• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Besteht Interesse an "Kartoffeleisen" aus Guss ?

Uwe1983

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo Alexander 85500,
hatte mich vor langem schon mal gemeldet wegen dem Kartoffeleisen.
Habe die Sache nicht mehr weiter verfolgt.
Was ist daraus den geworden .
Wollte immer so ein Teil haben.
Würde so ca. 100 € darin Investieren.
Über Antwort würde ich mich freuen.

Mit freundlichen Grüßen
Uwe1983
 

peter111

Militanter Veganer
Hallo liebe Leute,

ich bin durch Zufall auf dieses Forum gestoßen, genau gesagt durch einen Beitrag zum "Kartoffeleisen".
Ich nenne das Teil mal so, weil ich nicht weiß wie es sonst heißen könnte. :)

Hier der Link zum Original Beitrag den ich meinte: https://www.grillsportverein.de/forum/threads/guss-kartoffeleisen-als-pfanne-gesucht.155997/

Jetzt ist meine Frage: Wer hätte denn Interesse an solch einem Kartoffeleisen, bzw. wie viel würdet ihr dafür ausgeben?
Das wichtigste Vorweg!! Es handelt sich hier nicht um Werbung oder ähnliches.
Ich möchte mir lediglich einen Überblick verschaffen, da es wohl nicht mehr so einfach ist
solche Kartoffeleisen zu bekommen und ich das schade finde, wenn jemand ein solches Stück gerne hätte, es ihm zu verwehren.
Ich komme aus einer Gießerei und hätte daher die Möglichkeit solche Kartoffeleisen herzustellen. :wiegeil:
Aus gutem Deutschen Grauguss versteht sich. :flagge1:

Ich persönlich werde mir bis spätestens Weihnachten ohnehin mindestens 2 Stück machen.
Wenn es sich nur um eine Hand voll Leute handelt, die eins nehmen würden, dann könnte man das noch auf "einfachem" Wege klären. (Inoffiziell sozusagen)

Falls jedoch mehr Leute als gedacht ein solches Kartoffeleisen nehmen würden, dann könnte es etwas aufwendiger werden, was man aber sicherlich auch hin bekäme.
Letzteres würde mich sogar sehr erfreuen. :thumb1:

Preis:
Wie schon gesagt, ich weiß nicht was euch ein solches Teil Wert ist.
Da ich das eher als Hobbyprojekt ansehe, würde ich natürlich viel Zeit selbst investieren, weils mir Spaß macht und dadurch Modellkosten etc. sparen.
Aber fürn Appel und n Ei gibts auch keine Qualitätsarbeit.

Alternativvariante:
Ich hatte außerdem die Idee, dass man das Kartoffeisen auch so umkonstruieren könnte, dass man es auf einem konventionellen Gasherd betreiben kann.
Dann wären an den seiten Griffe, mit denen man das ganze Teil einmal um 180° drehen könnte. (War nur so eine Idee)


Das wärs auch erstmal von mir. Hab schon zu viel geschrieben. :D

Feedback würde mich sehr freuen.
Ich bin auch für alle anderen Ideen aus "Guss" zu haben. :)
(Habe mir auch schon Woks, Grillplatten etc. aus Guss gemacht)

Viele Grüße
Alexander
Hi Alexander,
Sehe jetzt erst deinen Post und hätte sich Interesse an kartoffeleisen. Wenn der Preis bei 50-80€ liegt , würde ich auch 5 Stück nehmen!
Gruß
Peter
 

Uwe1983

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hey Peter 111,
habe durch Zufall, nach langem Warten und Suchen, so ein Kartoffeleisen gefunden und recht günstig erworben.
Natürlich möchten auch andere so ein Teil besitzen weil, ganz Ehrlich, die Kartoffel daraus wie aus dem Feuer schmecken.
Einziger Nachteil den ich sehe das man nur relativ kleine Kartoffeln darin machen kann. Ich verwende meist Ackergold Goldschalige kleine aus dem Edekaladen. Will keine Werbung machen.
Durch die Verwendung einer Wendevorrichtung wie beim Waffeleisen kann man die auf beide Seiten gut durchbacken.
Meiner Meinung aber ist durch die Verwendung von relativ kleinen Kartoffeln, die Nutzung etwas eingeschränkt aber bei kleineren Mengen bessere Dosierung möglich.
Man könnte auch Würstchen, einen Fleischwurstring, mit Käsefüllung und so weiter damit machen.
Etwas Größer Dimensioniert könnte man auch weniger Kartoffel mit größerem Durchmesser damit machen.
Ich verwende einen ehemaliges Druckausdehnungsgefäß von der Heizung das durch Zufall den gleichen Durchmesser hat wie das Wendeeisen.
Löcher zur Belüftung reingebohrt, einen Gasbrenner genutzt, damit die Hitze nah am Eisen steht und kurze Garzeiten erlauben.
Bin noch in der Erprobungsphase.
Muss mir noch Beine oder ein Ständer ausdenken. Habe dazu verschiede Gedanken .
Bilder kommen noch.

