T-Bone-Steak

Einer der Klassiker aus den USA wunderbar beschrieben und zubereitet.

 


Zutaten
  • Garnitur
Leicht

Anweisungen
  1. Im klassischen Steakland, den Vereinigten Staaten, wird ein Rinderrücken anders zerteilt als bei uns. Denn in der Heimat der großen Barbecues liebt man kräftige Fleischportionen wie zum Beispiel das berühmte Porterhouse-Steak. Vor dem Porterhouse-Steak liegt das etwas kleinere T-Bone-Steak, so benannt nach dem großen T-förmigen Knochen, der das Filet vom übrigen Fleisch trennt. Ein gutes T-Bone-Steak wiegt etwa 500 g und reicht für 2 Personen. Das Fleisch soll gut durchwachsen und gut abgehangen sein. Vielleicht haben Sie Glück, und Ihr Fleischer schneidet Ihnen auf Anfrage ein T-Bone-Steak zurecht, im üblichen Sortiment wird er es nicht haben. Oder Sie kaufen aus den USA importierte tiefgekühlte T-Bone-Steaks, die ganz hervorragend sind. Die T-Bone-Steaks unter kaltem Wasser abspülen. Mit Haushaltspapier trocknen, Öl in einem großen flachen Bräter erhitzen. Fleisch darin auf jeder Seite 5 Minuten scharf anbraten. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen. Dann in den vorgeheizten Ofen auf die mittlere Schiene stellen. Bratzeit: 15 Minuten. Elektroherd: 200 Grad.
  2. Gasherd: Stufe 4 oder knapp 1/2 große Flamme. Während der Bratzeit einmal wenden. Vor dem Anschneiden 10 Minuten zugedeckt ruhen lassen, damit sich der Fleischsaft gleichmäßig im Steak verteilen kann.
  3. In der Zwischenzeit Champignons auf einem Sieb abtropfen lassen. Blättrig schneiden. Zwiebel schälen und würfeln. 40 g Butter im Topf erhitzen.
  4. Zwiebelwürfel darin in 5 Minuten glasig braten. Champignons dazugeben. Unter Rühren anbraten.
  5. Mit Salz und Pfeffer würzen. Zugedeckt bei schwacher Hitze 10 Minuten dünsten. Tomaten häuten und die Stängelansätze rausschneiden. Margarine in einem Topf erhitzen.
  6. Tomaten reinstellen, salzen und 5 Minuten braten. Restliche Butter in einem Topf erhitzen. Geschälte und gehackte Knoblauchzehe darin in 3 Minuten glasig braten. Die gut abgetropften Maiskörner zugeben und erhitzen.
  7. T-Bone-Steaks in dünne Schrägscheiben aufschneiden. Auf einer vorgewärmten Platte anrichten. Mit Champignons, Tomaten und Maiskörnern umlegen. Mit gewaschenen, trocken getupften Petersiliensträußchen garnieren. Beilagen: Kräuterbutter, Kopfsalat, Pommes frites oder Kartoffelkroketten.
  8. PS: T-Bone-Steaks eignen sich hervorragend zum Grillen über Holzkohle. Vorher werden sie kräftig gewürzt. Dann richtig knusprig grillen. Als Beilage gibt es verschiedene frische Salate, gebackene Kartoffeln oder frisches Landbrot. Besonders pikant werden gebeizte Grillsteaks, wenn man sie für einige Stunden in eine Beize aus zerdrückter Knoblauchzehe, Öl, Essig, Tomatensaft, Salz, Pfeffer, Kräutern, Worcester- und Tabascosoße legt.