• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Neues Holzbackofen Projekt

holzzi

Militanter Veganer
Hallo,

nachdem ich mich schon einige Zeit in diesem netten Forum über den Bau von Holzbacköfen informiere, will ich nun auch mal etwas zurück geben und meinen bisherigen Baufortschritt zeigen.

Gestartet habe ich das ganze, Ende vorigen Jahres, musste aber leider aufgrund der tiefen Temperaturen einen Baustopp einlegen..

Idee war es einen eher rustikaleren Ofen zu bauen, also griff ich auf alte Wappenziegeln zurück..

Gleich zu Beginn ist mir gleich mal das passiert worauf ich dass nächste Mal wahrscheinlich besser achten werde.. :( (falls es das irgendwann mal gibt) : Das Fundament habe ich leider gleich mal zu klein gemacht:motz:.
Daraus hat sich dann ein etwas anderer Aufbau bzw. Form ergeben.
Am Fundament wurde das Grundgerüst aus restlichen Porotherm ziegeln hochgezogen.
Danach stand die Frage im Raum Bodenfläche für den Backraum aufwendigst schalen oder fertige Betonplatten darauf heben. Die Entscheidung wurde mir durch das Vorhandensein von 2 alten Brunnendeckel Hälften abgenommen...

Nun bin ich heute an dem Punkt angelangt, bei dem ich mir mal gedanken über die Wärmedämmung nach unten machen sollte..
Blähton, Perlite, wenn ja mit was mischen? Schaumglas, wenn ja wo bekomm ich, dass denn her (Österreich)? Ich hätte mir gedacht so 5 cm Schaumglas und dann 5 -10 cm.. Quarzsand? Was meint ihr??

Hat irgendjemand ein optimales Verhältnis von Höhe Backraum zu Eingang, Abzug und Fläche gefunden damit der Ofen gescheit zieht??
Des weiteren wie groß ist die richtige Backfläche, gutes Verhältnis von nicht allzulangem Vorheizen, bzw. wenn möglich 3 pizzen a 33 cm, bei 80 bis 90 durchmesser möglich ?

Ich muss mich gleich mal für die Qualität der Bilder entschuldigen (leider momentan nur handy fotos, bessere kommen so bald wie möglich )

In der Hoffnung auf zahlreiche Antworten!


IMG_4753.jpg

uhhhh gerade draufgekommen, dass die nopenfolie verkehrt liegt, ach halb so wild...
Unterbau 20 - 30cm 0-72
20cm C 20-25 Beton mit 2 Gittern drinnen
IMG_4755.jpg



IMG_4863.jpg


So sieht es zur Zeit aus, Eckig angefangen und Backfläche rund geworden, mal gespannt wie sichs noch weiter entwickelt.
Die obersten Reihen sind nur mal draufgelegt, da ich noch genau weiß wie ich sie anordnen soll..
IMG_5116 Kopie.jpg



IMG_5110 2 Kopie.jpg


Lg Holzzi8-)
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Maze

Baumeister
5+ Jahre im GSV
Hallo Holzzi,
dan mal herzlich Wilkommen bei uns, das mit den Bildern siehste hier:

http://www.grillsportverein.de/forum/threads/neuer-bilderupload.118218/

Also ich habe meinen HBO etwas mehr als 800mm im Durchmesser gebaut und finde die Größe ganz passend, allerdings mit dem mehreren Pizzen gleichzeitig machen das klappt (beim mir nicht) noch nicht.
Ne Pizza braucht gerade mal unter Vollast ca. 90sec. und muß dabei einige male gedreht werden das sie nicht auf einer Seite anbrennt, also mehrere gleichzeitig zu händeln is da garnicht so einfach.
Foamglas Platten (Schaumglas) gibt es eigentlich bei jeden guten Baufachhandel zu kaufen, finde deine Überlegung zur Dämmung nicht schlecht, habe dies genauso aufgebaut nur das ich ne Kalziumsilikatplatte verwendet habe, und bin damit eigentlich mehr als zufrieden
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
OP
H

holzzi

Militanter Veganer
Hey Danke für deine Antwort,
Bilder editiert,
Dass, das mit mehreren Pizzen gleichzeitig schwierig wird hab ich mir auch schon gedacht, sollten ja wirklich nur max 2 min. drin bleiben.. an was ich grad eher auch noch gedacht habe, ob es ein verhältnis gibt von höhe Backraum zu Höhe (und Breite) der Öffnung bzw. zur Fläche damit der Ofen optimal zieht..???????

