• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

[Mein Borniak - in memoriam @pfannendoc] Baby-Back-Ribs 1,5 - 2 - 1

emmeff

Dauer-Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Moin Zusammen,

am Anfang der letzten Woche fragte mich Angela "Hast du eigentlich schon Ribs im Borniak gemacht?" - "Nee, bisher nicht."
"Wär das nix für's Wochenende? Ich mach auch Cole Slaw dazu!" - "Das klingt nach einem guten Deal!"
Also habe ich gleich bei der Naturschlachterei Lay in Leer-Loga angerufen und für Freitag 4 Stränge Ribs bestellt.

Da sind die guten Stücke.
IMG_3406.JPG


Hier sieht man, daß da ordentlich Fleisch drauf ist.
IMG_3407.JPG


Freitag abend wurde die Silberhaut abgezogen.
IMG_3408.JPG


Die Ribs wurden mit All American BBQ Ribs-Rub von @Spiccy eingerieben...
IMG_3409.JPG


... in Frischehaltefolie gewickelt und über Nacht in den Keller-Kühlschrank gepackt.
IMG_3410.JPG


Ebenfalls am Freitag hatte Angela den Cole Slaw zubereitet. Wenn der eine Nacht durchziehen kann, schmeckt er deutlich besser.


Am nächsten Morgen wurden die vier Slabs mitsamt dem IKEA-Universalgerät in die gelochte 1/2 150er GN verfrachtet.
IMG_3420.JPG


Die kam dann in den Borniak, den ich bereits auf 115° vorgeheizt hatte. Geplant war Buchenrauch für 1,5 Stunden; das reicht uns an Rauch.
IMG_3421.JPG


So sahen sie nach 1,5 Stunden Rauch aus.
IMG_3422.JPG

Die gelochte Schale kam in die 200er GN-Schale, die bereits mit 2L kochendem Apfelsaft gefüllt war. Alufolie drüber, gut abgedichtet und für 2 Stunden zurück in den Borniak. Der war bereits auf 150° vorgeheizt.

Zwei Stunden später...
IMG_3423.JPG

Das Fleisch hatte sich schön von den Knochen zurück gezogen. Und schön weich waren die Ribs. Ein Strang ist beim Umbetten auf den Rost direkt durchgerissen.

Alles wurde gut mit der Bull's-Eye BBQ-Sauce eingepinselt und kam noch einmal für eine Stunde bei 115° zurück in den Smoker.
IMG_3424.JPG


Draußen war bereits der Tisch gedeckt, dann konnte serviert werden.
IMG_3427.JPG


Und noch etwas näher ran...
IMG_3428.JPG

Ja, das war so richtig gut. Saftig und zart; genau so soll das!

Was bleibt?
ein Teller voller Knochen.
IMG_3430.JPG


Und 1 1/2 Stränge Ribs waren noch übrig (das wußte ich vorher :zaunpfahl:) . Da wurden die Knochen aus dem Fleisch gedreht; das Fleisch kam über Nacht in den Kühlschrank und wurde am Sonntag in der Pfanne mit einem guten Schuß BBQ-Sauce "reaktiviert".
Damit haben wir uns mit Buns vom Bäcker einen BBQ-Rib-Burger "gebastelt".

Der sah so aus.
IMG_3432.JPG

Zusammengebaut wie folgt:
- Bun als Deckel
- 4 Scheiben Hengstenberg Dänischer Gurkensalat
- Rib-Fleisch in BBQ-Sauce
- Cole Slaw
- Eisbergsalat
- Bun als Basis.

Eine tolle "Zweit-Verwertung" war das, richtig lecker.

Und der Apfelsaft aus der Dämpf-Phase ist viel zu schade zum Entsorgen. Der Saft, der ja durch das herunter getropfte Fett aus der Dämpf-Phase ein tolles Rib-Aroma hatte, war die Basis für eine Apfel-BBQ-Sauce nach Udenheim BBQ . Eine tolle Sache, auch ein klasse Zusatznutzen; ca. 1,7L Sauce in zwei Gläsern stehen jetzt im Kühlschrank.:sun:

Wen es interessiert:
Das Rezept der Sauce habe ich als pdf angehängt.

Das war es von mir, ich wünsche allen eine schöne Woche.


Gruß aus Ostfriesland

Martin
 

Anhänge

5E8A5T14N.KR4C1N5K1

EGGstremist & Pizza-Prediger
Supporter

Tiga

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Sieht gelungen aus!!!

Mein Borniak der ersten Generation schafft leider nur 110-120 Grad un das mit Bauchweh...
Die Ribs daraus waren ganz ok.
Mal sehn, wie es im Letten wird...
 

chili-sten

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Moin Martin,

feine Sache und tolle Planung :thumb1:

:prost:
 
OP
OP
emmeff

emmeff

Dauer-Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Moin Manny,

danke für dein Lob.

Habe nur Angst das nix übrig bleibt für nen Burger
Das kannst du ja planen. 2 Slabs Ribs zusätzlich kaufen...

...und mitlaufen lassen.

Mein Tipp:
Direkt bei den noch warmen Ribs die Knochen raus machen, dann hängt das Fleisch besser zusammen für einen schönen "McRib".

Ich habe gestern, als ich Burger Buns nach plötzblog (Rezept von P. Reinhart) - die besten Buns für mich bisher... - gebacken habe, zwei extra große Teile (Teigeinwaage 190g pro Stück) zu so einer Art "McRib-Sandwich" gebacken für die nächsten "Rib-Reste".


Gruß aus Ostfriesland

Martin
 
Oben Unten