• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Der Espresso-Fred

Kimble

Mr. Seafood & Dr. Tartuffel
5+ Jahre im GSV
Supporter
Ich habe heute nochmals etwas mit Maschinen + Mühlen gespielt, mich informiert und dabei viele Tassen Espresso (+ Filterkaffee) getrunken:
IMG_9817.jpg



IMG_9822.jpg



IMG_9818.jpg

IMG_9819.jpg


IMG_9826.jpg


Das war zwar alles sehr interessant, aber ich neige dazu, immer mehr @DarkRoast zuzustimmen, dass die Technik bei weitem nicht der größte Faktor ist. Mein Eindruck ist mittlerweile, dass die "Kaffenerds" stundenlang über Mikrometer und Millibar diskutieren, aber nicht ansatzweise so viel Zeit in die Themen Produkt und Röstung stecken. Letztendlich muss das Ergebnis überzeugen, egal welche Technik dahinter steckt. Und ich muss ehrlich sagen, dass der neue Jamaica Blue Mountain eines Schweizer Rösters, der seit dem Wochenende bei uns steht, schon vom Grundprodukt her deutlich komplexer und balancierter war, als all das, was aus den teuren Maschinen kam.

Wenn ich als Vergleich eine polnische Färse in den Dry-Ager hänge und dann auf dem FireMagic grille, wird daraus nun mal kein Kobe-Beef. Andersherum kann ich mit einem Thermometer im Kochtopf und einem simplen AZK das perfekte Steak zaubern. Genau das Gefühl habe ich mittlerweile beim Thema Espresso, dass zwar teuerste Boliden dort stehen, im übertragenen Sinne aber das Nackensteak vom Discounter drauf landet.

Bisher bin ich jedenfalls noch nicht überzeugt, dass angesichts der bisherigen Ergebnisse eine Investition in dieser Höhe für uns Sinn macht, abgesehen von der Optik. Nächste Woche bin ich erneut zum Kaffeetrinken bei einem Kaffee-Freak eingeladen und bringe auch ein paar eigene Bohnen mit, vielleicht bekomme ich dann endlich den Espresso, der mich von Stuhl reißt.
 

nollipa

Pizzaforscher
5+ Jahre im GSV
Hi,
ich hatte vor kurzem das Vergnügen bei Fausto in München einen Barista Kurs zu machen. Die Meinung des Barista war es, dass es schon sehr, sehr viel Übung braucht um aus der La Marzocco GS/3 einen besseren Espresso als aus einer einfachen Lelit herauszukitzeln. Letztlich hat mich das auch wieder etwas bestätigt. Bei mir ist manchmal auch der Upgrade Wunsch da. Mir würde manchmal eine Dualboilermaschine vorschweben. Aber wenn ich dann anfange, mich einzulesen denke ich mir oft - warum überhaupt? So ein Zweikreiser ist schon von Haus aus eine Bank. Noch dazu ist die Technik simpel und ich kann mir bei vielen Sachen selber behelfen.

Würde ich heute neu kaufen, wäre es vermutlich ein Dual Boiler. Sehr wahrescheinlich würde ich auch einer E61 treu bleiben. Was das Thema Mühle angeht: Vermutlich ist das Geld da besser angelegt.

Allerdings habe ich für mich entschieden, keinen Doktor in Sachen Kaffeegenuss anzustreben. Mir liegen ohnehin die eher dunklen Röstungen, also alles was eher in die schokoladige Richtung geht. Wenn es heller geröstet ist und in die fruchtige Ecke geht, ist es nicht so ganz meines. Vermutlich bin ich Banause also mit meinem Equipment ohnehin gut aufgestellt. Es reicht ja, ab und an auswärts einen Espresso zu trinken um festzustellen dass das Zuhause schon ganz gut passt....
 

Firechef

Instant-Pot MacGyver
10+ Jahre im GSV
Ich habe heute nochmals etwas mit Maschinen + Mühlen gespielt, mich informiert und dabei viele Tassen Espresso (+ Filterkaffee) getrunken:
Anhang anzeigen 2662465


Anhang anzeigen 2662467


Anhang anzeigen 2662469
Anhang anzeigen 2662466

Anhang anzeigen 2662470

Das war zwar alles sehr interessant, aber ich neige dazu, immer mehr @DarkRoast zuzustimmen, dass die Technik bei weitem nicht der größte Faktor ist. Mein Eindruck ist mittlerweile, dass die "Kaffenerds" stundenlang über Mikrometer und Millibar diskutieren, aber nicht ansatzweise so viel Zeit in die Themen Produkt und Röstung stecken. Letztendlich muss das Ergebnis überzeugen, egal welche Technik dahinter steckt. Und ich muss ehrlich sagen, dass der neue Jamaica Blue Mountain eine Schweizer Rösters, der seit dem Wochenende bei uns steht, schon vom Grundprodukt her deutlich komplexer und balancierter war, als all das, was aus den teuren Maschinen kam.

