• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Beefer statt Weber

Ozzy

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hi ich hab zum 50er einen Beefer bekommen. Zuerst dachte ich das ist ja nur was für Steak. Mittlerweile habe ich Fisch, Lamm, Burger und natürlich Steak gemacht und alles perfekt und vor allem schnell.

Ich liebe den Geruch vom Weber Grill aber wenn ich das alles schneller und auch besser vom Beefer haben kann ist die Entscheidung für mich klar.

Ich hätte mir das Teil nicht gekauft aber nun mag ich es nicht mehr missen.

Meinungen, Fragen, Anregungen willkommen!

Ciao
Oskar
 

DryAgedTofu

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Ich habe sowohl den Beefer als auch einen Weber-Grill. Der Beefer ist klasse, zweifellos. Aber er ist nie ein Ersatz, schon allein der Größe wegen. Mach doch mal Steaks für 6 Personen, da hast Du mit dem Beefer Probleme, das geht nur hintereinander. Die Geräte ergänzen sich sehr gut, aber der Beefer kann nicht den Grill ersetzen.
 

bankermike

Veganer
5+ Jahre im GSV
Hab den Beefer XL AUF dem Genesis drauf stehen.

Der Beefer ist ein klassischer Spezialist, das was er kann (besonders in der XL Variante!) macht er hervorragend. Der Genesis ist mein "Allrounder", den WSM verwende ich für Longjobs und den SmokeyJoe (oder wie der kleine Schei**er heisst) als Würstchengrill wenn meine Neffen/Nichten da sind.

Der Trend geht zum Viert- bis Sechstgrill!

Wäre ich früher im Forum gelandet hätte ich wohl ein BigGreenEgg und den Beefer..... das BGE ist wohl echt die eierlegende Wollmilchsau ....
 

Wiener17

Militanter Veganer
Ich habe sowohl den Beefer als auch einen Weber-Grill. Der Beefer ist klasse, zweifellos. Aber er ist nie ein Ersatz, schon allein der Größe wegen. Mach doch mal Steaks für 6 Personen, da hast Du mit dem Beefer Probleme, das geht nur hintereinander. Die Geräte ergänzen sich sehr gut, aber der Beefer kann nicht den Grill ersetzen.

aber im Griller hast du ja auch nicht wirklich Platz für 6 Steaks (sofern du ohne Backofen arbeitest);
mit sous vide geht das mit dem Beefer schon, pro Seite reichen 45 Sekunden also kann man nach der Reihe die Steaks servieren und der letzte muss 12 Minuten warten also nicht wirklich schlimm
 

DryAgedTofu

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
aber im Griller hast du ja auch nicht wirklich Platz für 6 Steaks (sofern du ohne Backofen arbeitest);
mit sous vide geht das mit dem Beefer schon, pro Seite reichen 45 Sekunden also kann man nach der Reihe die Steaks servieren und der letzte muss 12 Minuten warten also nicht wirklich schlimm
:rotfl: Ist Dein Posting Ironie?

Natürlich kann man 6 Steaks gleichzeitig auf einem Grill machen, warum sollte das nicht gehen? :patsch:
Und eine eiserne Grundregel bei mir besagt, dass die Gäste das Essen immer gleichzeitig auf den Teller kriegen. Dein 12-Minuten Beispiel ist ein absolutes No-Go, geht echt überhaupt nicht. :frust:
Aber wenn Du meinst Recht zu haben, dann sei es Dir vergönnt.
Ich habe eben nur mal im Geiste durchgegangen was ich die letzten Wochen so vergrillt habe. Vieles könnte ich nicht im Beefer machen --> Schweinelende, Drunk Chicken, Maiskolben, Bratwürstchen auf die Schnelle, Schweinenackenbraten, den genialen Grill-Käsekuchen aus einem anderen Post hier etc etc.
Ich benutze meinen Beefer oft und gerne, aber halt nicht dafür viele Gäste zu verköstigen oder indirektes zu machen.

