• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Rumpsteak vom Jungbullen - Grenzwertig vergrillt?! [Weber Q3200]

Quali-Fire

Röstaromen-Romantiker
Moin Gemeinde,

heute mal was aus der Rubrik: "Kann man vielleicht noch akzeptieren, muss man aber nicht!?"

Es sollte eine schnelle Vergrillung werden, somit fiel die Entscheidung kurzfristig auf Regionsware in Form von 2x 360g Rumpsteaks vom Jungbullen aus der Fleischtheke des örtlichen Edeka.
Als Beilage war einfacher Tomatensalat mit frischem Zwiebellauch angedacht.
Soweit, so gut.....GöGa hat den Salat zusammengebaut während ich Fleisch und Grill malträtiert habe :cool:

Aber schaut selbst und geizt nicht mit eurer Meinung...... :domina:

Das Fleisch war IMHO von einer erstklassigen Qualität...optisch sowie von der Zartheit beim Verzehr...davon aber später mehr.
Rohzustand...leicht geölt....noch ist alles gut...

20190404183028_IMG_0161.JPG


20190404183115_IMG_0164.JPG


20190404183122_IMG_0165.JPG



Laut Schätzeisen des Q lagen gut 350° an.
Auf geht's.....burn, baby burn.... :grill:
20190404184436_IMG_0169.JPG


Die üblichen Verdächtigen tummelten derweil sich auch schon am Tisch...

20190404184234_IMG_0167.JPG


Dann Wendemanöver.....die dunkle Seite der Macht hatte zugeschlagen :o
Ich brauch Brandsalbe für die "Röstaromen" :mad:

20190404184845_IMG_0173.JPG


Egal...weiter....bei dem Preis der beiden Teile wollte ich nicht abbrechen.
Auch wartet der Tomatensalat schon...

20190404185012_IMG_0178.JPG


Nachziehen bis ca. 55 Grad KT und dann auf den Teller damit....

20190404185744_IMG_0182.JPG


Der Pfeffer dient der optischen Ablenkung....schafft es aber nicht... :-(

20190404185825_IMG_0183.JPG


Anschnitt.....

20190404185910_IMG_0185a.jpg


20190404185936_IMG_0187.JPG


Zumindest mit dem Gargrad konnte ich leben :)
Das Fleisch war butterzart und hatte einen guten Rindfleischgeschmack - da gab es wirklich nichts dran auszusetzen.

Was jedoch die Äußerlichkeiten betrifft bin ich sehr zwiegespalten......nee, unzufrieden trifft es wohl ehr.
Mal eure Einschätzung bitte - ist sowas noch akzeptabel? Auch im Hinblick wenn Gäste am Tisch gesessen hätten?

Cheers
Frank

Edith sagt: Die andere Seite des Steaks war völlig ok...warum gibts da nur keine Bilder von :confused:
 

Frank

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Viele werden sagen, dass es genauso sein muss.
Mir wäre es zu schwarz, da hier das "Branding" schon ein "Verbranding" ist.
Das schmeckt bitter.
Wichtig ist jedoch, ob es DIR geschmeckt hat.
Ansonsten einfach nächstes mal die Steaks früher drehen und wenden.
 
OP
OP
Quali-Fire

Quali-Fire

Röstaromen-Romantiker
Viele werden sagen, dass es genauso sein muss.
Mir wäre es zu schwarz, da hier das "Branding" schon ein "Verbranding" ist.
Das schmeckt bitter.
Wichtig ist jedoch, ob es DIR geschmeckt hat.
Ansonsten einfach nächstes mal die Steaks früher drehen und wenden.
Ich seh schon....viele (ver-)Brandings...viele Meinungen ;-)
Der Geschmack der dunklen Stellen war auch nicht meins......musste somit weggeschnitten werden.
Jep, früher drehen....da sagste was... ;)

:prost:
 

ske1406

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Mal eure Einschätzung bitte - ist sowas noch akzeptabel?
Also ich hätte beide gegessen, das ist wohl schon jedem mal passiert.
Mir machen ein paar schwarze Stellen nichts, und der Gargrad hätte für mich auch so gepasst.

Besser so, als ein blasses Steak.

Liebe Grüße Thomas
 

emmeff

Dauer-Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Ist sicher ein wenig grenzwertig, aber da gab es - auch hier - schon Schlimmeres zu sehen.

Grundsätzlich muß ich sagen, daß ich kein Freund von dieser Art Branding bin: Der größte Teil des Fleisches hat gar keine Farbe. Nur da, wo das Fleisch die Hitze des Rostes hatte, sind die Röstaromen wirklich gut, bis auf die "schwarzen" Stellen.
Mit einer Gußeisenplatte gibt es eine durchgängig schöne braune Kruste, ist für mich wesentlich attraktiver.

Aber wie oben erwähnt: gab schon Schlimeres; gut, daß du nicht abgebrochen hast.


