• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Pitmaster

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Guten Abend werte Grillfreunde,

Ich habe die Tage zum ersten Mal Leberwurst im Glas hergestellt. Das ganze nach einem Rezept von @Odenwälder Wintergrillerin. Das Rezept findet ihr im Link.

https://www.grillsportverein.de/forum/threads/leberwurst-im-glas.207698/

Die ganzen Zutaten hübsch kleingeschnitten...

IMG_9705.JPG


Und im Bräter für 90 Minuten bei 160 Grad in den Backofen. Mit aufgesetzten Deckel, damit die Flüssigkeit erhalten bleibt...

IMG_9707.JPG


Leider habe ich vom Wolfen kein Bild, aber einfach mit der gröbsten Scheibe alles durchjagen, mit der Flüssigkeit vermengen und danach mit dem Wurstfuller schön dicht ins Glas pressen.

Im Wasserbad eingekocht und fertig...

IMG_9715.JPG


Fazit:
Ich habe das ganze zum ersten Mal gemacht und bewusst nur 2 Kg Fleisch verwendet. Das Ergebnis ist geschmacklich wahnsinnig gut, allerdings werde ich beim nächsten mal mehr fett verwenden. Dürfte etwas weniger trocken sein.

Dennoch überzeugt mich das Ergebnis und sobald diese Gläser verbraucht sind, werde ich eine große Ladung machen.
 

Anhänge

  • IMG_9715.JPG
    IMG_9715.JPG
    407,8 KB · Aufrufe: 787
  • IMG_9705.JPG
    IMG_9705.JPG
    504,4 KB · Aufrufe: 829
  • IMG_9707.JPG
    IMG_9707.JPG
    571,4 KB · Aufrufe: 808

halbmond

Militanter Veganer
Das schaut wirklich lecker aus!

Habe es auch vor ca 2 Wochen gemacht, nur hab ich "versehentlich" etwas mehr Leber rein bekommen und ist sehr leberlastig geworden.

Eigentlich ist es besser in kleineren Mengen, wenn etwas schief geht, dann hat man es schneller weg...

Ich darf paar Gläser mit 10% Leber mehr verputzen...

IMG_3289.JPG
 

Anhänge

  • IMG_3289.JPG
    IMG_3289.JPG
    636,9 KB · Aufrufe: 766

Odenwälder Wintergrillerin

Aal-Expertin
5+ Jahre im GSV
Danke für's nachmachen.
Die sieht gut aus.
Wenn die Leberwurst zu trocken ist dann gibt es zwei Möglichkeiten:
Zu wenig Fett oder nicht genug Flüssigkeit. Die Wurstmasse muss wirklich suppig sein. Ich verwende ungewürzte Fleischbrühe die ich aus Resten koche und einfriere. Aber dann wiegen und die Gewürze entsprechend dazu geben. Und ein Mehr an Fett schadet nicht.

Ich habe inzwischen das Rezept verbessert. Die Leber kommt erst 5 - 10 Minuten vor Ende der Kochzeit geschnitten rein und ist dann innen noch rosa/blutig. Das Verbessert die Bindung und der Lebergeschmack kommt besser durch.
 
OP
OP
Pitmaster

Pitmaster

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Danke für die guten Tipps. Werde ich beim nächsten Anlauf mit einfließen lassen.

Die Flüssigkeit muss wirklich mehr werden. @Odenwälder Wintergrillerin tust du die Fleischbrühe im Nachhinein dazu oder kochst du die Zutaten darin?

Hier noch ein Tellerbilder mit dem frisch gebackenen Baguette meiner GöGa

IMG_9719.JPG
 

Anhänge

  • IMG_9719.JPG
    IMG_9719.JPG
    292,1 KB · Aufrufe: 762

Datschi

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Brühe...Liter/Kilo Fleisch?
So eine Angabe ist schwierig, weil die Rohstoffe variieren. Es sollte so 'schlotzig' sein, wie ein Risotto. Außerdem solltest du die Gläser nicht ganz voll machen (80%), weil sich Leberwurst gerne beim Einkochen ausdehnt.
 
Oben Unten