( wahrscheinlich bleibt mir eh nichts übrig, das alles selber auszuprobieren :()

lg holzzi
 

Maze

Baumeister
5+ Jahre im GSV
Hey Danke für deine Antwort,
Bilder editiert,
Dass, das mit mehreren Pizzen gleichzeitig schwierig wird hab ich mir auch schon gedacht, sollten ja wirklich nur max 2 min. drin bleiben.. an was ich grad eher auch noch gedacht habe, ob es ein verhältnis gibt von höhe Backraum zu Höhe (und Breite) der Öffnung bzw. zur Fläche damit der Ofen optimal zieht..???????

( wahrscheinlich bleibt mir eh nichts übrig, das alles selber auszuprobieren :()

lg holzzi
Gerne geschehen holzzi,
zur Backraumhöhe, bei 800-900mm Durchmesser die Du als Größe anstrebst bzw. bauen möchtest würde die Brennraum Innenhöhe auf 400-450mm in der Größe fallen, also halber Durchmesser, dann wäre er optimal gewählt.
Der Höhenunterschied von der Brennkammer höhe zur höchsten Stelle der Türe sollte in Deinem fall 100-150 mm betragen, was bedeutet das Deine Türe ca. 260-300 mm höhe haben kann.
Diese 100-150mm Höhenunterschied der Oberkannte der Türe zur Brennkammer höhe bewirkt das die Wärme länger im Ofen bleibt aber dennoch für einen sauberen Abrannt fließend aus dem Brennraum abziehen kann.
 
OP
OP
H

holzzi

Militanter Veganer
hey gibt es auch noch andere möglichkeiten hinsichtlich Dämmung von unten außer kalziumsilikat und foamglasplatten die mir ziemlich teuer erscheinen?

lg holzzi!
 

Maze

Baumeister
5+ Jahre im GSV
OP
OP
H

holzzi

Militanter Veganer
Hey leute,
hatte heute endlich wieder zeit am projekt weiter zu bauen ;)
Habe jetzt doch so kalziumplattengenommen.. ersten 3 reihen stehen. Damit ich die Ofentür einbauen kann brauch ich noch ne dichtschnur..Weiß jemand vielleicht wie dick diese dinger sind?
morgen gehts weiter...:thumb1:
IMG_5593.jpg


IMG_5595.jpg


IMG_5596.jpg
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Battleaxe

Grillkaiser
Der Überstand der noch zu sehen ist, ist für die Verputzung? Isolierst du den Ofen auch noch?
Hi,

gut dass du das Kalziumsilikat genommen hast Schaumglas gehört nicht an den Ofen.
Das mit dem Überstand hat bei deinen "alten" Bildern auch anders ausgesehen.
Das wird etwas schwierig mit der Isolierung und gerade diese Isolierung ist die wichtige - wesentlich wichtiger als die Isolierung unter dem Boden.
Vielleicht kannst du 4cm Mineralwolle außen drantackern und dann mit halben Steinen nochmal eine Kuppel drumrum legen.

Gruß Johannes
 
OP
OP
H

holzzi

Militanter Veganer
Hey, leute
@Kartman die Betonplatte ist eigentlich nicht gegossen, dass sind zwei alte brunnendeckelhälften :thumb1:
Ja der wird noch isoliert, deswegen der überstand..

