• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Graved Lachs *klassisch*

erwinelch

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Ok, danke für deine konstruktive Antwort, damit kann ich was anfangen :thumb2:
Das mit dem Einschweißen hab ich gemacht, weil ich es als sauberer erachte. Hab auch noch ein Pastrami eingeschweißt in der Kühlung. Ist das mit dem Beschweren schlimm? Ich kann das ja recht schnell wieder aufheben. Dass Räuchern ne Geschmackssache ist, weiß ich natürlich. Es ging vielmehr um die Haltbarkeit.


Vielen Dank.
Wenn ich Lachs brate oder auf dem Grill mache, mach ich häufig Rosmarin ran. Passt mir geschmacklich sehr gut. Oder war das nun ein Fehlee für den Beizvorgang?
Gruß

ob das ein Fehler war, kannste nur selber rausfinden. :-) Ich muß nu auch gestehen, daß ich nicht unbedingt der erklärte Rosmarin-Fan bin. Vor ganz vielen Jahren gab´s in der Schulturnhalle WC-Steine, die nebst dem Duft von Ameisensäure noch das feine Aroma von Rosmarin verbreitet haben... Das bekomm ich auch nach über 40 Jahren nicht aus der Nase/Kopf.....
 
OP
OP
nollipa

nollipa

Pizzaforscher
5+ Jahre im GSV
Servus,

das mit dem Müll - gebe ich zu 100% recht. Ich habe den Lachs ursprünglich in Folien gewickelt, was aber regelmäßig undicht wird. Mit dem Vakumieren hat jedoch den Vorteil, dass man bei beengten Platzverhältnisen im Kühlschrank das recht stressfrei und ohne Sauerrei abläuft. Ich bin jedoch ein Fan davon, den Lachs in ganzen Stücken zu beizen, weil man dann viel schöner aufschneiden kann. Deswegen ist das mit Boxen etc. und Platz nicht so einfach. Außerdem gehe ich beim beizen keine Risiken mehr ein und lagere meinen Fisch nur noch im Kühlschrank, da mir mal einiges im Keller schlecht geworden ist. War wohl doch nicht kalt genug.
 

illexfischer

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Und wenn schon, was soll dann das Beschweren bewirken

hab es schon ohne und mit beschweren gemacht. Nach meiner Erfahrung wird der graved Lachs ein bisschen "schnittfester", ich vermute er verliert ein wenig mehr Flüssigkeit.
Beim kaltgeräucherten staple ich mehrere Seiten aufeinander und man kann nach dem beizen erkennen dass das unterste Filet einfach fester ist.
 

snipy

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Ich mag den Lachs auch etwas schnittfester. Deshalb beize ich ihn über 48 Stunden. Je länger man ihn beizt, desto mehr Flüssigkeit tritt als Lake aus.
Das pressen halte ich für überflüssig … habe es selber aber noch nicht probiert.
 

pefra

Spaßkaiser
5+ Jahre im GSV

illexfischer

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
das trifft sicher zu, nur wie soll das im Vakuumsackerl funktionieren :D
sorry meinte ohne Beutel:D

hab aber auch schon Lachs vakuumiert, den Absaugvorgang vorher unterbrochen, die Seiten in den Kühlschrank gelegt und das Ende des Beutels vorne runter hängen lassen.
Geht genau so und ist halt ein wenig sauberer zum handeln.
 

Tacitus

Fleischtycoon
Ich werde ihn morgen, nach drei Tagen beizen, rausnehmen. Wie lange wird der dann haltbar sein? Ändert sich an der Haltbarkeit noch was, falls ich ihn doch noch räuchern werde?
 

snipy

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Ich glaube, das paßt ganz gut hier her:
Heute habe ich auch mal wieder zwei Lachsseiten wie folgt eingebeizt:
1) waschen und trocken tupfen
2) in eine Auflaufform legen - Haut nach unten - und mit Gin bepinseln
3) Ein Gemisch aus Meersalz und braunen Zucker (50g Salz / 30g Zucker pro kg Fisch) einigermaßen gleichmäßig über die Fische streuen … und noch etwas schwarzen Pfeffer aus der Mühle.
20181220_125653.jpg
20181220_130100.jpg


Die Form wird mit Frischhaltefolie abgedeckt und bleibt für 48 Stunden im Kühlschrank stehen.

Danach wird noch über Nacht kalt drübergeräuchert und am Sonntag zum Frühstück aufgeschnitten.

Mehr Aufwand braucht man nicht betreiben.
 

