich habe einen Bullsmoker BS 1000. Prinzipiell ein gutes Teil, allerdings gibt es offenbar ein Problem mit den Zündstäben. Ich habe bereits den zweiten Bullsmoker, der erste wurde aufgrund von Problemen getauscht, die sich im Nachhinein vermutlich auf die selbe Thematik stützen.

Nach nunmehr nicht mal 15 Einsätzen hat sich auch der zweite, mitgelieferte Zündstab verabschiedet. Der Feuertopf läuft mit Pellets voll und irgendwann schaltet der BS 1000 mit einer Fehlermeldung ab.

Beim vorletzten Einsatz zündete der BS 1000 noch, allerdings unter sehr starker Rauchentwicklung, da der Feuertopf, welcher fast vollgelaufen war, dann doch noch durchzündete.

Man kann den Smoker natürlich "manuell" starten - das war am vergangenen Wochenende allerdings extrem nervig, da die Pellets leer waren und ich vor dem "manuellen" Start erst den kompletten Grill abräumen musste, um an den mittlerweile vollgelaufenen Feuertopf zu gelangen. Als der Smoker dann wieder lief, waren die Ribs nur noch lauwarm - also alles kein Vergnügen.

Ich habe Bullsmoker am vergangenen WE mal angeschrieben und um Problemlösung gebeten.

Ich bin mal gespannt, wie es hier weitergeht.

Kennt jemand von euch das Problem? Gibt es evtl. eine Nachrüstlösung (Keramikzündstab)?

Danke & Gruß
 

Chasing83

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hi fips1976!

Habe auch schon einen Zündstab wechseln müsssen, hab aber seit dem den BS nur 1x wieder angeschmissen, da hat alles bestens funktioniert.
Lt. den Bullsmokerteam haben Sie keine größeren Reklamationen zwecks des Zündstabes. Habe 2 Ersatzstäbe bekommen, aber den ärger mit den Aus- und Einbau hat man trotzdem.
Bin mal gespannt wie lange der jetzt eingebaute Ersatzzündstab hält... Hoffentlich länger als der erste, weil dieser nicht besonders lange hielt.
In youtube gibt es ein Video von RecTec wie man den Zündstab wechselt. Drück dir die Daumen das alles zu Deiner Zufriedenheit abgewickelt wird.


Gruß

Andi
 

Dominiknz

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
Probleme hatte ich bisher auch keine, lasse mir aber dennoch in drei Wochen die neuen Keramik Zündeinheit + Ersatz Zündstab mitbringen.
 

Daytrax

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Das Problem gibt es beim Traeger auch. Da ist der Zündstab dann aber nicht defekt. hin und wieder zündet der Pellet Smoker halt nicht. Bei Traeger zumindest ist das ganz normal. Bei mir kommt es 1-2 mal von 10 Startvorgängen vor.
 

Chrijan88

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
Ich habe das auch, nach ca 2 Monaten mit dem Bullsmoker, hab den Support angeschrieben, die haben sich entschuldigt und mir eine weitere Glühkerze geschickt, die habe ich jetzt gut 1 Woche drin, bin mal gespannt wie lange diese hält, hab die Glühkerze aber etwas weiter raus gucken lassen. Ich hatte im Testmodus mal geschaut, die Kerze wird zwar Heiß, glüht aber nicht wirklich..

Habt ihr das auch, das der Lack an der Brennkammer abgebrannt ist? das hatte ich schon beim ersten aufheizen auf 260°C
 

Dominiknz

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
Ich bekomme in zwei Wochen meine Keramikzünder aus den USA dann sollte ich keine Probleme mehr haben....hab aber dennoch nen Ersatz-Zünder mitbestellt :-)
 

macroy

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Macht ihr alle eure Brennkammer sauber bevor ihr ihn startet oder lasst ihr ggf. Aschereste etc. drin sodass der Zündstab gar keine Chance hat seinen Job zuverlässig zu machen?
Ich hatte seit 2016 noch nie eine Fehlzündung (und grille viel). Ich kehre die Brennkammer vor dem Start immer aus und sorge dafür daß keine Löcher in der Brennkammer mit Asche verstopft sind, Zündung zu 100%.
 

Dominiknz

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
Macht ihr alle eure Brennkammer sauber bevor ihr ihn startet oder lasst ihr ggf. Aschereste etc. drin sodass der Zündstab gar keine Chance hat seinen Job zuverlässig zu machen?
Ich mache meinen immer sauber und habe auch keine Probleme bisher. Da ich aber aktuell problemlos auf den Upgrade-Zünder ran komme hab ich mir den eben rausgelassen ;-)
 

Pelletbbq

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Wenn man beim GMG die Brennkammer vor dem Start reinigt, gibt es dieses Problem auch nicht.
 