@, dass bin ich ja mal auch, bzw. wie lang ich da noch brauch. kann erst wieder in 2 wochen weiter bauen, dazwischen hoffe ich, dass mir die kalziumsilikattplatte nicht absauft :sad: hab ihn jetzt mal abgedeckt um ihn vor regen zu schützen

@battleaxe
hi , ja glaub ich auch bzw. hatte davor noch an vermiculite gedacht, aber das dann auch verworfen. Ich hoffe das passt mit der Wärmehaltefähigkeit bzw. mit nur einer schicht schamott auf der backfläche ...

was meinst du genau ? ich werde noch mind. 10 cm dämmwolle drum basteln, dann vielleicht ne schicht mörtel drum und anschließend verputzen. Da is es dann glaub ich eh egal ob ich weit über den brunnendeckel und dämmung hinaus komme ? bzw. kann durchaus auch mit 20 cm dämmen ....:thumb1::thumb1:

die kuppeln wird wahrscheinlich nur weiß verputzt also, klinker werden da nicht mehr hochzogen, (vielleicht meinst du das?)

lg holzzi
 

Focaccia

arbeitet an dem Brot der Zukunft....
5+ Jahre im GSV
Also Blähton oder Tongranulat ist eine wirklich kostengünstige Alternative....
 
OP
OP
H

holzzi

Militanter Veganer
das stimmt wahrscheinlich, aber habs günstig bekommen, also warum dann nicht ;)

So nun hab ich wieder mal zeit weiter zu machen, nur ein problem ich weiß nicht wies weiter geht.. Ich hätte so wie die meisten gerne, dass der ofen wirklich gescheit zieht.

Mein Durchmesser beträgt in der Breite um die 90 cm in der länge um die 12 zentimeter (die der ofentürzarge) mehr. Das Verhältnis Höhe Tür zu Höhe Backraum soll ja ca. 1:3 unterschied sein:

Also Durchmesser:90 Höhe: 45 (der Radius der Backfläche also die Hälfte) und die Türe is bei mir 27,5 hoch was ungefähr 30 also 2/drittel ergibt ( 44,0 breit)

Jetzt meine Frage wo exakt soll ich den Rauchfang setzen, welcher Durchmesser bzw. ist der Abstand zur Mitte zu gering? (was ich irgendwie ahne) Muss ich die Tür noch weiter nach vorne setzen um den Abstand zur mitte zu vergrößern? um den Abzug noch weiter außerhalb machen zu können ?

Nachdem wir hier glaube ich von einem holzbackofen im pompeji stil sprechen, sollte ich jetzt nach der zweiten Schamotte Reihe nen Keil setzen und dann nach oben auf 45 cm ziehen? oder ohne Keil oder nach der dritten Reihe

Ich hoffe es kann mir einer helfen.. traue mich gerade nicht so recht weiter zu machen, da einmal einbetoniert alles fest ist.. aja hätte vorgehabt mit Pappe die Höhen festzulegen um mich dann daran zu orientieren ...

Lg. holzzi

IMG_5666.jpg


IMG_5667.jpg


IMG_5668.jpg


IMG_5669.jpg


IMG_5670.jpg


IMG_5671.jpg


IMG_5672.jpg

hier den abzug ??? ich glaube irgendwie das, dass zu tief bei der mitte ist...
IMG_5673.jpg
 

Anhänge

Kartman

Metzger
5+ Jahre im GSV
Schaue mal in mein Bauthread hinein. Ich habe einen 92 cm breiten Backraum und dazu natürlich die 46er Höhe.

Diese Tür habe ich verbaut.

Ich habe allerdings einen Tunnel der aus drei Bögen besteht. Der mittlere ist mein Rauchabzug. Damit zieht er sehr gut.

Du hast nicht soviel Platz nach vorne. Daher gibt es andere Möglichkeiten.

Ich selber würde ihn sehr nah zur Tür ziehen. Frische Luft kommt unten rein, oben zieht die warme Luft unter der Kuppel her und den Abgaskamin. Dann eine Doppelwandmuffe einsetzen oder Kamin mauern.

Du kannst ihn natürlich auch hinten ansetzen und rausführen. Oder sogar hinten raus und dann über die Kuppel nach vorne ziehen.

Aber du musst dich eben entscheiden. Ziehen werden alle Varianten. Wie gut kann man nur schätzen....
 
OP
OP
H

holzzi

Militanter Veganer
hoppla wie kann ich posts löschen?


ähm ja eigentlich müsste es eh klappen wenn ich ganz knapp vor die türe den abzug mache.bzw vorher schon mit der höhe runter geh aber ich hab ein bisschen schiss...
 
Oben Unten