• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Grillmaster Flash

Militanter Veganer
Hallo,

ich (Anfänger) möchte Pastrami heißräuchern (110°C) und habe mir einen Räucherschrank aus Edelstahl mit Elektro-Heizung zugelegt.
Hier gekauft.

Bevor ich wertvolles Fleisch versaue, habe ich erst mal leer geräuchert.

Bei ersten Versuchen habe ich nur das integrierte Zeiger-Thermometer benutzt und über den Einstellregler (Bimetall?) an der Heizung die Temperatur eingestellt.
Diese Reglung war mir aber zu ungenau.
Deshalb habe ich mir einen Inkbird itc-308s-Thermoregler besorgt.

Den Temperaturfühler des Inkbirds habe ich in der Nähe des Zeiger-Thermometers platziert.

Während der gesamten Räucherdauer (bis 110°C) zeigte der Inkbird ca. 23°C mehr an, als das Zeigerinstrument.

Beide Thermometer zeigen bei Raumtemperatur, sowie bei kochendem Wasser identische Werte an!

Dann habe ich den Temperaturfühler des Inkbirds mit Draht fest an den Temperaturfühler des integrierten Zeigerinstruments gebunden.

Nun waren beide Temperaturanzeigen fast identisch!

Meine Schlussfolgerung:
Das Zeiger-Thermometer ist thermisch mit der (nicht isolierten) Front-Türe verbunden.
Diese kühlt mit ihrer großen Oberfläche den Sensor ab.

Wenn ich jetzt ein Räucher-Rezept lese, weiß ich ja nicht, wie die Temperatur gemessen wurde.
War es ein frei hängender Sensor, oder ein in der Tür integrierter Sensor?
Sind 20°C Differenz beim Heißräuchern überhaupt relevant?
Mir fehlt da die Erfahrung.

Welchem Thermometer soll ich nun vertrauen?

Gruß
Stefan
 

dehacku

Grillkaiser
@Grillmaster Flash , ich würde sagen, so rein technisch(ich arbeite bei der Instandhaltung in Chemie) dein eingebauter Zeigerthermometer ist halt Schrot bzw. von minderwertiger Qualität. Vermute, daß es an seiner Ansprechzeit liegt, beim kochendem Wasser oder bei Raumtemperatur habe ich keine schnelle Temperaturunterschiede. Da er in der Tür eingebaut ist, hat wirklich nichts damit zu tun, daß er falsch mißt. Ich würde dem Digitalem mehr vertrauen. Der analoge ist mehr oder weniger MECHANISCH aufgebaut, da kommt es drauf an, welche Qualität er hat...Beim A...di gibts schon digitale 2 Kanalige Thermometer, wäre eine Lösung, eins ins Fleisch eins als Umgebungstemperatur..

Gruß
 

dehacku

Grillkaiser
@Grillmaster Flash , meine analoge Thermometer, die ich in meinem Leben gekauft habe, sind schneller verreckt als die Digitalen. Binde mal alle 4 Digitalen Sonden oder hänge sie in Garraum, ich bezweifle echt, daß sie so eine Streuung von 20° zeigen werden. Wenn nicht, können wir nach Scherlock Holms gehen und das ausschließen was unmöglich ist...spricht Deinen Smoki Thermometer....
Ich hatte öfters den Thermometer von Schinkenfee benutzt, der war gut und trotzdem hat er an einem Tag Beng! gemacht und die Feder bzw. Bimetall wollte nicht mehr so, wie es sein sollte....

Gruß
 
OP
OP
G

Grillmaster Flash

Militanter Veganer
Hallo,

@dehacku: ich glaube wir reden aneinander vorbei
Binde mal alle 4 Digitalen Sonden oder hänge sie in Garraum, ich bezweifle echt, daß sie so eine Streuung von 20° zeigen werden.
Genau, sie zeigen alle die gleiche Temperatur an.
Binde ich aber eine der Sonden an den Fühler des Zeigerinstruments, zeigt die Sonde bei 100°C nur noch 80°C an, genauso wie das Zeigerinstrument.

Der Sensor wird also (genau wie das Zeigerinstrument) abgekühlt.
Die Abkühlung erfolgt über die große Fläche der Metall-Tür, mit der das Zeigerinstrument thermisch verbunden ist.
Bei Beginn des Heizens fällt das nicht auf, da Digitalinstrument und Zeigerinstrument die gleichen Werte zeigen.

Je 10°C Temperaturerhöhung wird aber 2,5°C zu wenig angezeigt. Das summiert sich dann bei 20°C Außentemperatur und 100°C Räuchertemperatur auf 20°C.
Wenn ich jetzt ein Rezept nachbauen will, müsste ich theoretisch wissen, mit welchem Gerät die Temperatur gemessen wurde, damit ich meine Temperatur richtig auswählen kann.

Schau mal unten in die "Similar threads":
Die Leute dort haben genau das Gleiche beobachtet, aber keine Erklärung gehabt.

Gruß
Stefan
 

Rooster

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Hallo Stefan @Grillmaster Flash,
Nach Deiner Themenfrage, vertraue dem digitalen Thermometer. InkBird ist nach meiner Erfahrungen ein "guter" Hersteller.
Das Bimetall Thermometer wird stark von der dranhängenden Stahltür beeinflusst.
 

2fachQ

Kleinanzeigenbeauftragter
5+ Jahre im GSV
Binde ich aber eine der Sonden an den Fühler des Zeigerinstruments, zeigt die Sonde bei 100°C nur noch 80°C an, genauso wie das Zeigerinstrument.
Und was heißt das jetzt? Vermutlich, dass es an der Stelle im Ofen eben nicht so warm ist, als dort, wo die Sonde vorher wsr...
Preisfrage: Wie warm ist es in einem Raum??? Antwort: Kommt drauf an, wo das Thermometer ist!
 

2fachQ

Kleinanzeigenbeauftragter
5+ Jahre im GSV
Wenn ich jetzt ein Rezept nachbauen will, müsste ich theoretisch wissen, mit welchem Gerät die Temperatur gemessen wurde, damit ich meine Temperatur richtig auswählen kann.
Ganz ehrlich, ich hab bissle den Eindruck, Du machst Bratwürste am liebsten im Backofen...
Trau Dich doch einfach mal ran an die Sache, und probier nicht, irgendwas 100% nachzumachen! Das ist kein Hexenwerk, das ist ein Hobby bei dem man creativ ist ;)
 
Oben Unten