• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Ich probier mal einen neuen Pizzateig ...

Dingo

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Gute Idee, werd ich probieren.

Gruß dingogriller
 

André68

Vegetarier
10+ Jahre im GSV
Hi. Ich würde versuchen, den Teig in Hartweizengries auszuziehen.
Das muss man aber mögen. Wiener Griessler (gibt's von Rosenmehl fast in jedem Supermarkt) ist da meiner Meinung nach deutlich besser...
 

Wurstking

Vegetarier
10+ Jahre im GSV
Der Teig ist echt gut. Habe ihn schon mehrfach gemacht. Mehl habe ich dies hier:
's Mühlenlädle > Pizza Mehl Tipo 00 1kg

(Habe ich als 10kg Gebinde)

Aber...
Trotz Tipo 00 habe ich das Problem, dass der Teig sich irgendwie nicht richtig von Hand zur Pizza machen lässt. Wenn ich den Teigling plattdrücke und mit den Händen den Teig "nach außen arbeiten" will, bleibt er alles andere als in Form sondern geht immer wieder wie Gummi zurück. Die Teiglinge hatten so knapp 200 g. Weil der Teig dann auch mal gerne reißt habe ich aus Frust schon das Nudelholz genommen. Von "elastischem Teig" kann ich nicht sprechen - es sei denn in Zusammenhang mit einem Flummi. Wie kann das sein? Warum geht der Teig immer wieder nahezu in seine Ausgangsform zurück? Hat jemand einen Tipp?

Ach ja, Gehzeit über einen Tag im Kühlschrank. Rezept 100% übernommen mit normaler Hefe. Beim Formen der Pizza nehme ich als Gleitmittel :-D immer Weizengries.
 

Smokie77

Fleischesser
10+ Jahre im GSV
Der Teig ist echt gut. Habe ihn schon mehrfach gemacht. Mehl habe ich dies hier:
's Mühlenlädle > Pizza Mehl Tipo 00 1kg

(Habe ich als 10kg Gebinde)

Aber...
Trotz Tipo 00 habe ich das Problem, dass der Teig sich irgendwie nicht richtig von Hand zur Pizza machen lässt. Wenn ich den Teigling plattdrücke und mit den Händen den Teig "nach außen arbeiten" will, bleibt er alles andere als in Form sondern geht immer wieder wie Gummi zurück. Die Teiglinge hatten so knapp 200 g. Weil der Teig dann auch mal gerne reißt habe ich aus Frust schon das Nudelholz genommen. Von "elastischem Teig" kann ich nicht sprechen - es sei denn in Zusammenhang mit einem Flummi. Wie kann das sein? Warum geht der Teig immer wieder nahezu in seine Ausgangsform zurück? Hat jemand einen Tipp?

Ach ja, Gehzeit über einen Tag im Kühlschrank. Rezept 100% übernommen mit normaler Hefe. Beim Formen der Pizza nehme ich als Gleitmittel :-D immer Weizengries.

Hi,

genauso gehts mir auch immer :hmmmm:

bin mal auf die Antworten gespannt.:thumb2:
 

baser

.
10+ Jahre im GSV
Supporter
Was wollt ihr beiden denn hören??Bei 90% aller die sich genau an das Rezept halten funktioniert es. Schreibt doch mal genau eure vorgehweise auf, dann werden wir den Fehler schon finden wo ihr macht.

Ich bin auch gerade Pizza am machen, werde nachher einen neuen Thread aufmachen wo ich noch einmal genau darauf eingehe was wichtig ist.Und das auseinander ziehen genau beschreiben. Nudelholz kommt da nicht zum einsatz das ist Tödlich für einen guten Teig.

Hier der Thread
http://www.grillsportverein.de/forum/threads/heute-gibts-mal-wieder-pizza-aus-dem-ramster.180533/#post1411043
 
Zuletzt bearbeitet:

uli021

Veganer
5+ Jahre im GSV
Ganz wichtig ist, das man die Teiglinge nach der Stückgare auf gar keinen Fall mehr durchknetet. Wenn man das macht, sind sie wie Gummi. Also gleich ohne Umwege mit den Fingerspitzen plätten und zu runden Böden ausarbeiten.

Gruß
Uli
 

Wurstking

Vegetarier
10+ Jahre im GSV
Was wollt ihr beiden denn hören??Bei 90% aller die sich genau an das Rezept halten funktioniert es. Schreibt doch mal genau eure vorgehweise auf, dann werden wir den Fehler schon finden wo ihr macht.

Ich bin auch gerade Pizza am machen, werde nachher einen neuen Thread aufmachen wo ich noch einmal genau darauf eingehe was wichtig ist.Und das auseinander ziehen genau beschreiben. Nudelholz kommt da nicht zum einsatz das ist Tödlich für einen guten Teig.

Hier der Thread
http://www.grillsportverein.de/forum/threads/heute-gibts-mal-wieder-pizza-aus-dem-ramster.180533/#post1411043


Ich habe eine ganz normale Frage gestellt und habe erwähnt dass ich das Rezept zu 100% übernommen habe. Ich weiß jetzt nur nicht was richtig ist: Ich habe mich strikt an die 1,7 g Hefe auf 1000 g Mehl gehalten die in Cruisers Rezept stehen. In dem von Dir genannten Beitrag sind es 15 g Hefe auf 1000 g Mehl, also fast das 10fache. Wie kommt es zu einem solchen Unterschied? Hängt es mit der Gehzeit zusammen?

Ganz wichtig ist, das man die Teiglinge nach der Stückgare auf gar keinen Fall mehr durchknetet. Wenn man das macht, sind sie wie Gummi. Also gleich ohne Umwege mit den Fingerspitzen plätten und zu runden Böden ausarbeiten.

