• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Hendlsuppe

DarkRoast

Fermento
5+ Jahre im GSV
Ich kaufe eigentlich immer ganze Hendl, auch wenn ich grad nur Keulen oder Brüste brauche. So wie Anfang dieser Woche, wo ich eigentlich nur zwei Brüste für ein schnelles Abendessen gebraucht habe. Das Zerlegen geht mit einem kleinen, scharfen Messer auch ebenso schnell wie einfach. Karkasse - meistens mit den Flügerl - und die Keulen (leider wieder einmal ohne Haxn :() wandern entweder in die 0° Zone oder den Tiefkühler, je nachdem...

Und je nachdem wann uns danach ist, mache ich aus der Karkasse - mit ohne Flügerl - dann eine Suppe. So wie heute, es ist draußen kalt, feucht und unfreundlich und ich war schon in der Früh ein bisserl angefixt von @Peters Hühnerherzen-Fred.

Gut ... genug geschwafelt ... es kann losgehen!

Die Karkasse und die Flügerl dürfen - zusammen mit einer halbierten Zwiebel und einer Karotte - in etwas Olivenöl und dem extra ausgelösten Hühnerfett (ungefähr 1:1) ein bisserl Farbe nehmen...
IMG_8992.jpg


IMG_8993.jpg



Dann wird mit etwas Weißwein abgelöscht und der Wein reduziert...
IMG_8994.jpg



Jetzt kommen Chili (ganz), Ingwer (mit Schale aber angequetscht), ein oder zwei Zeherl Knoblauch, die restlichen Karotten, etwas Staudensellerie, Petersilie, sowie Salz und ein paar getrocknete Kräuter dazu...
IMG_8996.jpg


IMG_8997.jpg



...und es wird (mit Wasser) aufgegossen. Ein Stück Porree habe ich auch noch gefunden. Und dann kommt noch die "Geheimzutat" ;) dazu, ein paar Körndl davon reichen. Der Anblick ist allerdings für mich immer noch ein bisserl "gewöhnungsbedürftig"... :D
IMG_8999.jpg



Jetzt darf das Ganze erst einmal bei 80°C vor sich hin simmern, mindestens zwei oder drei Stunden. Wenn ausreichend Zeit ist gerne auch etwas länger...
IMG_9002.jpg



Während wir warten, kommt natürlich Hunger auf, deshalb gibt es eine Miniatur-Vorspeise...
IMG_9000.jpg


Später geht's dann weiter.
 

cremecaramelle

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hach Walter, wie toll, so mach ich das auch...
Das Jahr über "sammle" ich Karkassen und Abschnitte der Hühner vom Biobauern meines Vertrauens im TK und sobald es nachts kalt genug ist, um die den Tag simmernd verbrachte Brühe auf dem Terassentisch erkalten zu lassen, damit ich sie morgens dann entfetten kann, wird im größten meiner Töpfe Hühnerbrühe angesetzt. Das Ergebnis wird in 1/2l-Gläser abgefüllt und sterilisiert.
 
OP
OP
DarkRoast

DarkRoast

Fermento
5+ Jahre im GSV
Danke, Irmgard! :sun:

Bei uns wird wird immer das was grad nicht gegessen wird - manchmal sogar noch mit etwas Fleisch und Gemüse, manchmal gesiebt und als Fond eingefroren. Das geht sich grad so aus, daß wir immer einige Becher unterschiedlicher Größe im Tiefkühler haben und dann bei Bedarf herausnehmen.
 
OP
OP
DarkRoast

DarkRoast

Fermento
5+ Jahre im GSV
Nach ein paar Stunden simmern war es dann soweit, die Suppe war fertig. Etwas tasmanischen Bergpfeffer drauf und wir konnten essen...
IMG_9004.jpg


Als "Hauptspeise" gab's dann noch ein paar Scheiben vom gebackenen Patisson Kürbis und aus dem restlichen Pürree von gestern wurden schnell ein paar Kroketten paniert. Dazu Remouladensauce...
IMG_9006.jpg


Danke für's Reinschauen.

Herzlichst
Walter
 

Peter

Prachtbursche + Schinkengott
10+ Jahre im GSV
ganz stark :thumb2:

die Zubereitung finde ich wirklich hervorragend. So wird gekocht.

zwei Fragen: wie war der Schärfegrad, die Chili hat doch bestimmt ganz schön Schärfe mitgebracht...
Und was ist die Geheimzutat?
 
OP
OP
DarkRoast

DarkRoast

Fermento
5+ Jahre im GSV
ganz stark :thumb2:

die Zubereitung finde ich wirklich hervorragend. So wird gekocht.

zwei Fragen: wie war der Schärfegrad, die Chili hat doch bestimmt ganz schön Schärfe mitgebracht...
Und was ist die Geheimzutat?
Danke, Peter! :sun:

Die Schärfe war äußerst moderat, trotz Ingwer und obwohl die verwendete Schote ziemlich scharf ist. Man muß nur aufpassen daß sie nicht platzt, (sonst ist Feuer unterm ... errrm ... Achtersteven :D) und nach dem Kochen fischt man sie raus.

Ach ja, die Geheimzutat ist "Koji" ;) ... die Krümel bewahre ich im TK auf, und wenn ich irgendwo schnell Umami möchte, gebe ich ein paar Körndl dazu..
 

Suuluu

Hühnermoderator und Hühnerbeobachter
Das nenn ich mal ne Hendlsuppe !

Klasse Fotos übrigens mein lieber Walter, perfekt.

:thumb2:

Dieses Koji liest sich sehr interessant, wenn ich mal viel Zeit und vorallem Muße hab schau ich mir die Ferment-Abteilung genauer an und bau das mal nach.

:)
 
OP
OP
DarkRoast

DarkRoast

Fermento
5+ Jahre im GSV
Das nenn ich mal ne Hendlsuppe !

Klasse Fotos übrigens mein lieber Walter, perfekt.

:thumb2:

Dieses Koji liest sich sehr interessant, wenn ich mal viel Zeit und vorallem Muße hab schau ich mir die Ferment-Abteilung genauer an und bau das mal nach.

:)
Auch hier nochmals Danke, Ron! :sun:

:pfeif: Koji :pfeif:

:prost:
 

Lothar A.

Grillkönig
Da können alle Instantsuppen einpacken. Das Ergebnis lohnt den Aufwand. :worthy:
 
OP
OP
DarkRoast

DarkRoast

Fermento
5+ Jahre im GSV
hi Walter,

schöner Bericht und so eine Suppe könnte ich jetzt auch vertragen. :thumb1:

Gruß,
Norbert

PS. gutes Tropferl vom Vracko. :thumb2:
Danke, Norbert! :sun:

Wenn wir beim Denk sind, nehmen wir uns immer ein paar Flascherl mit. Was mich allerdings jetzt daran erinnert, daß wir schon viel zu lange nicht mehr dort waren. :hmmmm:
 
Oben Unten