• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

RibEye - Caveman (Version direkt/indirekt)

Spießbroare

Militanter Veganer
Hallo,

erster Versuch ein eher dünnes Ribeye direkt auf den Kohlen im Primo zu grillen. Die Hitze der Kohlen dürfte laut Infrarotthermometer bei 450-650° Grad liegen - einige Stellen gehen auch auf über 700°. Zusätzlich noch etwas Buchenspäne dazu. Nach kurzer Zeit wenden. Die Kohle macht praktisch keine Asche am Fleisch und erspart das häufig genannte Abputzen. Nichts verbrannt - nur Farbe. Schließlich noch indirekt zur gewünschten KT.



Der Geschmack war so intensiv, dass ich aufs Pfeffern verzichtet habe. Nur Salz. Zum Wiederholen geeignet.
 

Utti

Eierkaiser mit Wurstfetisch & Der Durstige
5+ Jahre im GSV
Moin,

ich habe das kürzlich bei einem Geburtstag ähnlich gemacht. Da gab es DA-Hüftsteak (meine ich) und die haben das auf einem Flachgrill (tot)gegrillt. Ein Stück sollten sie mir mal lassen und als sie fertig waren habe ich die Kohlen geschürt und dann das Fleisch direkt in die Glut geschmissen. Alle: "OMG, das gute Fleisch, bist du verrückt!?!?" :D
1 Minute und zehn Sekunden etwa von jeder Seite, danach in den warmen Ebo zum nachziehen. War noch englisch, aber so mag ich es gerne. Alle waren erstaunt, dass so etwas funktioniert und keine Asche am Fleisch haftet. Ich war auch überrascht, aber schlecht war es nicht!

Gruß
Daniel
 

Funkenflug

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
diese Art des Grillens erstaunt Gäste immer mehr doch manche der Gästinnen würden das Fleisch danch gerne mit Sagrotan
desinfizieren. Als Gastgeber habe ich das bisher strikt untersagt und in Vorbildmanier als erster vom Steak gegessen..
dann haben sie es begriffen..
Ich glaube dass es auch wichtig ist reine Holzkohle zu verwenden und Keine Braunkohlebrekies ..
 
Oben Unten