In dem Sinne, viele Grüße aus Mannheim
 

Kimble

Mr. Seafood & Dr. Tartuffel
5+ Jahre im GSV
★ GSV-Award ★
Hab den Beefer XL AUF dem Genesis drauf stehen..
Davon würde ich gerne mal ein Foto sehen, auf die Seitentische passt er wohl kaum ...

Und eine eiserne Grundregel bei mir besagt, dass die Gäste das Essen immer gleichzeitig auf den Teller kriegen.
Genau so ! Deshalb ist der Beefer (ohne XL) auch eher eine Lösung für Single-Haushalte oder Pärchen ohne Freunde ;-)

Schweinelende, Drunk Chicken, Maiskolben, Bratwürstchen auf die Schnelle, Schweinenackenbraten, den genialen Grill-Käsekuchen aus einem anderen Post hier etc etc.
Außer dem Drunk-Chicken und dem Käsekuchen, hätte man alles auch auf dem OHG machen können. Der TE hat in dem Punkt recht, dass durch die Kombination SV + OHG der Grill viel weniger genutzt wird (zumindest bei uns). Selbst die Merguez-Würstchen kommen mittlerweile erst in den SV und dann auf den OHG, ebenso wie Lachs, Steaks, etc. Diese Kombination ist vom Ergebnis her schon ziemlich genial und macht dabei viel weniger Sauerei als der Grill. Der einzige Nachteil ist, dass die Grillatmosphäre fehlt.

Der OHG läuft bei uns fast täglich, der Grill vielleicht einmal die Woche, seitdem wir die Kombination SV+ OHG nutzen. Hätte ich den Platz, würde ich mir einen OHG in die Küche stellen (Beefer XL Chef), denn das Teil erleichtert das Zubereiten ungemein. Für mich die beste (meiner vielen) Anschaffungen in 2017.
 

DryAgedTofu

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Außer dem Drunk-Chicken und dem Käsekuchen, hätte man alles auch auf dem OHG machen können.

Ok, Du hast (fast) Recht!
Ich bin zwar noch nicht einmal ansatzweise auf die Idee gekommen Bratwürstchen im Beefer zu machen, aber ok.
Schweinelende ok, müsste auch gehen (ich hatte sie zwar gefüllt und mit Blätterteig umwickelt, aber da müsste mal etwas basteln und würde es vielleicht auch schaffen).
Aber meinen geliebten Schweinebraten (auch gefüllt:D) könnte ich mir echt nicht vorstellen im SV zu versenken und dann zu beefen. Der gehört in den Smoker oder auf den Grill.

Der OHG läuft bei uns fast täglich, der Grill vielleicht einmal die Woche, seitdem wir die Kombination SV+ OHG nutzen. .

Bei mir ist es umgekehrt: Grill beinahe täglich, SV/Beefer am Wochenende (und dann wirklich nur für Rindersteaks und Roastbeef) und der Smoker am WE. Aber vielleicht sollte ich mal mehr mit dem Beefer ausprobieren.
 

Kimble

Mr. Seafood & Dr. Tartuffel
5+ Jahre im GSV
★ GSV-Award ★
Ich bin zwar noch nicht einmal ansatzweise auf die Idee gekommen Bratwürstchen im Beefer zu machen, aber ok
Damit wir uns nicht missverstehen, die waren dann vorher im SV. Ich habe das einmal probiert, weil es nicht anderes ging und seitdem sind wir dabei geblieben. Allerdings stehen bei uns fast immer etwas gröbere Würste auf dem Programm (Bison, Merguez, Wagyu), so dass ich nicht sicher sagen kann, ob der Effekt bei der normalen Schweinswurscht der selbe ist. Gerade die Merguez gewinnen deutlich mit der Kombination SV+ OHG. Auf dem Grill ist es nicht zu verhindern, dass irgendwann kleine Löcher in der Haut entstehen und die Gewürzmischung in kleinen Fontänen in den Grill spritzt. Das führt zum einen dazu, dass sie schnell trocken werden und zum anderen zu vermehrter Flammenbildung, was der Farbe nicht gut tut. Im SV-Garer bleiben sie saftig und in den paar Sekunden im OHG verlieren sie kaum Flüssigkeit, so dass das Ergebnis perfekt ist.

