• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

EL Fuego XL - Temperatur Pimp

lumberjackla

Militanter Veganer
Hallo zusammen,
das Thema wird ja immer wieder mal diskutiert aber es gibt noch keinen wirklichen eigenen Thread dazu. Da aber viele das gleiche Problem haben würde ich mich freuen wenn wir hier mal zusammen Brainstormen könnten zum Thema Temperatur um Portland XL.
Es geht also ausschließlich darum wie man am Besten mit der doch relativ schwer zu regelnden Temperatur umgeht und ob man evtl. etwas optimieren kann.

Bei meinem BBQ am Wochenende bin ich selbst bei voll offenen Brenner auf nicht mehr als 130 grad gekommen (inkl. Wasser und Raucher Schale). Die Frage ist aber wie komme ich auch auf so eine Temperatur wenn noch eine Ikea Schale zum fett auffangen mit drin ist oder ggf. Auch auf 150 grad für die dünstphase bei Ribs. Ich habe so das Gefühl, dass nach dem öffnen der Tür der Portland wieder 30-45 min braucht um überhaupt auf 110grad zu kommen was manchmal natürlich doof ist weil es Jobs unendlich verlängert.

Klar, wenn 120 mal eingeregelt sind und ich nix mehr öffne dann passt es auch. Sobald ich aber mehr als nur ein 16 std pulled pork mache muss die Türe mal auf und schon hat man das Problem.

Habe schon von Brenner Umbauten etc gelesen. Deshalb dieser Thread.
Freue mich auf euren Input.
 

waltherman

Kugelzauberer
5+ Jahre im GSV
Es geht also ausschließlich darum wie man am Besten mit der doch relativ schwer zu regelnden Temperatur umgeht und ob man evtl. etwas optimieren kann
Reden wir hier vom Gassmoker Portland XL?
Wenn Ja wundert mich dass dieses mögliche Problem nicht schon adressiert wurde.
Wobei in der kalten Jahreszeit eben alles kälter ist auch der Porti innen.
 
OP
OP
lumberjackla

lumberjackla

Militanter Veganer
Ja geht um den Portland XL.
Klar wird das hier und da diskutiert aber ne wirkliche Lösung habe ich bisher nicht gefunden und ich weis, dass viele das Problem haben.
 

KB93

Dauergriller
Hallo zusammen,
das Thema wird ja immer wieder mal diskutiert aber es gibt noch keinen wirklichen eigenen Thread dazu. Da aber viele das gleiche Problem haben würde ich mich freuen wenn wir hier mal zusammen Brainstormen könnten zum Thema Temperatur um Portland XL.
Es geht also ausschließlich darum wie man am Besten mit der doch relativ schwer zu regelnden Temperatur umgeht und ob man evtl. etwas optimieren kann.

Bei meinem BBQ am Wochenende bin ich selbst bei voll offenen Brenner auf nicht mehr als 130 grad gekommen (inkl. Wasser und Raucher Schale). Die Frage ist aber wie komme ich auch auf so eine Temperatur wenn noch eine Ikea Schale zum fett auffangen mit drin ist oder ggf. Auch auf 150 grad für die dünstphase bei Ribs. Ich habe so das Gefühl, dass nach dem öffnen der Tür der Portland wieder 30-45 min braucht um überhaupt auf 110grad zu kommen was manchmal natürlich doof ist weil es Jobs unendlich verlängert.

Klar, wenn 120 mal eingeregelt sind und ich nix mehr öffne dann passt es auch. Sobald ich aber mehr als nur ein 16 std pulled pork mache muss die Türe mal auf und schon hat man das Problem.

Habe schon von Brenner Umbauten etc gelesen. Deshalb dieser Thread.
Freue mich auf euren Input.
Moin,
Versteh das Problem nicht ganz..
Mit meinem XL gibts weder Temperatur Regel Probleme, noch Probleme Temperaturen jenseits der 150 Grad ( Voll ) zu erreichen..

Hast du deinen Porti schon abgedichtet an den Türen?

Meiner läuft wie ein Uhrwerk, wenn er einmal richtig eingestellt ist..
Und selbst das einregeln ist kein Hexenwerk..

Tipp dazu.., Reglerstellung merken oder gar Markieren..
 
