• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Sous Vide - Low Budget - Low Tec

Speckimampftonne

Vegetarier
Der Temperaturverlauf sieht dann so aus.
Blau Beckenfühler, grün das Fleisch.....
1569010524349.png

Habe auch wenig Erfahrung mit dem Nano.
Das Ziel wäre doch da zu reduzieren und dann so weiter zu fahren :hmmmm:
1569010026578.png
 

s.ochs

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Der PID passt noch nicht ganz zu deinem Becken. Ich würde mal Ki reduzieren. Hattest glaube ich Ki=1, also geh mal runter auf 0,8.

Zu dem unteren Bild: wenn DCmin = 1 und DCmax = 3 ist, dann ist die Range für den Pitmaster ja nur 2 % der Leistung (absolut). Innerhalb dieser Range bewegt sich der Pitmasterwert mit 0-100% (relativ). Zwar siehst du im Plot einen variablen Pitmasterwert, aber durch die vorgegebene kleine Range passiert an der Heizmatte eigentlich gar nix. So lang der Pitmasterwert unter 25% ist, wird die Matte nur mit 1% Leistung gefahren, mehr Range ist ja nicht da. Das ist für 54 °C ok, weil die 1% dann genau die Verluste des isolierten Beckens decken. 90 °C kannst du damit aber nicht halten, weil du da mehr Leistung brauchst. Auch kannst du Störungen an Ist (Fleisch einlegen, Wasser nachfüllen) oder Soll (ändern der Vorgabe) nicht wirklich gut ausgleichen. Deshalb der Rat zur weiteren Range. Zugegeben bei einem SV-Bad sind Störungen viel seltener als bei anderen Grillgeräten.
Wenn du immer ca. 54 °C, fahren willst und nicht viel änderst, bleib dabei. Eventuell wechsel dann aber komplett von auto-Modus in manual-Modus und gib einfach einen Pitmasterwert vor, der genau den Verlusten entspricht. Was anderes passiert da aktuell bei der kleinen Range nämlich nicht.
 

Speckimampftonne

Vegetarier
es war so
1569331306693.png


ab 22Uhr ideal
1569336006872.png

mit den oben eingestellten Werten heizt das Becken trotzdem nach Erreichen der Solltemperatur um 0,4Grad drüber und braucht eine Stunde um sich wieder abzukühlen. und ich hatte den Deckel auf, um das Fleisch zu entnehmen.

Im Test ohne Deckelöffnung ist es besser zu sehen, nur KD=5, DCmax=15 hab ich geändert und kälter gestartet.
Unbenanntlll.JPG


Morgen kommen 5kg Pulled Pork zum marinieren,Übermorgen 4h smoken und dann 16h ab ins Becken.
Soll auf 1 Grad unter und bei erreichen umstellen auf meine gewünschten 66 Grad.
Das Becken lief jetzt zwei Wochen durch, mit vielen verschiedenen Einstellungen. Was besseres,als es mit DCmin=1 und DCmax =3 zu beschneiden,hab ich nicht gefunden, damit es im hinteren Teil stabil läuft.
Ich bin aber sehr zufrieden, wie es sich über 24h verhält.
 

s.ochs

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Macht irgendwie kein Sinn. Der Pitmasterwert fällt relativ zeitnah bei erreichen der Solltemperatur auf 0 %. Dein Becken heizt aber noch eine Stunde lang weiter. Ist bei einem SV-Becken sehr ungewöhnlich, weil die Heizmatte ja direkt reagiert. Zwar ist bei dir die Matte mit DCmin = 1 nie aus, aber selbst 20 Grad kann ich mir mit der Leistung nicht vorstellen. Kann man von der Ferne aber schwer sagen, was bei den 1 % an deinem SSR passiert. Ist halt so wie gesagt nie aus.
 

s.ochs

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV

holledauer

Fernsehkoch
10+ Jahre im GSV
Sehr geil Steffen! Der PID läuft ausgezeichnet :thumb1: GN 1/2 mit 500W?
 

s.ochs

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ja genau. Läuft schnurgerade.

Screenshot_20191013-001706.png


Edit: Fleisch war auch wieder sehr lecker. Ich ess für SV-Fleisch nur irgendwie zu langsam. Muss mir glaub mal angewöhnen das Stück nach dem Wasserbad zu halbieren, dann die eine Hälfte mit Farbe versehen und essen. Und dann fix die zweite Hälfte mit Farbe versehen und essen. Wobei, in der Zwischenzeit kühlt die auch aus. Und man hat nicht immer einen vorgewärmten Teller, der das Fleisch noch etwas auf Temperatur hält, während man gemütlich isst. Oder ich muss die Beilagen abschaffen :D
 
Oben Unten