Wenn ich als Vergleich eine polnische Färse in den Dry-Ager hänge und dann auf dem FireMagic grille, wird daraus nun mal kein Kobe-Beef. Andersherum kann ich mit einem Thermometer im Kochtopf und einem simplen AZK das perfekte Steak zaubern. Genau das Gefühl habe ich mittlerweile beim Thema Espresso, dass zwar teuerste Boliden dort stehen, im übertragenen Sinne aber das Nackensteak vom Discounter drauf landet.

Bisher bin ich jedenfalls noch nicht überzeugt, dass angesichts der bisherigen Ergebnisse eine Investition in dieser Höhe für uns Sinn macht, abgesehen von der Optik. Nächste Woche bin ich erneut zum Kaffeetrinken bei einem Kaffee-Freak eingeladen und bringe auch ein paar eigene Bohnen mit, vielleicht bekomme ich dann endlich den Espresso, der mich von Stuhl reißt.
Ich glaube du täuschst dich da , es gibt bestimmt welche die sehr Technik interessiert sind. Aber die Mehrheit wird sich viel mit dem Kaffee selber beschäftigen eher auch beides. Einige rösten auch selber, da verzichte ich persönlich gerne darauf.

Wir haben in Deutschland sehr gute Röstereien die fantastische Röstungen anbieten
Da wird dann auch am meisten investiert.
 

Firechef

Instant-Pot MacGyver
10+ Jahre im GSV

Sousvidebader

Wagyuologe
5+ Jahre im GSV
Supporter
Letztlich hat mich das auch wieder etwas bestätigt. Bei mir ist manchmal auch der Upgrade Wunsch da. Mir würde manchmal eine Dualboilermaschine vorschweben. Aber wenn ich dann anfange, mich einzulesen denke ich mir oft - warum überhaupt? So ein Zweikreiser ist schon von Haus aus eine Bank. Noch dazu ist die Technik simpel und ich kann mir bei vielen Sachen selber behelfen.

Würde ich heute neu kaufen, wäre es vermutlich ein Dual Boiler. Sehr wahrescheinlich würde ich auch einer E61 treu bleiben. Was das Thema Mühle angeht: Vermutlich ist das Geld da besser angelegt.

Allerdings habe ich für mich entschieden, keinen Doktor in Sachen Kaffeegenuss anzustreben. Mir liegen ohnehin die eher dunklen Röstungen, also alles was eher in die schokoladige Richtung geht. Wenn es heller geröstet ist und in die fruchtige Ecke geht, ist es nicht so ganz meines. Vermutlich bin ich Banause also mit meinem Equipment ohnehin gut aufgestellt. Es reicht ja, ab und an auswärts einen Espresso zu trinken um festzustellen dass das Zuhause schon ganz gut passt....

@nollipa volle Zustimmung zu deinem Post. Du sprichst mir da aus der Seele. :thumb2:
 

getnuts

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Nachdem ich mir ein Temperatur Aufkleber für meine Pavoni Brühgruppe besorgt habe komme ich eigentlich ganz gut zurecht mit der Dame! An der Reproduzierbarkeit muss ich zwar noch ein wenig Arbeiten aber das ist halt so bei einer Pavoni...

20211024_134727.jpg
 

Hannibal28

Militanter Veganer
Bisher bin ich jedenfalls noch nicht überzeugt, dass angesichts der bisherigen Ergebnisse eine Investition in dieser Höhe für uns Sinn macht, abgesehen von der Optik

Lustiger Fred, aus genannten Gründen steht hier eine Lelit Bianca und eine Mahlkönig, wobei die kleine X 54 schnell der E65sGBW weichen musste. Die Ausführung zu den blauen Bergen kann ich sehr gut teilen und das ist schon ein paar Jahre her. 😀

FE16B6AE-774F-44A8-9A93-F5FC5CE6EF7B.jpeg


8193A574-A1D1-46FF-A280-8A8188871687.png


F9812AE2-16C3-4D78-9171-E362E18D2FAC.png


623C2D33-37DD-44A3-B06C-9C89B49C99DB.png




AD3556E3-FD01-4866-9228-9C9713DAFDDD.png
 

eibauer

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Ich glaube du täuschst dich da , es gibt bestimmt welche die sehr Technik interessiert sind. Aber die Mehrheit wird sich viel mit dem Kaffee selber beschäftigen eher auch beides. Einige rösten auch selber, da verzichte ich persönlich gerne darauf.

Wir haben in Deutschland sehr gute Röstereien die fantastische Röstungen anbieten
Da wird dann auch am meisten investiert.
Es gibt da eine sehr versteckte und sehr gute Rösterei in der Steiermark ;)
 

BasaltfeueR

Forenclown&GSV-Betriebsarzt mit Lachgasvergiftung
Nachdem ich mir ein Temperatur Aufkleber für meine Pavoni Brühgruppe besorgt habe komme ich eigentlich ganz gut zurecht mit der Dame! An der Reproduzierbarkeit muss ich zwar noch ein wenig Arbeiten aber das ist halt so bei einer Pavoni...

Anhang anzeigen 2667127
Wer ein Pavoni komplett versteht versteht auch Frauen heisst es … :D
 
Oben Unten