OP
OP
lumberjackla

lumberjackla

Militanter Veganer
Naja ich sag mal so. Bei 10 grad Außentemperatur und eingesetztem Rauch- und Wasserbehälter sowie einer tropfschale (z.b. GN) wird es schon schwer das Gerät auf 110grad zu bringen (zumindest bei mir), da die tropfschale mehr oder weniger als zusätzliches hitzeschild wirkt. Wenn dann noch Ribs in einem zusätzlichen Behälter sind oder man ab und an die Türe öffnet sehe ich immer wieder das Problem, das die Temperatur ewig braucht bis sie oben ist. Ja Türen sind abgedichtet, Glasflasche voll, kein wind...etc.
beim kleinen Porti ist es kein Problem, Brenner einfach bisschen höher drehen und schon geht mehr. Beim XL läuft er aber schon auf volle pulle ohne wirklich höher zu kommen.
Mir geht es also darum auch bei einem voll bestückten gerät und auch wenn man immer mal wieder öffnet (moppen, zusätzliche Sachen auflegen, Wasser nachfüllen...etc) die Leistung die gebraucht wird abgerufen werden kann.
Rede also nicht davon mal eben ein pulled pork aufzulegen und dann nach 17 std zu essen. Ich mache teilweise die holy trinity an einem Tag.

Interessant aber zu hören, dass du voll bestückt auf mehr als 150 grad kommst. Das habe ich bisher nicht geschafft (außer er hatte z.b. Keine wasserschale drin). Leer auch über 200 grad.

Hab jetzt meinen mal ein bisschen getunted und werde morgen mal testen und es dann hier posten.
 

blader110

Veganer
5+ Jahre im GSV
Ihr füllt aber schon Heißes/ Kochendes Wasser ein beim Start/Nachfüllen?
Das macht schon einen großen Unterschied die erste Stunde
 
OP
OP
lumberjackla

lumberjackla

Militanter Veganer
Natürlich immer heißes Wasser.
Meine Tests heute laufen sehr gut bis jetzt
Mache 5-0-0 ribs, 3-2-1 ribs und brisket gleichzeitig.
Wie gesagt ich werde berichten wenn ich fertig bin aber bis jetzt konstant 115-125 grad trotz 2 Grad Außentemperatur, zusätzlicher tropfschale und jetzt auch noch nen 2/3 GN drin.
 

Hopperer

Putenfleischesser
Ich würde mal vermuten wenn man diese Abtropfbleche innen entfernt könnte es was bringen.
Sowas hat der kleine und Größe anscheinend nicht.
 

Chefkoch-Iggy

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Ich hatte ähnliche Probleme mit meinem XL, da ich den Portland nur gekauft habe um größere Mengen an PP und so zu machen, dass auch vorwiegend dann für größere Gäste Mengen (örtliche Feuerwehr, Schützenverein etc.) war es natürlich Pflicht, dass das Ding ohne zicken läuft.

Ich habe dem Porti einen 7,5KW Wokbrenner spendiert.
nach erneutem Test, musste ich leider feststellen, dass 7,5KW vielleicht etwas too much sind :D
deswegen habe ich in dem Brenner die Gasdüse von 120 auf 95 verkleinert und einen einstellbaren Druckregler verbaut.

habe es bis jetzt aber nur geschafft einmal Ribs und heute eine Bacon Bomb testen zu können, der PP Versuch steht also noch aus.

bis jetzt lässt er sich sehr sauber von 80-190Grad regeln, zum Vergleich vor dem Umbau hat er es nur auf 110 Grad ohne Beladung geschafft, was natürlich zu wenig ist, wenn draußen mal richtiges Mistwetter herrscht.

Ach so, was ebenfalls für den Umbau gesprochen hat, war die Tatsache, dass der Wokbrenner bereits ein Thermoelement besitzt, was zusätzlich gerade Nachts für etwas Sicherheit sorgt.

7671C77C-BFC4-4C54-9DDC-C01CD92876E0.jpeg
 

Z.e.r.Hacker

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
@lumberjackla

Also ich "brenne" drauf was du denn nun geändert hast. Lass uns nicht dumm sterben!

@Chefkoch-Iggy

Wow, 7,5kW Brenner is schon knackig. Ist im Original nicht ein 3,5kW Brenner verbaut?
Was für einen Brenner hast du verbaut? Kosten? Umbaumaßnahmen?

