Zutaten

Meeresfrüchte:

- Kalmar, gekocht

- Sepien, ausgenommen

Bei den Meeresfrüchten kann man ohne jeglichen Qualitätsverlust tiefgefrorene Ware nehmen, da diese nach dem Fand direkt Schockgefrostet wird. Wichtig ist vor allem bei den Sepien, dass diese ausgenommen sind - das selber zu machen ist eine mühsame Angelegenheit. Meistens sind Kalmare (Kraken) vorgekocht, Sepien (Tintenfische) nicht. Sehr wichtig ist, dass Meeresfrüchte bei zu hoher Temperatur zäh werden - also

Vorsicht!

- zum kochen der Sepien:

Salz

ca. 6 Lorbeerblätter

ca. 6 schwarze Pfefferkörner

Sauce:

3 Zitronen

ca. 6-8 Zehen Knoblauch, gepresst

1 rote Peperoni, entkernt

Zitronenpfeffer, alternativ frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Salz

bestes Olivenöl (ca. 3 EL)

Gemüse:

3 Stangen Staudensellerie

2-3 Möhren (je nach Größe)

1 Dose weiße Bohnen

1 Bund Blattpetersilie

Mengenumrechnung und Änderungen der Personenzahl funktionieren mit diesem Rezept noch nicht. Hilf uns bitte bei der Konvertierung!

30 Min.
Leicht
4

Kategorien


Anweisungen

Schritt 1:

Sepien (wenn noch nicht gekocht) in einen Topf geben und gerade mit Wasser bedecken. Ordentlich Salz (ca. 1 EL!) Salz, Pfefferkörner und Lorbeerblätter hinzugeben. Kurz aufkochen (vorsicht, kocht sofort über!!!) ca. 15 Min bei kleiner Flamme leicht köcheln lassen.

Schritt 2:

3 Zitronen auspressen und in eine Schüssel geben

1 rote Peperoni entkernen und in feine Streifen schneiden

ca. 1TL Zitronenpfeffer oder alternativ frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer zugeben

Knoblauchzehen in die Marinade pressen

ca. 2 TL Salz zugeben

Schritt 3:

Sepien aus dem Salzwasser nehmen, von Lorbeer und Pfefferkörnern befreien (alternativ kann man die Gewürze auch in einem Teebeutel in den Topf geben) und in Streifen schneiden.

Zusammen mit den Kalmaren für ca. 10 Min. in die Marinade geben und regelmäßig durchmischen.

Schritt 4:

Möhren und Sellerie in feine Streifen schneiden und zusammen mit den weißen Bohnen und dem fein gehackten Petersilie dem Salat zugeben.

Guten Appetit!