OP
OP
fips1976

fips1976

Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo zusammen,

ein kurzer Zwischenstand für euch zur Info:

Der Service von Bullsmoker hat kurzfristig reagiert. Es wurde gemutmaßt, dass es an der Hausinstallation liegen könnte, dass Verlängerungskabel oder Mehrfachsteckdosen die Ursache sein könnten.

Trifft bei mir alles nicht zu.

Ich hatte vor ca. einem Monat eine Nachricht vom BS-Service auf der Mailbox. Man entschuldigte sich für die Unannehmlichkeiten und wollte mir einen neuen Zündstab und einen Sack Pellets zusenden. Parallel hat der Bullsmoker-Service wohl Kontakt mit dem Werk aufgenommen.

Bislang kamen leider weder Zündstab noch Pellets an, noch habe ich eine weiterführende Nachricht erhalten.

Die paar wenigen Male, die ich den BS 1000 erst in Betrieb hatte, entschädigen nicht für den Ärger mit dem Teil... Der Service scheint anfänglich bemüht, leider fehlt die
letzte Konsequenz zur endgültigen Behebung des Problems.

Schade....
 

Grillkohleprofi

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo, ich habe genau das gleiche Problem mit dem Bullsmoker hinsichtlich der Beschichtung im Innenkessel. Diese löst sich auf der Oberfläche sowohl als auch auf der Unterfläche im Innenraum ( wo die Grillfeste drauf liegen ), weiterhin gibt es Bläßchenbildungen am Deckel im Innenbereich, Smoker BS1000 11 Monate alt und wenigemal im gebrauch gewesen.

Die Reklamation ergab eine Mutmaßung hinsichtlich eines fehlenden Einbrennverfahrens oder einem Fettbrand. Ich habe den Grill vor kurzem gebraucht gekauft und der ist echt gepflegt gewesen und der Vorbesitzer hat den nur 5mal benutzt.
So sah der Grill auch aus :-)

Nun habe ich zweimal gesmokt und leider zündet der Zündstab nicht mehr.
Diesen ebenfalls nachträglich reklamiert und auf Kulanz einen neuen zugeschickt bekommen (heute), prompt eingebaut und siehe da, es funktionierte alles für einen Moment.
Er zündete und die Pellets brannten und kurz darauf geht der ganze Bullsmoker aus !!!! Die Pellets brannten schön weiter und wäre ich nicht daneben gewesen hätte sich ein Rückbrand in die Pelletsvoratskammer ergeben.

Wie sich rausstellte ist die Sicherung im Smoker durchgebrannt und diese habe ich getauscht, danach ging der Grill wieder in den Normalbetrieb jedoch die Zündkerze nicht mehr.

Alles in allem sehr sehr ärgerlich bei einem so teurem Gerät, dass soviel Spaß und Freude verspricht.
Der Service ist bemüht und in meinem Fall hat er mich auch für die lösende Beschichtung auf Kulanz entschädigt ( ohne Anerkennung einer Garantie dafür und Ausschluss weiterer Garantieansprüche darauf).
Allerdings ist es auch nicht die feine Art zu behaupten, dass diese Art von Mängeln aus einer Fehlbedienung des Gerätes stammen müssen, denn wie ich hier im Verlauf lesen konnte ist das auch schon einigen anderen passiert.


Ich bin jetzt mal gespannt was weiterhin passiert.
Vor allem ist während einer Garantiezeit der Händler in der Beweispflicht und erst nach Ablauf dieser im Rahmen der Gewährleistungszeit erfolgt die umgekehrte Beweispflicht zum Mangel.
Ich war aber ganz zufrieden mit seinem Angebot und habe darauf verzichtet den Händler darauf hinzuweisen um unnötigen Diskussionen auszuweichen.
 

Chrijan88

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
Mir wurde damals gesagt, es sei normal, die Pulverbeschichtung hält so hohe Temperaturen nicht aus und wegen Rost, soll ich mir keine Sorgen machen
 

badtothebone

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Wenn man die Aussage "Geschweißte, pulverbeschichtete und hitzebeständig abgedichtete Fugen für 3 fachen Wetterwiderstand" liest, kann man aufgrund der angeführten Probleme den Umkehrschluss ziehen, dass die Leute sich über die Innenseite keine Gedanken gemacht haben. Wie es auch sei, qualitativ ist noch Luft nach oben.