Anhänge

  • 20181220_125653.jpg
    20181220_125653.jpg
    282,2 KB · Aufrufe: 485
  • 20181220_130100.jpg
    20181220_130100.jpg
    367,1 KB · Aufrufe: 473

Tacitus

Fleischtycoon
Der Lachs war hervorragend! Der Rosmarin passte tatsächlich super. Uns hat es so gut gefallen, dass Göga gestern noch spontan ne neue Lachsseite geholt hat und wir erneut beizen. Diesmal weniger Salz und weniger Zucker. Wir haben dann kurzfristig überlegt, morgen das Lachstatar lieber vom selbstgebeizten Lachs statt vom gekauften Räucherlachs zu machen.
Die Generalprobe für unsere Vorspeise sah so aus:

IMG_20181221_174248_075.jpg
 

Anhänge

  • IMG_20181221_174248_075.jpg
    IMG_20181221_174248_075.jpg
    396,3 KB · Aufrufe: 489

Tacitus

Fleischtycoon
...dass Göga gestern noch spontan ne neue Lachsseite geholt hat und wir erneut beizen. Diesmal weniger Salz und weniger Zucker. Wir haben dann kurzfristig überlegt, morgen das Lachstatar lieber vom selbstgebeizten Lachs statt vom gekauften Räucherlachs zu machen.
So. Wir haben gestern nun doch den gekauften Räucherlachs genommen, da das gebeizte Stück (mit deutlich weniger Zucker und Salz als beim letzten Mal) noch total weich war. Ist das normal? Unser erstes war richtig hart und dunkel in der Farbe. Das Aktuelle fühlte sich an und sah aus wie ein rohes Stück.
Ich hatte 50g Salz und 30g Zucker pro KG und das dann umgerechnet auf 600g. Beim letzten Mal hatte ich 50g Salz und 30g Zucker einfach auf 500g Lachs genommen. Ansonsten ist alles gleich geblieben, mit Vakuum, Kühlschrank und wenden.
 

snipy

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
So. Wir haben gestern nun doch den gekauften Räucherlachs genommen, da das gebeizte Stück (mit deutlich weniger Zucker und Salz als beim letzten Mal) noch total weich war. Ist das normal? Unser erstes war richtig hart und dunkel in der Farbe. Das Aktuelle fühlte sich an und sah aus wie ein rohes Stück.
Ich hatte 50g Salz und 30g Zucker pro KG und das dann umgerechnet auf 600g. Beim letzten Mal hatte ich 50g Salz und 30g Zucker einfach auf 500g Lachs genommen. Ansonsten ist alles gleich geblieben, mit Vakuum, Kühlschrank und wenden.
Mein Lachs wie oben beschrieben, auch mit 50g Salz und 30g Zucker, war wieder einmal hervorragend. Ich legen den Fisch nur in eine Auflaufform und streue die Zucker / Salz- Mischung möglichst gleichmäßig darüber. Die Schale bleibt anschließend für 48 Stunden völlig unberührt im Kühlschrank stehen. Es tritt reichlich Lake aus und es wird auch nicht alles Salz von der Oberfläche aufgebraucht.
Nach dem abwaschen und gründlichen trocknen wird über Nacht geräuchert.
Danach ist der Lachs recht fest und mild im Geschmack.
 

fisch2

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Meinen hab ich heute eingetütet. Ich mach ihn genau wie du @snipy. Manchmal streu ich noch etwas Grünzeug drauf, muss aber nicht unbedingt sein.
Im Prinzip ist es total egal, wie viel man von der Mischung verwendet, viel wichtiger ist das Mischungsverhältnis.
Zu viel kann man nicht draufstreuen, nur zu wenig.
 

Jogi_La

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Das schaut mega gut aus - danke für diese tolle Anleitung.......
 

Tacitus

Fleischtycoon
Ich habe wieder eine wunderbare Charge Lachs gebeizt. Die eine mit Salz und Zucker, 50/30/Kg und die andere mit @Spiccy Honig-Senf-Beize.
Montag nen frischen Lachs geholt, gepudert und verpackt. Dann am Donnerstag rausgenommen, abgewaschen und verkostet. Beide sind wieder sehr lecker geworden.
Worauf ich aber hinaus will: wie lange ist der Lachs nun noch im Kühlschrank haltbar? Was mache ich mit dem Rest? Aufschneiden und portioniert wegfrieren oder am Stück wegfrieren?

IMG_20191011_112238_392.jpg
 

Schönwetter-Angler

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Was mache ich mit dem Rest? Aufschneiden und portioniert wegfrieren oder am Stück wegfrieren?
Aufschneiden, wenn möglich auf ein Einlagebrett für Vakuumtüten legen, vakuumieren und einfrieren. Langsam im Kühlschrank wieder auftauen.
Ich habe auch schon in Stücken eingefroren und anschließend aufgeschnitten. Hat mir aber nicht so gefallen, wie erstere Methode.
 
Oben Unten