Gruß aus Ostfriesland

Martin
 
OP
OP
Quali-Fire

Quali-Fire

Röstaromen-Romantiker
Grundsätzlich muß ich sagen, daß ich kein Freund von dieser Art Branding bin: Der größte Teil des Fleisches hat gar keine Farbe. Nur da, wo das Fleisch die Hitze des Rostes hatte, sind die Röstaromen wirklich gut, bis auf die "schwarzen" Stellen.
Mit einer Gußeisenplatte gibt es eine durchgängig schöne braune Kruste, ist für mich wesentlich attraktiver.
Moin Martin,
da stimme ich dir voll zu. Normalerweise und in Ruhe hätte ich die Teile im Smoker auf ca. 48° KT gezogen und dann auf der heißen Gußplatte gefinished.
Shit happens wenn's schnell gehen soll.

Cheers
Frank
 
OP
OP
Quali-Fire

Quali-Fire

Röstaromen-Romantiker
Also ich hätte beide gegessen, das ist wohl schon jedem mal passiert.
Mir machen ein paar schwarze Stellen nichts, und der Gargrad hätte für mich auch so gepasst.

Besser so, als ein blasses Steak.

Liebe Grüße Thomas
Sauber Thomas, wenn's nochmal passieren sollte bekommst du ein Care-Paket :D

Danke & Cheers
Frank
 

Spätzünder

Private BIRD
5+ Jahre im GSV
Mal eure Einschätzung bitte - ist sowas noch akzeptabel? Auch im Hinblick wenn Gäste am Tisch gesessen hätten?
Hast Du Dir die Frage nicht schon selbst beantwortet? ;)
Für die Gäste ist doch das Beste gerade gut genug und optisch möglichst perfekt...!

Was den Jungbullen betrifft... diese Bezeichnung lässt halt weder einen Rückschluss auf die Rasse, noch auf die Haltung zu. Daher reicht die Qualität solcher Steaks auch von ... bis. Wer mit größerer Sicherheit Qualität haben möchte greift besser zur Färse.

Glück Auf
 

Peter

Schinkengott
10+ Jahre im GSV
ist doch jedem schon mal passiert!

Sicherlich ist es erstrebenswert diese schwarzen Stellen zu vermeiden, und eine schöne braune Kruste, großflächig zu erzeugen. Ich nehm da gerne die Plancha des kleinen Q oder eben eine schöne Eisenpfanne.
Aber gegessen hätte ich das Steak auf jeden Fall, eventuell die bitteren (schwarzen) Stellen weggeschnitten, aber mehr nicht.

Der Gargrad ist ja eh optimal getroffen :thumb2:
 

Lanzarolo

Kreativer Hackpresser
5+ Jahre im GSV
Also mir wäre das auch zu verbrandet ;-)
Der Gargrad ist jedoch optififfi :-)
Neben Plancha und Gußpfanne sind die OHGs,welche momentan als
supergehypete Killergeräte in jedem Baumarkt für kleines Geld zu haben sind
eine echt gute Wahl - wenn eine vollflächige Kruste gewünscht wird.


:prost:
Tom
 
OP
OP
Quali-Fire

Quali-Fire

Röstaromen-Romantiker
Hast Du Dir die Frage nicht schon selbst beantwortet? ;)
Für die Gäste ist doch das Beste gerade gut genug und optisch möglichst perfekt...!
Indirekt wohl schon ;-) Und ja...für die Gäste nur das Beste....das steht außer Frage.

Was den Jungbullen betrifft... diese Bezeichnung lässt halt weder einen Rückschluss auf die Rasse, noch auf die Haltung zu. Daher reicht die Qualität solcher Steaks auch von ... bis. Wer mit größerer Sicherheit Qualität haben möchte greift besser zur Färse.
Danke dafür :-)

Sicherlich ist es erstrebenswert diese schwarzen Stellen zu vermeiden, und eine schöne braune Kruste, großflächig zu erzeugen. Ich nehm da gerne die Plancha des kleinen Q oder eben eine schöne Eisenpfanne.
Ich hätte ja sogar die passende Plancha für meinen Q gehabt...und eine Universal-Gußplatte in rund zusätzlich :pfeif:
Aber gegessen hätte ich das Steak auf jeden Fall, eventuell die bitteren (schwarzen) Stellen weggeschnitten, aber mehr nicht.
So ist es dann auch passiert ;)

Neben Plancha und Gußpfanne sind die OHGs,welche momentan als
supergehypete Killergeräte in jedem Baumarkt für kleines Geld zu haben sind
eine echt gute Wahl - wenn eine vollflächige Kruste gewünscht wird.
Ähm....nicht das ich sowas nicht besitzen würde.......Feinkost-Albrecht war diesbezüglich neulich sehr freigiebig. Da ich da aber erst zwei kurze Einsätze mit dem Teil verprobt hatte wollte ich das Fleisch damit nicht zubereiten. Hätt' ich's wohl mal besser getan..... :cool:

Danke.....für konspirative Kritik, Vorschläge und auch den Zuspruch bezgl. Gargrad

:gs-rulez:
 

Broiler83

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ich bin auch überhaupt kein Fan von diesen Karo-Brandings.
Ich drehe meine Steaks mittlerweile relativ oft, mit dem Resultat, weniger grauer Rand, keine Verbrandings und einer durchgehenden schönen Kruste.
 
Oben Unten