1. Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!
    Information ausblenden

Geschmack immer gleich

Dieses Thema im Forum "Smoker" wurde erstellt von keanubreder, 11. Februar 2018.

Schlagworte:
  1. keanubreder

    keanubreder Militanter Veganer

    Guten Tag!
    Ich habe heute mal eine Putenkeule gemacht mit Bacon ummantelt und einem Standard Rub. Die Pute wurde zuvor über Nacht in einer Ananas Marinade eingelegt. Nach gut 3,5 h bei 160 Grad war diese fertig und sah auch echt gut aus. Problematisch ist nur, dass diese genau wie mein Hänchen, oder Krustenbraten schmeckt. Irgendwie schmeckt alles immer fast gleich.
    Zum Smoken nehme ich trockenes Pflaumenholz und achte auch auf eine saubere Verbrennung. Deckel am Kamin ist ganz auf und als Grundlage nehme ich Briketts. Diese sind im Anzündkamin voll durchgeglüht, bevor ich diese hinzugebe. Alle 20 min. 1-2 kleine Scheite Holz werden nachgelegt. Ich habe es auch schon mit Thymian etc. probiert.
    Zur Vorgehensweise:
    Mit Holzscheiten Hochheizen für eine Stunde.
    Die durchgeglühten Brekies in die SFB und ein Holzscheit drauf.
    Kurz darauf bei eingeregelter Temperatur das Fleisch drauf mit einer Wasserpfanne in der Gk am Rand zur SFB.
    Ich habe auch noch das Gefühl, dass der Rauch nicht so schmeckt wie er schmecken sollte, ist aber schwierig zu beschreiben. Bei den Rippchen habe ich das Problem bei gleicher Vorgehensweise nicht. Die sind nie zu rauchig und dort schmeckt man auch die Gewürze raus.

    Vielen Dank im Voraus!
     
  2. MisterMoogle

    MisterMoogle Putenfleischesser

    Vielleicht etwas mehr Rub verwenden, und auch länger einziehen lassen, so ganz nach dem Motto viel hilft viel
     
  3. Lupoone

    Lupoone Metzgermeister

    Ich hab gemerkt, dass Geflügel extrem Raucharoma "annimmt" - meist ist es für mich zu viel, weil sämtliche Gewürze "übertönt" werden.
    Ergo kurz und knapp: Bei Geflügel lasse ich Rauch (Holz, Späne etc) kplt weg; schmeckt uns so besser.
     
    BBQubi und fleischbräuner gefällt das.
  4. snoopy7d

    snoopy7d Schlachthofbesitzer

    da hilft vielleicht mal das Rub wechseln bzw eine andere Sorte benutzen um etwas Abwechslung rein zubekommen..:hmmmm: das Fleisch in eine Brine einlegen https://www.grillsportverein.de/brine/
    oder die Geschmacksnerven neu kalibrieren :D
     
  5. OP
    keanubreder

    keanubreder Militanter Veganer

    Vielen Dank für die Antworten!
    Ich werde beim nächsten mal eine Brine versuchen. Und wenn das nicht klappt, werde ich ganz den Rauch weglassen. Muss ich bei dem Grillgut dann trotzdem einen Rub verwenden, oder ist das zu viel des Guten.
    Lg
    Luca
     
  6. snoopy7d

    snoopy7d Schlachthofbesitzer

    Hmm also bei hochwertigem Rindfleisch / Steaks oder so würzen die meisten nur mit etwas Salz und Steakpfeffer wen das Fleisch fertig ist.

    Ich würze immer vorneweg. bei Putensteaks , die ich selber aus eine Putenbrust schneide , lasse ich das Rub mindestens ein paar Stunden einziehen, wen möglich mache ich das am Tag vorher, und Tüte das ganze ein, und ab in den Kühlschrank.
    Pute wird auch ganz lecker wenn man sie mit Sojasoße und Zwiebel in eine Tüte / Schüssel min 12 h einlegt. Da gibt es unzählige Möglichkeiten...
    einfach mal googeln.
    Rauch bekommt das bei mir meist trotzdem, im Landmann Gasräucherofen , außer für die Kinder die mögen das nicht, das Fleisch kommt direkt auf den Grill.
    Das wichtigste ist meiner Meinung nach , das die Gewürze Zeit haben in das Fleisch einzuziehen,
     
  7. PuMod

    PuMod Wurstfee & Duffelmeister 5+ Jahre im GSV

    Vielleicht ist dein Geschmackssinn, und das meine ich ohne Häme, auch nicht besonders ausgeprägt.
     
  8. pefra

    pefra Spaßkaiser 5+ Jahre im GSV

    warum diese Vorgehensweise ????? den Rauch hast ja durch Holzscheiter eh drinnen, wenn du langsam mit Holz weiterheizt kannst doch auf die Brekkies verzichten ?
    :_denken1:
     
  9. D.D.

    D.D. Saubäääääär!!! 5+ Jahre im GSV

    Ob das die große Wende im Geschmackserlebnis bringt?


    Ich würde die Gewürze grundsätlich ändern.
    Mit einer Brine bist du schon mal auf einem guten Weg
    Da kannst du zB mit Lorbeer oder Estragon einen ganz anderen Geschmack an die Angelegenheit bringen.
     
  10. pefra

    pefra Spaßkaiser 5+ Jahre im GSV

    das sicherlich nicht ...
    aber einfach mehr Rub drauf wird wohl auch nicht so der Renner sein .....
    Brine udgl sind sicher ein Anfang, aber bei Krustenbraten ....
    :_denken1:
     
  11. D.D.

    D.D. Saubäääääär!!! 5+ Jahre im GSV

    Deshalb auch der Vorschlag, die Gewürze zu ändern.
     
    pefra gefällt das.
  12. Keppsele

    Keppsele Putenfleischesser

    Hallole,

    wie wäre es mal nur mit Salz und Pfeffer? Sozusagen zum Kalibrieren? Dann hättest Du mal die Produktgeschmäcker im Vordergrund und könntest die Unterschiede herausschmecken.

    Grüßle
     
  13. Alex the broiler

    Alex the broiler Grillkönig

    Du kannst auch mit anderen Holzarten räuchern, das würde einen Unterschied machen! Den Rauch ganz weg lassen halte ich für keine sinnvolle Option, du arbeitest ja immerhin mit einem Smoker und der Rauchgeschmack sollte hier ja das Ziel sein!

    Lg. Alex
     
  14. BBQubi

    BBQubi BBQ Rock‘n Roller 5+ Jahre im GSV

    Bei Geflügel lass ich den Rauch völlig weg. Brine ist bei meinen ganzen Vögeln oder größeren Stücken immer dabei.

    Wenig Rauch ist im Smoker sowieso schon schwer. Da würd ich die zusätzlichen Pflaume/Apfel/Sonstwas Hölzer einfach mal weg lassen. Dann kommt der Rub wieder durch.
     
    Lupoone gefällt das.
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden