• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Reinigung des Wok vor dem Einbrennen

hvl99

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo Forum

ich konnte so viele Hinweise in Bezug auf mein neues Wok-Hobby aus diesem Forum "abgreifen" so will ich auch gerne meine Erfahrungen teilen. Es gibt genügend Hinweise im Netz, wie ein Wok richtig einzubrennen ist, aber vor aller Aktion mit der Flamme ist erst mal schrubben angesagt. Zumindest wenn man es richtig machen will.

Es reicht etwas Stahlwolle, Wasser, Spülmittel

upload_2018-7-29_22-20-1.jpeg


Badewasser ist eingelassen

upload_2018-7-29_22-23-47.jpeg


vorher

upload_2018-7-29_22-25-31.jpeg


und jetzt die Schrubbererkenntnis...
wenn der Schutzlack runter ist, rutsch das Reinugungspad ganz flutschig über die Oberfläche, wenn der Lack noch drauf ist fühlt es sich an als ob man Gummi schrubben würde. Mit Lack bremst die Bewegung.

Hier kann man es schön sehen, die obere Häfte ist vom Lack befreit

upload_2018-7-29_22-29-9.jpeg


Nach dem Badetag...

oh stimmt da hat sich noch ein Fremdling mit ins Nass gemischt, der war aber gar nicht soo schmuddelig, da er keine so lange Reise hatte.

upload_2018-7-29_22-31-46.jpeg


Viel Spaß bei der Reinigungszeremonie...

Gruß

Hans
 

Anhänge

pfannendoc

& Gartenkaiser & Museumswärter & Widerlaberer
R.I.P.
reicht etwas Stahlwolle, Wasser, Spülmittel
...kleine Anmerkungen, nach Erfahrungen und Tests mit 2-3 Eisenteilen:

- Ich nehm statt Stahlwolle ein Edelstahldingsbums, rostet nicht, häufig verwendbar, ökologischer,
- Vollwaschmittel, Handwaschpaste sind in der Entfernung des Korrossionschutzes effektiver als Spülmittel.
 

HansAmGrill

Grillkaiser
Dank an @hvl99 das er sich damit auch intensiver beschäftigt..:thumb2:
macht nicht jeder so.
Alle Beiträge, die dann genau das behandeln, was bei mir gerade aktuell ist, zu finden,
ist schon aufwendig, da muß einer seiner schon suchschlau sein..:D

Wo kommt denn wohl die Iron Pan her????
Scholl würde ich meinen, aber das merkt man erst am Geschmack..:lolaway:
Markenzeichen sind die gelaserten Henkelgriffe..:D
 
OP
OP
hvl99

hvl99

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hey danke für das Feedback,
ich habe in der Tat zuerst einen Edelstahlschwamm genutzt (leider nicht auf den Fotos) und dann die vermeintlichen Reste mit der 000er Stahlwolle poliert.
Ich bin mir aber nicht sicher ob ich mir nicht auch kleinste Stahlreste in die zuvor mit gröberer Edelstahlwolle gesäuberte Oberfläche gerieben habe.
Diese Riefen kamen erst beim Einbrennen zum Vorschein. Kennt das jemand?

upload_2018-7-30_22-5-2.png


...und ja das Pfännchen kommt aus Bad Oberdorf - dort arbeitet man nur mit Laser :D
wer es ganz genau wissen will, es ist die Größte aus dem Sortiment und passt wie A.... auf Eimer auf den KB5.

Gruß

Hans
 

Anhänge

pfannendoc

& Gartenkaiser & Museumswärter & Widerlaberer
R.I.P.

Anhänge

pfannendoc

& Gartenkaiser & Museumswärter & Widerlaberer
R.I.P.

pfannendoc

& Gartenkaiser & Museumswärter & Widerlaberer
R.I.P.
@pfannendoc
ich trau mich gar nicht es zu sagen aber das Bild oben ist nach dem Einbrennen. Ich denke, da ist aber noch Luft nach oben. Ich sehe selbst dass es ungleichmäßig ist.

Vorher:
Anhang anzeigen 1761867

nachher:
Anhang anzeigen 1761870

Gruß
Hans
...weniger Brennerhitze, hauchstdünn einölen, Patina hats dir pyrolysiert, Zentrum zu heiß. Wenns Öl raucht, passt das hitzetechnisch.
...mehrere Schichten, Kratzer sind dann weg, aber wäre auch ned schlimm.

Edit: Gib dem Holzgriff etwas Nahrung, schwer trocken. Leinöl, Olivenöl, egal.
 
OP
OP
hvl99

hvl99

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
@pfannendoc
habe Deine Beitträge unter "Kellerfund" gelesen und verstehe was Du meinst mit "weniger ist mehr"...
der Witz ist, dass die "Riefen" schon bei leichter Hitze im Rahmen des Einbrennens zun Vorschein kamen, weit bevors es blau wurde.
Der Begriff Riefen ist auch eigentlich falsch, denn das ist eigentlich gar nix fühlbar, ist im Material.

Ich werde dann noch weitere Durchläufe starten, gucken ob die Sache verschwindet. Vieleicht stammt es auch auch der Blechfertigung.
Den Griffen werde ich gleich noch etwas Pflege gönnen.

Gruß
Hans
 
728_90 Bratwurstultra
Oben Unten