• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Der Espresso-Fred

timsven

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Es ist auf jeden Fall ein sehr interessantes Themenfeld.
Gestern Espresso gemacht, der war durch und durch nur sauer. Mahlgrad war auf 3.
Beim Hebeln war wenig Kraft nötig.

Heute Espresso gemacht, Mahlgrad wieder kleiner gestellt, auf 1,5.
Prä-Infusion kam überhaupt nichts aus der Maschine, beim Hebeln irrsinge Kraft gebraucht.
Geschmacklich wenig Säure, hatte aber auch keinen Körper, war eher "wässrig".
Gemacht mit dem 2er Sieb und 16 Gramm Pulver
Meine Erfahrung mit der Pavoni ist, dass sie SEHR empfindlich auf den Mahlgrad reagiert. Bei meiner ersten Kaffemühle war die Rasterung der Mahlegradeinstellung derart grob, dass entweder sauer Kaffe ohne viel Hebeldruck rauskam, oder aber der Kaffepuck regelrecht blockierte.

Ich babe dann die Mühle behelfsmässig optimiert, dann klappte das einigermassen.

Wässrig bei anfangs viel Hebeldruck wiederum klingt nach Channeling, da sucht sich das Wasser den Weg des geringsten Widerstandes.

Ist natürlich nur best guess, so aus der Ferne.

Mittlerweile habe ich eine stufenlos verstellbare Mühle und nun ist mir klar, dass da kein Weg dran vorbei geht.

Cheers,

Tim
 

Axel_F

Metzger
Mittlerweile habe ich eine stufenlos verstellbare Mühle und nun ist mir klar, dass da kein Weg dran vorbei geht.

Cheers,

Tim

Auch Dir Danke! Mühlemmäßig bin ich seit kurzem mit
einer 1Zpresso Hand-Kaffeemühle JE-Plus unterwegs.
Mir gefällt die Klickverstellung, das sorgt dafür das ich
reproduzierbar mahlen kann.


Und Wassertemperatur gleich? Ausreichend aufgeheizt usw.?
Ausreichend aufgeheizt, gehe ich davon aus. Hab die Maschine rund 20 Minuten vorher eingeschalten.

Worauf bezieht sich die gleiche Wassertemperatur?

Wo sollte die Wassertemperatur gemessen werden?
Standardmäßig ist ja nichts vorgesehen.
 

Axel_F

Metzger
Ich habe mir schon überlegt, den Kunststoffverschluss, der die Einfüllöffnung des Kessels verschließt, durch ein Drehteil aus 1.4305 zu ersetzen, welches
wiederum ein Innengewinde hat, um ein Edelstahl-Industriethermometer einschrauben zu können. Dann hätte ich immer die Wassertemperatur des Kessels im Blick.
 

BasaltfeueR

Forenclown&GSV-Betriebsarzt mit Lachgasvergiftung
Oben Unten