• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

mein x-tes PP , daher EXPERIMENT !

Traekulgriller

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Klasse wenn man was total neues testet und Ergebnis dann so genial ist. !!! :respekt:
Vor allem kann jeder andere im Forum von solchen Sachen lernen und Profitieren. Das bingt letztendlich alle hier noch weiter !!

Gruß Matthias
 

ShadowSAW

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Zuletzt bearbeitet:

BBQ-Queen

Klammeräffchen
5+ Jahre im GSV
Noch was zum Crockpot.

Hat jemand das perfekte Texas Dinner auf Vox vor ein paar Wochen gesehen?

Da hatte auch einer nen leckeren Braten im Crockpot gemacht.

Ich finde diesen ja nicht schlecht:

Slow Cooker 5,5L Edelstahl Digital Crock Pot - Yatego.com

Crockyblog

Rezepte für Slow Cooker / Crockpot? - Seite 2 - Amerika-Forum.de

Ich will ja nicht diesen tollen Thread nicht mit anderen Themen verwässern, aber ich finde die Crockys mit einfacher LOW-HIGH Schaltung am Besten, für Feinjustierung kannst immer noch eine Zeitschaltuhr dazwischen hängen. Das Digitalzeugs ist meiner bescheidenen Meinung nach unnötige Spielerei. Genial ist es, das Essen morgens reinzutun, arbeiten zu gehen und es abends perfekt rauszuholen :)

LG, BBQQ
 

eredrain

Veganer
5+ Jahre im GSV
Ahoi Freunde des wohlduftenden Rauchs,

ich hab am Samstag der nächsten Woche ca. 40 Gäste zu Besuch und möchte aufgrund der Einfachheit PP machen. Ich bin jetzt über diesen Thread gestolpert und habe ein paar Fragen dazu:

1. Wie kann ich eine Flüssigkeitsbremse einschweißen?
2. Muss das PP unbedingt ins Wasserbad oder kann ich es nicht einfach in den Ofen legen?
3. Wie ist die Prognose wenn ich 4 Nacken á 3-5Kg nehme?

Für Eure Hilfe möchte ich mich vorab schon einmal bedanken!

Viele Grüße
 

Thermo-nator

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
@fastride,

schönes Experiment.:thumb2:
Es könnte aber auch anderst herum funktionieren.
Zuerst nur Kalträuchern, dann eingeschweißt in den Backofen oder Bräter (hättest auch so nicht das Problem mit der Flüssigkeit beim Vakuumieren, da das Fleisch ja noch roh ist) und dann auf den Grill, mit Moppphasen (schaut das bescheuert aus mit den drei p).:lol:
Vorallem hättest du dann eine schöne Kruste, da dass ja dann nach der Backofenversion kommt.
Ist also praktisch ein Vorgaren des PP.
:anstoßen:
 
OP
OP
fastride

fastride

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ahoi Freunde des wohlduftenden Rauchs,

ich hab am Samstag der nächsten Woche ca. 40 Gäste zu Besuch und möchte aufgrund der Einfachheit PP machen. Ich bin jetzt über diesen Thread gestolpert und habe ein paar Fragen dazu:

1. Wie kann ich eine Flüssigkeitsbremse einschweißen?
2. Muss das PP unbedingt ins Wasserbad oder kann ich es nicht einfach in den Ofen legen?
3. Wie ist die Prognose wenn ich 4 Nacken á 3-5Kg nehme?

Für Eure Hilfe möchte ich mich vorab schon einmal bedanken!

Viele Grüße

1. Einfachste Flüssigkeitsbremse sind ein paar lagen Küchenpapier zusammengerollt, oder eine fertige Flüssigkeitsbremse aus dem Vakuumzubehör, siehe folgendes Bild
SDC13067.jpg


2. die Wärmeübertragung im Wasser ist um ein vielfaches höher, das verkürzt die Garzeit ungemein. zudem schwingt ein normaler BO um gute 10°C hin und her, beim Wasserbad hast Du einen Puffer und die Garantie das es nie über 100°C geht!

3. Die Garzeit eines PP ist wie ein Fussballresultat, man weiss es einfach nicht. Im Wasserbad ist es aber um ein viellfaches schneller als an Luft. Man kann es aber beliebig lange warm halten.
 