Im Grunde kann man sagen, dass (fast) alles, was Röstaromen braucht, auch in den OHG kann. Ich mache z. B. auch „Chèvre au lard“ auf den OHG
05-2017-05-25-lachs-vom-grill-jpg.1486504

07-2017-05-25-lachs-vom-grill-jpg.1486506

https://www.grillsportverein.de/for...ang-mit-surf-turf.267973/page-10#post-3102127
 

bankermike

Veganer
5+ Jahre im GSV

Dingo

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Der OHG als Zusatz zum Grill ist ok. Als Ersatz würde ich das nicht wollen. Ich brauch auch das Ganze Drumrum beim Grillen. Und smoken ist ja auch etwas schwierig.

Musik aufstellen
Einheizen
Bier aufmachen
Fleisch und anderes raustragen
Grillen beginnen
Bier aufmachen
Tisch decken
Gargrad prüfen
Dreckzeug in Küche bringen
Fleisch auf Tisch
Bier aufmachen.
Essen.

Meine Steaks haben kein SV und kein OHG aber das vermisse ich nicht. Den Hauptanteil an einem gelungenen Steak hat die Fleischqualität und die Person die es zubereitet. Wer es aber so machen will der hat ja auch recht.

Gruß Dingo
 

Kimble

Mr. Seafood & Dr. Tartuffel
5+ Jahre im GSV
★ GSV-Award ★
Der OHG als Zusatz zum Grill ist ok. Als Ersatz würde ich das nicht wollen. Ich brauch auch das Ganze Drumrum beim Grillen. Und smoken ist ja auch etwas schwierig.
Du hast völlig Recht, die Geschichte SV + OHG ist letztendlich das aus für die Grillatmosphäre. Der gesellige Teil geht so verloren, weshalb ich gut verstehe, warum man darauf verzichtet.

Als Ergänzung zu SV + OHG braucht man auf jeden Fall noch so etwas wie Smoker, Borniak oder Green-Egg. Dann allerdings wird der Grill noch weniger genutzt. :rolleyes:
 

DryAgedTofu

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Du hast völlig Recht, die Geschichte SV + OHG ist letztendlich das aus für die Grillatmosphäre. Der gesellige Teil geht so verloren, weshalb ich gut verstehe, warum man darauf verzichtet.

Ich ein wirklich großer Freund des Beefers, aber hier gebe ich Dir uneingeschränkt Recht. Das ist wirklich ungemütlich, die Atmosphäre geht flöten und ich würde im großen Kreis auch nicht beefen (dafür ist das Teil aber auch zu klein). Allerdings für das perfekte Steak zu zweit ist es unersätzlich für mich und hier würde ich ihn auch nicht missen wollen.
 

bankermike

Veganer
5+ Jahre im GSV
@Kimble - kann ich dir nicht zustimmen. Letztes Wochenende waren wir zu acht bei uns im Garten. Es gab eine wunderbare Hochrippe, bei 110°C am WSM mit Hickory auf KT 51° gebracht; in der Zwischenzeit habe ich die Beilagen am Genesis vorbereitet; die ausgeruhte Hochrippe in Steaks zerteilt und am Beefer XL (also je 3 Stücke gleichzeitig) ca. 45 Sekunden pro Seite gebeeft.

Also war alles da - der gemeine, Hunger erzeugende Kohle-/Fleischgeruch, das gemeinsame hantieren an den Gerätschaften und quasi als Highlight (und wer einen Beefer in Aktion kennt Weiss was ich meine) das laute Zischen, die kleinen Explosionen, die züngelnden Flammen wenn sich die 800°C in die Eiweisse verbeissen :)

Also von Atmosphärenverlust ect habe ich nichts bemerkt :))
 

DryAgedTofu

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Oben Unten