Gruß
Uli

Danke! Das ist mal ein Hinweis! Ich werde das beim nächsten Mal beherzigen.
 

baser

.
10+ Jahre im GSV
Supporter
Ich habe eine ganz normale Frage gestellt und habe erwähnt dass ich das Rezept zu 100% übernommen habe. Ich weiß jetzt nur nicht was richtig ist: Ich habe mich strikt an die 1,7 g Hefe auf 1000 g Mehl gehalten die in Cruisers Rezept stehen. In dem von Dir genannten Beitrag sind es 15 g Hefe auf 1000 g Mehl, also fast das 10fache. Wie kommt es zu einem solchen Unterschied? Hängt es mit der Gehzeit zusammen?



Danke! Das ist mal ein Hinweis! Ich werde das beim nächsten Mal beherzigen.

Und ich habe dir eine ganz normale antwort geschrieben,das du deine vorgehweise mal aufschreiben sollst.Ich hab das Rezept von Cruiser auch schon gemacht und es hat 100% gefunzt.Mein Link wo ich dazu geschrieben habe zeigt dir noch einen anderen weg damit dein Teig kein Flummi ist nicht mehr und nicht weniger.Der Unterschied in der Hefe ist doch nur das es nicht zur sehr nach Hefe schmecken tut.Und zweitens der Teig länger zum gehen braucht.
Wenn du deinem Teig eine Stockgare und eine Stückgare geben tust, und ihn danach nicht nochmal durchkneten tust kannst du ihn ziehen bis nach Moskau. Das ist fackt und es ist egal was für ein Mehl dafür verwendet worden ist, Ob Tipo00 oder Aldi oder vom Lidel.

Noch wichtig ist die Temperatur für die Hefe bei warmer Führung die Wasser Temperatur darf dann nicht über 40°sein sonst sterben die Backterien der Hefe

Du schreibst deine ballen sind 200g schwer mach sie mal 300 gramm schwer, dann fällt dir das ausziehen etwas leichter

Und hier auch ein sehr guter LinkPizzateig wie beim Italiener: Luftig, locker und leicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

André68

Vegetarier
10+ Jahre im GSV
Danke! Das ist mal ein Hinweis! Ich werde das beim nächsten Mal beherzigen.
Dann funktioniert das auch. Mein letzter Teig war dermaßen herrlich, ich konnte 160g-Ballen auf 30cm Durchmesser aufziehen und der Teig sah im Durchlicht aus wie handgeschöpftes Büttenpapier... Die Pizza war einfach nur ein Traum.
 
Zuletzt bearbeitet:

Wurstking

Vegetarier
10+ Jahre im GSV
Wenn du deinem Teig eine Stockgare und eine Stückgare geben tust, und ihn danach nicht nochmal durchkneten tust kannst du ihn ziehen bis nach Moskau. Das ist fackt und es ist egal was für ein Mehl dafür verwendet worden ist, Ob Tipo00 oder Aldi oder vom Lidel.

Du schreibst deine ballen sind 200g schwer mach sie mal 300 gramm schwer, dann fällt dir das ausziehen etwas leichter

Ganz offenkundig kommt das Gummiproblem daher, dass ich den Teig nach der Stückgare tatsächlich nochmal ein bisschen geknetet habe. Jedenfalls ist das die einzige Abweichung die ich jetzt feststellen musste. Ich werde Deine Tipps beim nächsten Mal auf jeden Fall berücksichtigen und danke Dir und natürlich auch nochmal Uli für die erfolgverheißenden Infos!

Gruß
Wurstking
 

Asatron

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
AW: Ich probier mal einen neuen Pizzateig ...

Ganz offenkundig kommt das Gummiproblem daher, dass ich den Teig nach der Stückgare tatsächlich nochmal ein bisschen geknetet habe. Jedenfalls ist das die einzige Abweichung die ich jetzt feststellen musste. Ich werde Deine Tipps beim nächsten Mal auf jeden Fall berücksichtigen und danke Dir und natürlich auch nochmal Uli für die erfolgverheißenden Infos!

Gruß
Wurstking

Ja..... Niemals nach dem gehen kneten... Du wirst begeistert sein:thumbup:
 

gasschwenker

Knebeldreher
10+ Jahre im GSV
Knete gerade von Hand.

Die beschissene Braun Multiquick hat bei 720 Gramm Mehl schon aufgegeben bevor alles Mehl drin war.

Habe jetzt leider keine 20 Minuten geknetet. Muß irgendwie so gehen.

Das hat man nun davon wenn man sich denkt "für so ein bißchen Teig muß ich die Große nicht dreckig machen". Es stinkt ein wenig nach verbrannter Küchenmaschine.

Wie auch immer: Morgen gibt´s Pizza. Zum ersten Mal nach Joachims Teig.

Viele Grüße,
Gerhard
 
Zuletzt bearbeitet:

Korbi01

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Hallo zusammen,

hoffe jetzt nicht zu viel zu verwirren.

aber in dem angegebenen Link steht:


Schritt 4: Den Pizzateig ausrollen
1.Nun holen wir den Pizzateig aus dem Kühlschrank und nehmen ihn aus dem Plastikcontainer. Mit großzügigen Mengen Mehl kurz durchkneten, bis ein schöner, runder Teigball entsteht. (Bild 9)

Ich danchte nach der Stückgare nicht mehr kneten, sondern nur aus ausbreiten?

Was sagen die Profis dazu?

Danke euch!

Freu mich auf die nächste Pizza!

Gruß Korbi
 
Oben Unten