Maultaschen mit Speckmantel

Maultaschen, die Spezialität aus dem Süden - ein leckeres Alltagsgericht. Den Nudelteig kann man fertig kaufen oder selbst herstellen.

 


Zutaten
Normal

Anweisungen
  1. Die Füllung herstellen: Ein kleinere Schüssel mit warmem Wasser füllen und das Brötchen darin einweichen. Brötchen in einem feinen Sieb ausdrücken und in eine Schüssel geben. Die Zwiebeln schneiden oder noch besser Raspeln, dann zum Brötchen geben.Man kann die Zwiebel auch anbraten, was einen zusätzlich guten Geschmack gibt.
  2. Die Petersilie und den Schnittlauch abwaschen, schneiden und in die Schüssel geben. Ei und Gewürze (Pfeffer, Salz, Paprika usw.) dazu geben. Das Hackfleisch und Brät dazu. Mit der Hand alles gut vermengen. Man kann das ganze ruhig bisschen überwürzen, da durch das Kochen ein Teil der Gewürze entzogen wird.
  3. Wir legen den Teig aus und und streichen die Hackmasse drauf, rollen das ganze dann auf. Das Ende mit Ei bestreichen, damit der Teig zusammen bleibt.
  4. Die Maultasche kochen: Einen großen Topf zu ¾ mit Wasser füllen und zum Kochen bringen dann einen Esslöffel Salz oder Suppenwürfel dazu geben. Die Maultaschen in das kochende Wasser legen und 7 – 10 Minuten kochen,
  5. Ein Kuchengitter mit einem Tuch belegen. Die Maultaschen mit einem Sieb aus dem Wasser nehmen und auf das Tuch zum Trocknen legen.
  6. Aus den Speckscheiben flechten wir eine Matte. Belegen diese mit den Käsescheiben. Darauf kommt die gekochte Maultasche. Das ganze Aufrollen und Binden.
  7. Grill anheizen und die Tasche indirekt grillen. Grillzeit richtet sich nach der gewünschten Bräune des Specks, da die Tasche schon gar ist.