• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Monolith Classic 2016

Maddin9991

Grillmeister
5+ Jahre im GSV
Hallo Grillfreunde ✌️

Ich habe nun schon seit knapp nem Jahr den Monolith Classic 2016. Da ich immer wieder gefragt werde, wie zufrieden ich bin, habe ich mir gedacht ich stelle hier einmal ein paar Eindrücke und Erfahrungen zusammen.
:kugel:

Hier die positiven Punkte:

- sehr hohe Verarbeitungsqualität
- c.a. 2cm Wandstärke
- sehr sparsam im Kohleverbrauch
- hält die Temperatur unglaublich gut
- indirekter Bereich kann beim 2016 auch nur zur Hälfte eingerichtet werden
- die Einregelung ist kinderleicht + einfache Temperatursteuerung
- longjobs werden zum Kinderspiel
- Temperaturen von 80 bis 350 Grad
- keine Temperaturschwankungen wegen wechselndem Wetter/Außentemperatur
- sehr vielseitig z.B. Pizza wie beim Italiener aber auch pulled Pork, Brisket bis hin zum Flachgrillen
- durch den Kohlekorb und die untere Klappe ist die Reinigung denkbar einfach
- spezielle Klappe für Räucherchips, Grill muss nicht geöffnet werden zum hinzugeben
- Witterungsunempfindlich
- "integrierter Anzündkamin"
- sehr guter Wärmespeicher


Wirkliche Nachteile kann ich nicht erkennen. Es ist durch den guten Wärmespeicher nicht wirklich leicht den Grill von einer hohen auf eine niedere Temparatur herunterzuregeln. Durch die Deflektorplatten ist auch das Wechseln von Direkt auf Indirekt etwas aufwändiger, da der Grillrost herausgehoben werden muss. Von Indirekt auf Direkt wird zusätzlich durch die heißen Deflektorplatten erschwert.

Fazit:
Der Grill überrascht mich immer wieder erneut positiv. Durch die einfache Temperatursteuerung gibt's eigentlich eine Gelinggarantie für alle Gerichte, von Low and Slow bis hin zur Pizza. Er ist einfach zu reinigen und auch der Rost ist extrem hochwertig. Schön ist auch dass kein Anzündkamin benötigt wird, da der Grill selbst in Kürze durchzieht. Ich war mir am Anfang etwas unsicher ob der Grill das viele Geld wert ist, aber ich würde Ihn immer wieder kaufen und auch jedem nur empfehlen.
:thumb1:

Ich hoffe ich konnte ein paar brauchbare Eindrücke über dieses tolle Allrounder Grillgerät vermitteln.
 
OP
OP
Maddin9991

Maddin9991

Grillmeister
5+ Jahre im GSV
Hier noch ein paar Bilder...

image.jpeg


image.jpeg


image.jpeg


image.jpeg


image.jpeg


image.jpeg


image.jpeg


image.jpeg
 

Anhänge

  • image.jpeg
    image.jpeg
    449,8 KB · Aufrufe: 1.190
  • image.jpeg
    image.jpeg
    627,2 KB · Aufrufe: 1.205
  • image.jpeg
    image.jpeg
    576,3 KB · Aufrufe: 1.232
  • image.jpeg
    image.jpeg
    801 KB · Aufrufe: 1.497
  • image.jpeg
    image.jpeg
    606,4 KB · Aufrufe: 1.205
  • image.jpeg
    image.jpeg
    477,4 KB · Aufrufe: 1.200
  • image.jpeg
    image.jpeg
    590,4 KB · Aufrufe: 1.201
  • image.jpeg
    image.jpeg
    467,4 KB · Aufrufe: 1.195

Dingo

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Dann gratuliere ich zu Deiner Entscheidung. Ist doch schön wenn man viel Geld hinlegt und später merkt das man genau das Richtige getan hat. Was will man mehr. Hab vor gut eineinhalb Jahren auch viel Geld für einen Summit hingeblättert und feststellen müssen "Alles Super".

Weiterhin viel Spaß Dingo
 

bergziege99

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Hallo Maddin, schöner Bericht, seit einer Woche bin ich auch stolzer Besitzer eines Classic. Am We gabs direkt Pulled Pork, bei der Temperatursteuerung habe ich noch Übungsbedarf. Aber das Ergebnis war top! Auch die Wahl der richtigen Kohlsorte ist wichtig,
Heute gibts 750 g Entrecote am Stück. Direkt gegrillt und dann mit indirektem Setting auf Kerntemperatur gezogen. Wollte hierzu nur eine Hälfte des Kohlekorbs befüllen und nach dem Angrillen beide Deflektorsteine drauflegen und Grillrosterhöhung. Was sagst Du dazu?
 

bergziege99

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Ich hab jetzt eine Seite des Kohlekorbs befüllt und grille mit beiden Defklektorhälften bei ca.120 Grad indirekt. Bei 5-10 Grad unter Zielkerntemperatur wird dann der Grill hochgeheizt und gesizzelt...alternativ wird Kohle aus dem AZK in die 2. Hälfte des Korbes gekippt und sofort direkt gegrillt
 

bergziege99

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Hat geklappt, hab zum Schluss die Kohlen aus dem AZK dazugefüllt, dann ging es schneller. Anschnitt war super, leider kein Bild, die Family hat es ruckzuck verspeist. Beim nächsten Mal versuche ich bei 80 Grad zu ziehen. Wenn ich dem Rost etwas mehr Zeit gegeben hätte wäre das Branding hübscher gewesen...aber ejal, Hauptsache lecker.



image.jpeg
 

Anhänge

  • image.jpeg
    image.jpeg
    494,1 KB · Aufrufe: 955

Hubert_69

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Kann da nur zustimmen, so ein Keramik Kamado ist ne Wucht und begeistert immer wieder:v:die Blumentöpfe sind zwar nicht billig, aber Garantie zwischen 10 und 25Jahren je nach Hersteller, spricht für langes Grillvergnügen:respekt:
 

lex2lex

Dauergriller
10+ Jahre im GSV
Ich bin schon am überlegen mir einen zu gönnen...hmmmmmm. soll ich, soll ich nicht....
 

bergziege99

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Hi, unter
"Hilfsmittel für BBQ im Keramikgrill"
hab ich mein erstes Sparerips Projekt eingestellt...da ging u.a. um die Frage Wasserschale oder nicht.
 

bergziege99

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Sodele, heute gab es wieder Entrecote vom Keramikgrill. 2 Stückchen a ca. 800 g. Im Gegensatz zum Rückwärtsgegrilltem vom letzten Mal (s.o.) nun konventionell. Heißt direkt bei ca. 230 Grad auf dem Gussrost und dann den Mono mit Deflektorstein auf indirekt umgebaut und ohne Warten weiter gegrillt. Nach dem Umbau lagen sofort 150 Grad an. Mit Erreichen der Kerntemperatur von ca. 57 Grad runter genommen und 5 min zum Ruhen. Fleisch sah etwas gedämpft aus, die Röstaromen waren irgendwie weg. Geschmacklich ok, aber das rückwärts Gegrillte hat mehr überzeugt. Vielleicht was falsch gemacht?
 
OP
OP
Maddin9991

Maddin9991

Grillmeister
5+ Jahre im GSV
Hm hört sich für mich nicht so an als hättest du was falsch gemacht. Ich mache dicke Steaks oder Ähnliches genau gleich..
Ich lege eine Hälfte des Defloktorsteins ein (befülle jedoch den kompletten Kohlekorb), dann scharf angrillen, Temperaturfühler rein und indirekt ziehen.
Evtl hast du es zu wenig angegrillt?
 
Oben Unten