Bist du bisher der Meinung das der Umbau die richtige Entscheidung war? Technisch bestimmt schon ein Aufwand.
 

Chefkoch-Iggy

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
guten Morgen,

Original besitzt der XL einen 4,4KW Brenner.
Verbaut habe ich einen Wokbrenner von Ebay für knappe 40€, ich gucke heute mal nach der Arbeit nach dem Link ;)

Wie erwähnt habe ich erst zwei Testläufe mit Fleisch machen können, würde aber behaupten, dass ich Ihn ohne Umbau überhaupt nicht hätte nutzen können.
Ich bin sehr zufrieden.

der Umbau Aufwand hielt sich eigentlich in Grenzen, mehr als ein paar Schrauben, nen Akkuschrauber und einen Winkelschleifer braucht es nicht.

Ausschnitt anzeichnen
IMG_20200106_080311.jpg


Brenner einpassen:
IMG_20200106_095859.jpg


Verkleidungsblech ausschneiden:
IMG_20200106_113355.jpg


Montage und anfeuern:
IMG_20200106_134255.jpg
 

Chefkoch-Iggy

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
achso, den Piezozünder habe ich dann im zweiten Step noch unten in das Loch vom Orignalen Zünder verbaut ;)

Und eine Dose hitzefesten Lack (bis 650Grad) habe ich auch noch verarbeitet :D

dann hat er noch nen paar kleinere Arbeiten für den Komfort bekommen, unteranderem einen Schlauch Niederhalter, damit der Gasschlauch beim Öffnen der Tür nicht im Weg ist, 3 Thermometer Durchführungen und einen Thermometerhalter :)
 

elcabone

Abluftguru
Ähnlichen Brenner habe ich an meinem Gestell verbaut, wo ich den Maischekessel drüberstehen habe für's Bier machen...

Macht einen soliden Eindruck das Teil, wird aber mit 10.5kw wohl too much sein bei dem XL Porti.

Klick hier
 

Mathias84

Veganer
Natürlich immer heißes Wasser.
Meine Tests heute laufen sehr gut bis jetzt
Mache 5-0-0 ribs, 3-2-1 ribs und brisket gleichzeitig.
Wie gesagt ich werde berichten wenn ich fertig bin aber bis jetzt konstant 115-125 grad trotz 2 Grad Außentemperatur, zusätzlicher tropfschale und jetzt auch noch nen 2/3 GN drin.
gibt es neuigkeiten? hat die modifikation geholfen und was hast du modifizierz?
 

Orpheusos

Militanter Veganer
Guten Abend liebe Portlanfreunde. Ich habe schon seit langem hier im Forum alles gelesen über den Portland XL. Vielen Dank für die vielen Infos. Heute wurde er aufgebaut. Bevor er in Betrieb geht habe ich noch ne Frage. Ich würde gerne die Innenwände mit 6mm Keramik verkleiden. Angebracht werden diese mit hizebestendigen silikon. Macht das Sinn? Er würde bestimmt eine höhere Teperatur erreichen + Wärmespeicher + Sehr einfache Reinigung. Danke schon mal für eure Antworten. PS: Ich Arbeite in einem Betrieb der Keramikplatten verarbeitet.
 

Mathias84

Veganer
Guten Abend liebe Portlanfreunde. Ich habe schon seit langem hier im Forum alles gelesen über den Portland XL. Vielen Dank für die vielen Infos. Heute wurde er aufgebaut. Bevor er in Betrieb geht habe ich noch ne Frage. Ich würde gerne die Innenwände mit 6mm Keramik verkleiden. Angebracht werden diese mit hizebestendigen silikon. Macht das Sinn? Er würde bestimmt eine höhere Teperatur erreichen + Wärmespeicher + Sehr einfache Reinigung. Danke schon mal für eure Antworten. PS: Ich Arbeite in einem Betrieb der Keramikplatten verarbeitet.
was ich mitbekommen habe, sind die behälter (räucher-, wasser- und grillschalen) das hauptproblem, da sie die hitze stauen und so nicht in den darüberliegenden raum aufsteigen kann. habe allerdings selbst noch keinen portland xl.
 
Oben Unten