Es gibt auch ein Rezept für Einzigartige "Spear" Ribs auf der Produktseite des Gerätes. Wenn man dem link folgt werden sie im Rezept selbst dann doch noch als Spare Ribs bezeichnet, womit ich eher etwas anfangen kann als mit "Pfeilrippen". ;-)
 

Globetrotter81

Vegetarier
Mir wurde damals gesagt, es sei normal, die Pulverbeschichtung hält so hohe Temperaturen nicht aus und wegen Rost, soll ich mir keine Sorgen machen

Das ist aber ne kompetente Aussage vom Hersteller

Eine Puverbeschichtung wird ja im "Backofen" eingebrannt
Und jetzt soll sie L&S nicht aushalten

Ich habe am Motorrad Puverbeschichtete Teile die mit dem Auspuff in Kontakt Stehen und da wird es heißer als im Smoker

Wenn ich das hier alles so lese bin ich froh ein China Derivat gekauft zu haben
Da fällt der Ärger geringer aus
Bzw. Man erwartet fast Probleme
Auch wenn bis her nix ist

Scnr

Ps: Hatte den Bull Smoker aus in Betracht gezogen
 

radierer

Vegetarier
Wirklich schade, was man hier so liest. Der Bullsmoker ist zwar im Bereich der Pelletsmoker im günstigen bis mittelpreisigen Bereich .. was aber für einen Grill trotzdem noch viel Geld ist. Und da ist es wirklich mehr als ärgerlich, wenn dann nur Probleme auftreten. Ich habe zwar keinen Bullsmoker, stand vor einigen Monaten aber vor der Frage, welchen Pelletsmoker ich mir kaufen sollte. Ich finde, da sind ehrliche und objektive Berichte immer sehr hilfreich. Aufgrund des Designs, kam aber der BS für mich nie in Frage. Im Grunde habe ich aber auch ein Schuss ins Blaue gemacht und mir einen pelletgrill.rocks gekauft. Nach anfänglichen Problemen läuft dieser bislang noch fehlerfrei ..
Wenn man sich aber mal die ganzen Erfahrungen und Berichte über die verschiedenen Pelletsmoker anschaut, machen ja fast alle Probleme. Fast .. weil wohl die Memphis hier die Ausnahme sind. Von denen hab ich bislang nur positives gelesen. Dafür sind die aber auch direkt drei- bis viermal so teuer. Selbst von Yoder liest man ja hier und da von Problemen .. und die sind ebenfalls im oberen Preissegment.
Ich kann nur für mich sprechen, aber rückblickend und nach jetziger Erfahrung würde ich mich wohl heute für einen GMG entscheiden. Die sind zwar wohl ebenfalls nicht fehlerfrei (man liest ja hier und da auch mal von Problemen), aber der große Unterschied zu .rocks, Bullsmoker oder auch ElFuego/Tepro ist der Support, wenn es denn zu Problemen kommt. Das soll jetzt auch keine Werbung oder sonstwas sein und ich bin auch mit Herrn Haupert nicht verwandt, aber was man hier mitbekommt, kümmert er sich wirklich erstklassig um seine Kunden. Ich habs bei meinem Kauf damals auch ausgeblendet, aber ich denke gerade im Bereich der Pelletsmoker, wo aufgrund von viel Technik auch viel kaputt gehen kann, ist das wirklich wertvoll.
 

Grillkohleprofi

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo, ich habe genau das gleiche Problem mit dem Bullsmoker hinsichtlich der Beschichtung im Innenkessel. Diese löst sich auf der Oberfläche sowohl als auch auf der Unterfläche im Innenraum ( wo die Grillfeste drauf liegen ), weiterhin gibt es Bläßchenbildungen am Deckel im Innenbereich, Smoker BS1000 11 Monate alt und wenigemal im gebrauch gewesen.

Die Reklamation ergab eine Mutmaßung hinsichtlich eines fehlenden Einbrennverfahrens oder einem Fettbrand. Ich habe den Grill vor kurzem gebraucht gekauft und der ist echt gepflegt gewesen und der Vorbesitzer hat den nur 5mal benutzt.
So sah der Grill auch aus :-)

Nun habe ich zweimal gesmokt und leider zündet der Zündstab nicht mehr.
Diesen ebenfalls nachträglich reklamiert und auf Kulanz einen neuen zugeschickt bekommen (heute), prompt eingebaut und siehe da, es funktionierte alles für einen Moment.
Er zündete und die Pellets brannten und kurz darauf geht der ganze Bullsmoker aus !!!! Die Pellets brannten schön weiter und wäre ich nicht daneben gewesen hätte sich ein Rückbrand in die Pelletsvoratskammer ergeben.

