• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Pelletsmoker mit 2 unabhängigen Garräumen und ca 4,5m² Grillrostfläche

John_Sch

Veganer
Guten Tag zusammen,
hier folgen bald ein paar Bilder über ein neues Projekt.
Es ist zwar noch nicht fertig, aber ich versuche in alter GSV-Manier so viele Bilder zu machen, wie möglich.
 
OP
OP
John_Sch

John_Sch

Veganer
Vor ab noch was zu uns, wir sind eine Hand voll Studenten, die diesen Smoker im Rahmen eines Uni-Projektes bauen. Dazu gab es 3 Gruppen (Außenraum, Innenraum und Steuerung). Aus einem vorab erstellten Lastenheft wurde dann auf dem Reißbrett die erste Idee besprochen, die dann mit und mit Gestalt angenommen hat. Dies war natürlich ein bisschen komplizierter als einfach mit ein paar Eckdaten drauf los zu bauen so wie das hier bei mir der Fall war. So mussten die Probleme im Vorfeld identifiziert und eine entsprechende Lösung mit allen 3 Gruppen gefunden werden. Dabei haben wir teilweise Annahmen treffen müssen wie bspw. max. Luftmenge oder das Drehmoment um Pellets abzuscheren. Leider waren diese Annahmen nicht immer richtig, weshalb die dann bereits vorhandene Hardware nicht richtig dimensioniert war. *Hust Förderschnecke *Hust
Dementsprechend mussten solche Probleme beim Zusammenbau mit ein bisschen Extra-Kreativität gelöst werden.

So, jetzt aber wie versprochen die ersten Bilder.


1600673435195.png

1600673513504.png

So sieht das Teil als CAD Datei aus. Da wir alle berufsbegleitend studieren, hatte wir den Vorteil auf so manche Firma und deren Fertigungsmöglichkeiten zurückgreifen zu können. So haben wir alle Bleche lasern können und mussten das nicht von Hand ausschneiden.

Daraus wurde dann das:
1600673923145.png

1600673946483.png

1600674016892.png

Hier das Untergestell mit 10mm Grillplatte und den beiden Luftkanälen. Material ist meist 6mm.
Ich kann euch sagen, das zusammenbraten nimmt so viel mehr Zeit in Anspruch wenn man die Möglichkeit hat, die ganzen Teile lasern zu lassen. Dann wird alles recht schnell sehr komplex. Bis jetzt aber ein recht solides Design.
Das wars mit dem Vorgeschmack leider schon. Aber der Rest kommt auch bald, versprochen :pray:

1600672625220.png


1600672946910.png
 

s.ochs

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Da setzt ich mich mal dazu :bierchips:. So einen Aufbau habe ich hier auch noch nicht gesehen. Bin gespannt wie das läuft und vor allem ob sich das Teil bewegen lässt. Die "Herausforderung" mit der Pelletförderung kenn ich von meinem Eigenbau, bei mir lief das aber eher nach dem Motto trial&error :grin:
 
OP
OP
John_Sch

John_Sch

Veganer
Bin gespannt wie das läuft und vor allem ob sich das Teil bewegen lässt
Das hier sind die Rollen. 2 feststehende und 2 drehbare. Laut Spezifikation sollte das vom Gewicht locker passen. Einen Designpreis bekommen wir mit denen zwar nicht, aber der Smoker an sich ist eh nicht der Eleganteste. Das war uns allen bewusst und wir haben uns eher für die funktionale Lösung entschieden. Ich weiß, man hätte auch die Optik und Funktionalität unter einen Hut bekommen, dafür ist aber leider zu wenig Zeit.
1600681123626.png
 

s.ochs

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Meinte weniger die Rollen als den Achsstand im Verhältnis zur Aufbaugröße. Mal den Schwerpunkt/Drehpunkt und notweniges Moment zum Kippen ausgerechnet? Für einen halbwegs stabilen Stand habt ihr mit den Auslegern ja gesorgt.
 
OP
OP
John_Sch

John_Sch

Veganer
Ja irgendwo in unseren Unterlagen gibt es einen Nachweis darüber bis welche Schräge der Smoker gegen kippen gesichert ist bzw mit welcher kraft man die Oberste Türe zuwerfen muss, damit das Ding kippt. So stark war von uns zumindest keiner💪. Die schmale Unterkonstruktion kommt aus dem Pflichtenheft, welches besagt, dass der Smoker durch eine 90er Türe passen muss. Zum Verladen kann man sowohl die Türen (5 kleine in einer großen) wie auch die kompletten Garräume abnehmen. Dann fährt es sich ganz angenehm.
 