Uwe1983
 

ferdy

Grillkaiser
@randiandi Hat gerade in einem anderen Forum seinen "Kartoffelsarg" vorgestellt.

20210515_134915.jpg


20210515_134924.jpg


20210515_134942.jpg
 

Uwe1983

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hey Wir kennen uns.
Trotzdem geiles Ding.
Petromax Teil Kartoffelbräter ist ja nicht zu bekommen.
Relativ Teuer, die Idee hatten ich glaub die Engländer als erstes, Iron Cast backed Potato maker?, bissel abgewandelt halt. Hatte ich schon lange auf dem Schirm aber die machen " No Shipping" nach Germany.
Aber extra nach England fahren, hab ich keinen Bock drauf, die haben bis dato zwei Größen.
Eins für zwei und eins für vier Duffeln. Natürlich dadurch unterschiedliche Preise. Naja.
Habe dazu irgendwas hier im Forum zur eingepinselt.
Aber für einen selber Macher ist sowas halt nur immer wieder ein Ansporn etwas
anderes und oftmals besseres zu machen.

Uwe1983
 

Uwe1983

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hey alle miteinander,
habe, wie Ihr seht, ein Kartoffeleisen aus Gusseisen ergattern können.
Hatte noch ein altes Druckausdehnungsgefäß von irgendwoher.
Durch Zufall passte der Durchmesser fast exakt mit dem von dem Drehring.
Flux die eine Seite abgeschnitten, die Gummiblase und den Dreck entfernt.
Drei Löcher von ca. 50 mm Größe versetzt reingeschnitten. Drei Metallplättchen abgesägt und angeheftet.
Das ganze Gedönse zusammengebaut. Fertig.
Konnte es nicht abwarten das alles zu Testen.
Nach ca. 15 Minuten waren die Kartöffelchen fertig. Habe das Eisen nur einmal gewendet um
alle durch zu Backen.
Schmecken Klasse.
Mache mir nun Gedanken welche Beine oder Unterbau ich dafür verwende.
Muss auch noch die alte Farbe runtermachen und Lackieren.
Vielleicht Fahrbar. Wer weiß.

Man könnte auch Mal eine Fleischwurst oder einen Ring Fleischwurst mit Käse drinnen darin Grillen.
Vielleicht kleine Würstchen mit Aubergine und Zuchinis.
Muss ich mir Gedanke drum machen.
Seis drum.

Bleib alle Gesund und Munter da draußen

Uwe1983
 

Bulli2505

Gusseisenfan
Einziger Nachteil den ich sehe das man nur relativ kleine Kartoffeln darin machen kann
Moin, man kann grössere Kartoffeln auch schneiden und einlegen. Dann muss man halt etwas mehr aufpassen, das sie nicht verbrennen...

Nach ca. 15 Minuten waren die Kartöffelchen fertig. Habe das Eisen nur einmal gewendet um
alle durch zu Backen.
So mach ich das auch immer. Je nach Kartoffelsorte zwischen 12-15 Min pro Seite passt eigentlich sehr gut ...

Mein Kartoffeleisen hab ich auf einen V2A-Ring geklemmt und über meinen Hockerkocher gestellt .
Man muss es ja wenden können...

IMG_20200613_122202.jpg


IMG_20201017_093635.jpg
 

Uwe1983

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Auch eine Idee.
Probiere ich mal aus.

Ne andere Frage.
Hast Du Dein Eisen gefettet oder irgendwie eingebrannt?
Habe meines bevor ich das erste Mal benutzt habe erst einmal komplett
Eingepinselt.
Erschien mir richtig so. Nicht das das Ding von der Luftfeuchtigkeit
später anfängt zu rosten.

Uwe1983
 

Bulli2505

Gusseisenfan
Ja, ich pinsel es ab und zu dünn mit Speiseöl oder der Einbrennpaste von Petromax ein .
Dann die Flamme an und quasi einbrennen wie z.B. beim Dutch Oven .
Auch den Wendering nicht vergessen !

Ich hab meins bestimmt schon 10 Jahre in Betrieb und es steht abgedeckt unter dem Hockerkocher draussen.
Bisher nix dran...

Du kannst übrigens auch kleinere Zwiebeln mit einlegen oder Pellkartoffeln mit Bacon umwickelt drin garen...
Such mal nach Lyoner Pann. Sowas sollte in dem Eisen auch machbar sein...
Da gibts zig Möglichkeiten !
 

SebSauerland

Militanter Veganer
Hallo, ich suche auch so ein Kartoffeleisen. Hat jemand eine Idee woher sich so ein Eisen bekomme? Freizeitbedarf J. Klauke hier aus dem Forum hatte ja geschrieben die Eisen gibt es noch.
 

Bulli2505

Gusseisenfan
Oben Unten