Wie sich rausstellte ist die Sicherung im Smoker durchgebrannt und diese habe ich getauscht, danach ging der Grill wieder in den Normalbetrieb jedoch die Zündkerze nicht mehr.

Alles in allem sehr sehr ärgerlich bei einem so teurem Gerät, dass soviel Spaß und Freude verspricht.
Der Service ist bemüht und in meinem Fall hat er mich auch für die lösende Beschichtung auf Kulanz entschädigt ( ohne Anerkennung einer Garantie dafür und Ausschluss weiterer Garantieansprüche darauf).
Allerdings ist es auch nicht die feine Art zu behaupten, dass diese Art von Mängeln aus einer Fehlbedienung des Gerätes stammen müssen, denn wie ich hier im Verlauf lesen konnte ist das auch schon einigen anderen passiert.


Ich bin jetzt mal gespannt was weiterhin passiert.
Vor allem ist während einer Garantiezeit der Händler in der Beweispflicht und erst nach Ablauf dieser im Rahmen der Gewährleistungszeit erfolgt die umgekehrte Beweispflicht zum Mangel.
Ich war aber ganz zufrieden mit seinem Angebot und habe darauf verzichtet den Händler darauf hinzuweisen um unnötigen Diskussionen auszuweichen.

_______________________________________________________________________________________________________________________________________________

Zwischenstatus 14.9.2018 / mittlerweile den dritten Zündstab ausgetauscht, mehrere Sicherungen im Grill durchgebrannt und vom Händler eine neue Steuerungsplatine samt LCD erhalten zum Selbsteinbau. Nun glüht der gute Zündstab wieder aber die Anzeige schaltet nach nicht mal 30 sec. auf Error 2 und die Zündspule glüht schön weiter :-(, der Grill reagiert bei der Fehlermeldung weder auf den ON/Off Schalter noch sonst auf eine Taste. Ebenfalls Stromkabel abziehen und auf ein neues Starten führte zu keinem anderem Ergebnis als das der Salat von vorne losging.
Nun habe ich einige Stunden und Nerven an dem ganzen Vorgang investiert und der Support einige Ersatzeile immer prompt kostenlos zugeschickt! Hab jetzt den Support ( Tobias ) mit Videobeweis per Email kontaktiert und warte auf einen Austausch oder eine Reparatur. Tobias ist bemüht aber erklärt mir auch immer wieder aufs neue es könnte nur an einer mangelnden Sicherung im Haus oder eventuell an genutzten Verlängerungssteckdosen liegen. Definitiv alles nicht der Fall und einen Elektriker habe ich auch schon nach dem zweiten durchgebrannten Zündstab kommen lassen um die betroffenen Dosen prüfen zu lassen. An denen hat es definitiv nicht gelegen! Das Haus ist gerade mal 15 Jahre alt :-)
Ebenfalls ist auf den Verlauf der beiden ummantelten weißen Kabel vom Zündstab nach einem Wechsel sehr genau auf die Verlegung zu achten, da diese knapp überm Lüfterrad verlaufen und diesen schnell im rotierenden Lüfter diesen blockieren. Im Video das es zum Wechsel des Zündstabes gibt wird darauf kein Hinweis gegeben.

Nur ein straffes verlegen der Kabelbahnen ist hier eine gute Chance auf Kontaktfreiheit :-)
Hier hätte die Konstruktion anders bedacht werden müssen, denn ein Kabel kann sich auch verschieben und dann hängt es am Lüfterrad und schrabt irgendwann auf und somit ist der Kurzschluss vorprogrammiert.

Ebenfalls ist die Steuerplatine nicht wirklich vor Spinnweben und anderem Kleintierbefall geschützt. Nur eine mit viel Abstand vorhandener Metalldeckel ist vorhanden um einen generellen Schutz vor den mit Strom genutzten Teilen zu haben.

Die ältere Steuereinheit die ich nun ausbauen sollte, ist um einige Spinnweben reicher gewesen und ich habe keine Ahnung inwiefern diese irgendwann Strom leiten können.
Denn Spinnweben nehmen bekanntlich auch Feuchtigkeit auf und halten diese gut !
Hier hätte eine deutlich bessere Schutzvorrichtung drum herum gebaut werden müssen mit einer separat gut zugänglichen Sicherung zum Austausch. Die Sicherung befindet sich unmittelbar auf der Steuerplatine und ist nur mit viel Fingerspitzengefühl zu wechseln, sofern man andere Bauteile auf der Platine nicht berühren will und laut Beschreibung auch nicht soll.
 
Oben Unten