OP
OP
John_Sch

John_Sch

Veganer
So, weiter gehts.
1600767737116.png

1600767770261.png

1600767787329.png
Das ist unsere Elektro-Box. Vorne drauf kommt noch eine Pexiglasscheibe.
Die Grillhaube ist aus 4mm und sau schwer. Wenn die jemandem auf die Finger fällt, sind die definitiv ab:muhahaha:.Aber ist ja auch kein Spielzeug! Da lassen wir uns noch was einfallen.
1600768288505.png
1600768354145.png

Dann die Garräume und die oberen Luftauslässe.
1600768460296.png

Für diejenigen, die den Querschnitt der Luftführungen wissen wollen(er ist quadratisch):
1600768744919.png

Die Höhe der oben genannten Auslässe:
1600768842311.png

Das waren insgesamt ein paar Meter Schweißnaht.
1600768903340.png

1600768926775.png

1600768939708.png
 

s.ochs

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Das ist unsere Elektro-Box.
Temperaturmessung per Typ K Thermoelement? Klappen werden mit Servos bewegt? Hat bei mir leider nicht lange gehalten, ist doch was anderes, ob man das Seitenruder eines Modellflugzeugs oder die Metallklappe am Grill damit bewegen will. Bin dann auf einen alten 220V-Mischermotor umgestiegen, den ich auf Servosteuerung umgebaut habe. Falls du über die Relais was mit hohem Intervall schalten willst, würde ich auf SSR umrüsten. Ab und an mal Glühstab an/aus ist kein Ding, aber bei mehr machen die China-Relais-Board recht schnell schlapp.
 

Delicatus

Forumspoet
5+ Jahre im GSV
Cooles Projekt :thumb1: Toll wenn man sowas kann.
Die Bank ist schon aufgestellt :bierchips: ich behalt euch mal im Auge Jungs 🤓

Grüße
Stephan

:anstoޥn:
 

12gang

Landesgrillminister
5+ Jahre im GSV
:bierchips:.. da bleib ich mal dran, schaut vielversprechend aus...weiter !!!!:thumb2:
 

s.ochs

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Die Grillhaube ist aus 4mm und sau schwer. Wenn die jemandem auf die Finger fällt, sind die definitiv ab
Der Hohe Drehpunkt der Haube macht das Anheben sicher nicht leichter. Der Garraum unter der Haube ist ja fest von der Brennkammer getrennt. Ist also eine Art Plancha? Wofür dann die so hohe Haube?
 
OP
OP
John_Sch

John_Sch

Veganer
Temperaturmessung per Typ K Thermoelement? Klappen werden mit Servos bewegt?
Jap, Typ K ging glaube ich bis über 1200°C. Deshalb haben wir uns dafür entschieden, da in der Brennkammer auch einer sitzt um über die Differenztemperatur zwischen Garraum und Sollwert die Klappen ansteuern zu können. Ebenso besitzt die Brennkammer die Möglichkeit noch einen 3. Auslass zu montieren, um mit dem Brenner ca 10% Überschuss zu fahren um schnellen Temperaturverlust (Türe öffnen) schnell kompensieren zu können. Werden diese 10% nicht gebraucht, kann die 3. Klappe als Bypass geöffnet werden.

Und ja die Servos sind echte Weicheier. Beim montieren ist ein wenig Loctite über das Gewinde hinaus gelaufen. Beim Ansteuern hat sich dann irgendwann der Kondensator verabschiedet weil er trotzdem versucht hat zu drehen. Aber an sich kann man die Klappen auch im heißen Zustand umpusten. Also viel Widerstand haben die nicht.
 

s.ochs

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Jap, Typ K ging glaube ich bis über 1200°C.
Theorstisch ja, praktisch kommt es auf das verwendetes Material des Thermoelements an. Mantel-Thermoelemente sind meist bis 1200 °C ausgelegt, der Rest macht ab 600 Grad meist schlapp. Und auf das Kabel aufpassen, dass macht nicht mehr wie 350 Grad, egal welches Thermoelement vorne dran ist.

kann die 3. Klappe als Bypass geöffnet werden.
Bin ich gespannt. Heiße Luft geht gern den Weg kürzesten Widerstands.
 
Oben Unten