• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Backhummel

Militanter Veganer
Hallo liebes Forum.

Am 7. Mai wurde meine Schamotteofenkuppel gemauert. Bis zum 3. Juni durfte der Schamottemörtel an der Luft trocknen. Am 3. Habe ich dann angefangen, (nur ein paar Hölzer) den Ofen einzubrennen. Die Holzmenge habe ich täglich gesteigert. Nun gehe ich Grade um den Ofen herum und entdecke, dass sich ein Riss quer durch die nichttragende Rückwand zieht. Die Fotos zeigen das Ausmaß. War das zu schnell mit dem Anfeuern? Zu viel Holz für den ersten Tag?
20180606_184347.jpg
20180606_190552.jpg
Von innen sehe ihn jetzt keinen Riss, aber das Feuer ist auch noch am Ausbrennen.

Bitte um Antworten. Danke ;)

20180606_190508.jpg


20180606_190510.jpg
 

Anhänge

  • 20180606_184347.jpg
    20180606_184347.jpg
    213 KB · Aufrufe: 463
  • 20180606_190552.jpg
    20180606_190552.jpg
    658,8 KB · Aufrufe: 466
  • 20180606_190508.jpg
    20180606_190508.jpg
    734,9 KB · Aufrufe: 459
  • 20180606_190510.jpg
    20180606_190510.jpg
    523,6 KB · Aufrufe: 449

Krabbenleber

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Moinsen, Heiz ihn mal weiter bis er richtig trocken ist. Behalte den Riss im Auge und wenn es nicht schlimmer wird kannst du den vernachlässigen.
 
OP
OP
B

Backhummel

Militanter Veganer
Danke dir. Also mach ich jetzt einfach morgen wieder etwas mehr Holz. Bin bis jetzt noch nie auf Betriebstemperatur gekommen (die Rußschicht ist noch nicht abgebrannt). Ist das normal (Schornsteinrohr dehnt sich aus) oder hab ich es da übertrieben?
 
Oben Unten