• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

[Resteverwertung] Pulled Pork als Füllung für Ravioli

Küstenglut

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Ich habe mal was Neues probiert. Eine Idee, die sich als so lecker herausgestellt hat, dass ich sie euch nicht vor enthalten möchte!

Nachdem ich noch - wie viele von euch sicherlich auch - Reste vom Pulled Pork im ewigen Eis habe und der Platz dort langsam zur Neige geht, hatte ich die Idee, das Pulled Pork als Füllung für Ravioli zu benutzen.

Der Geschmack hat mich dann nochmal so richtig umgehauen! Wenn man durch die Pastahülle beißt und dieser rauchige Barbecuegeschmack explodiert... Aber macht Euch selbst ein Bild.

Dazu braucht man...

IMG_5808.JPG


...an Hardware:
Küchenmaschine
Pastamaschine (Walze)
Nudelrad, Ravioliformen,... um die Ravioli zu vereinzeln

...für den Teig:
130 g Mehl 550 (Pizzamehl geht auch)
70 g Hartweizengriess (Semola gran duro „rimacinata“)
1 Prise Salz
2 Eier

Alles im Kessel einer Küchenmaschine mit dem Knethaken auf Minimum geschmeidig kneten. Teig eine Stunde ruhen lassen.

...für die Füllung:
200 g Pulled Pork
Barbecue Sauce der Wahl (wir haben die scharfe BBQUE genommen)

Das Fleisch lieber noch etwas kleiner hacken als auf dem Foto unten. Wenn die Ravioli später ein Loch haben Weil sich ein Stück Kruste in durch gebohrt hat, dann saugen sie sich voll Wasser. Dann mit der Sauce vermengen. Das Ganze sollte eher nach einer Paste aussehen, als dass noch einzelne Fasern herausstechen wie auf dem Foto unten. Hier habe ich etwas Lehrgeld bezahlt.

Wenn die Vorbereitungen abgeschlossen sind, kann es losgehen: der Teig wird mit einer Nudelmaschine ausgewalzt. Dafür die Hälfte des Teiges bei größter Einstellung so lange durchdrehen, bis es ein geschmeidiger Teig ist. Dann die Dicke immer um zwei Stufen reduzieren und jeweils zweimal durchwalzen, bis die minimale Stärke erreicht ist.

IMG_5816.JPG


Den dünnen Teigstreifen in der Länge halbieren und auslegen. Die erste Hälfte in zwei Reihen mit einem Klecks Füllung belegen. Er sollte in etwa die Größe einer Haselnuss haben. Zwischen den Füllungen immer zwei Finger breit in alle Richtungen Platz lassen.

IMG_5821.JPG


Jetzt kommt der handwerklich schwierigere Teil: Die zwischen Räume werden mit etwas Wasser befeuchtet und die zweite Lage Teigstreifen wird oben rüber gelegt. Jetzt werden beide Lagen Teig mit dem kleinen Finger von oben aufeinander gedrückt. am besten von der Mitte nach außen. hilfreich ist es wenn man den kleinen Finger zu einem Haken formt und so von der Mitte an die Füllung heran streicht. Ziel ist es, dass keine Luft eingeschlossen wird.

Ist das geschafft werden die Ravioli mit einem Teigrad vereinzelt und in Salzwasser gekocht. Da es sich um frische Pasta handel, dauert es nicht lange - höchstens vier bis fünf Minuten.

Während man auf die Ravioli wartet, hat man die Gelegenheit eine Pfanne aufzustellen, in der man etwas Butter zum schmelzen bringt. Sind die Ravioli gut, kommen Sie in die Pfanne und werden noch einmal durchgeschwenkt. Das Ganze kann man mit Parmesan oder Lardo noch um eine Geschmackslage mehr erweitern, ist aber auch so super lecker.

IMG_5824.JPG


Viel Spaß beim nachmachen und vergesst die Fotos nicht.
 

Anhänge

  • IMG_5808.JPG
    IMG_5808.JPG
    678 KB · Aufrufe: 880
  • IMG_5816.JPG
    IMG_5816.JPG
    525,3 KB · Aufrufe: 779
  • IMG_5824.JPG
    IMG_5824.JPG
    315,4 KB · Aufrufe: 861
  • IMG_5821.JPG
    IMG_5821.JPG
    383,9 KB · Aufrufe: 873

M.B

Hotelgriller & Dutch-Oven-Cowboy
10+ Jahre im GSV
Ist mal ne Idee :thumb2:

Das Ganze sollte eher nach einer Paste aussehen, als dass noch einzelne Fasern herausstechen wie auf dem Foto unten. Hier habe ich etwas Lehrgeld bezahlt.

Dann kannst es auch gleich mit dem Zauberstab pürieren ;)
 
OP
OP
Küstenglut

Küstenglut

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Naja, ein wenig Biss solltes das ganze schon haben. Aber wenn die Fasern zu lang sind, dann pieken die sich durch die dünne Teighülle.
 

bbq-fire

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Ravioli mit PP ist ja eine geniale Idee.
Wir bereiten unsere Ravioli immer mit Brühe zu. Einfach aus Rindfleisch und etwas Gemüse eine deftige Brühe machen. Dann die Ravioli einfach in der Brühe aufkochen. Dann servieren wir die Ravioli mit der Brühe, dazu ein guter Parmesan...... einfach lecker.

Kann ich mir mit deiner PP Variante bestens vorstellen.

Gruß
Michel
 

Tassi

Landesgrillminister
5+ Jahre im GSV
"Ravioliformen,... um die Ravioli zu vereinzeln“
Das kapier ich nicht.
Legst du den Teig auf die Form und gibt dann das PP auf die Kuhle und die 2. Lage Teig dann obenauf?
Wenn du das PP auf den planen Teig legst, weißt du doch nicht wie der exakte Abstand sein muss.
 
OP
OP
Küstenglut

Küstenglut

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Wenn Du so eine Form hast, dann ist da ein Nudelholz bei. Mit dem rollt man über die Form. Ohne Form nimmt man das Nudelrad.
 

Felbi85

Veganer
Lecker!

Wär auch interessant wie es in gedämpfte "Dim Sum" Taschen mundet
 

Felbi85

Veganer
Du hast dich gerade freiwilig gemeldet um das zuzubereiten ;)
Die idee ist nicht schlecht

Ich habe die "Dim Sum Teigtaschen" bereits bei einem "Kochkurs Tibetisch" zubereitet. Mir gefällt die Herausforderung, bitte aber noch um etwas Geduld :D
 
Oben Unten