Anhänge

  • SDC13067.jpg
    SDC13067.jpg
    71,2 KB · Aufrufe: 2.841
OP
OP
fastride

fastride

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
@fastride,

schönes Experiment.:thumb2:
Es könnte aber auch anderst herum funktionieren.
Zuerst nur Kalträuchern, dann eingeschweißt in den Backofen oder Bräter (hättest auch so nicht das Problem mit der Flüssigkeit beim Vakuumieren, da das Fleisch ja noch roh ist) und dann auf den Grill, mit Moppphasen (schaut das bescheuert aus mit den drei p).:lol:
Vorallem hättest du dann eine schöne Kruste, da dass ja dann nach der Backofenversion kommt.
Ist also praktisch ein Vorgaren des PP.
:anstoßen:

Probie es und berichte, könnte funktionieren.
 

eredrain

Veganer
5+ Jahre im GSV
Vielen Dank für das Bild mit der Flüssigkeitsbremse!

Tja ich hab nur ein Problem - Wie komme ich das PP in ein Wasserbad? Dann kann ich eher alles in die Badewanne legen und ein paar Heizstäbe reinhalten...

Ich denke ich muss das also einfach mal ohne Wasserbad probieren. Das bedeutet ein paar bleiben auf dem WSM die anderen gehen in den Ofen. Ich habe einfach ein Platzproblem... Ein weiterer Grill muss her :-D

Vielen Dank für die Info´s
 

Grillbilly

Putenfleischesser
Von mir auch ein dickes lob zu deinem projekt! Hab mir auch schon ähnliche gedanken gemacht! Werde auch mal was probieren.
Mein ziel wäre es einfach das die gäste das ding noch im smoker sehen! So wegen ambiente und so.... Das geht ja meist nicht!
Also müsste man deine methode versuchen um zu kehren, obwohl ich halt wieder in einen zwiespalt getate... So wegen vorgahren und so!

Übrigens super trick mit der flüssigkeitsbremse!
 
OP
OP
fastride

fastride

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Mein ziel wäre es einfach das die gäste das ding noch im smoker sehen! So wegen ambiente und so.... Das geht ja meist nicht! ...

Du kannst es ja nach dem Garziehen im Beutel zum Warmhalten in den Smoker legen,
 

HaxenKarl

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Servus fastride

könntest Du noch etwas zu Deinem Sößchen sagen, was hast Du da alles reingekippt?


Gruß
Karl
 
OP
OP
fastride

fastride

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
könntest Du noch etwas zu Deinem Sößchen sagen, was hast Du da alles reingekippt?


Gruß
Karl


Gewürzmischung

1 Tl Grobes Salz (Himalaya)
2 TL Rohrzucker
1 Tl Zwiebelpulver
1 TL Paprika Edelsüss
1/2 TL Knoblauchpulver
1/2 TL Ingwerpulver
1/2 TL Senfpulver
1/4 TL Chiliepulver
1/4 TL Kreuzkümmel

Saucenbasis

1 dl Ketchup
1 dl Apfelsaft
1 EL Zuckerrohr Melasse
1/4 dl Sojasauce
1/2 dl Holunderblütensirup
1/4 dl Apfelessig
geriebene Schale einer Biozitrone

Finish

4 cl Lieblingswhiskie oder Rum


Beschreibung:

Saucenbasis kurz aufkochen, Gewürze reinmischen, danach im offenen Topf in den Smoker während dem BBQ stellen und für 2 Stunden mit dem PP miträuchern. Die Sauce reduziert etwa zu 2/3 ein

289176d1326557787-mein-x-tes-pulled-pork-daher-experiment-sdc12720.jpg


vor dem Servieren nen Schuss Lieblings Whisky reinmischen.

PS. Melasse kommt bei mir in jede BBQ Sauce, wenn man es mal probiert hat, lässt man nicht mehr davon.

Falls Ketchup verpönt ist, kann man auch Tomatenmark (100% Tomaten) nehmen, muss dann entsprechend mehr nachsüssen und etwas mehr Apfelessig nehmen.

Edith mein, falls Saft vom PP vorhanden ist, kommt jeder Tropfen in die Sauce !
 
Zuletzt bearbeitet:

osoaner

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Klasse Experiment. Hatte auch schon mal über eine ähnliche Methode nachgedacht, mich aber nicht getraut.

Beim nächsten Besuch bei meinen Eltern und deren FG70 werde ich das auf jeden Fall auch mal machen.
 

HaxenKarl

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Danke für die Soßenzutaten, wird nachgebaut! :ketchup:

Grüße
Karl
 

AndiS

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Servus,

Hab ich ja glatt fast übersehen - is ja genial.
Super das es Leute wie Dich gibt die einmal ganz andere Wege gehen!
 

Scharbil

Zwiebelkönig
5+ Jahre im GSV
Ich denke, daß es sich lohnt, diesen thread nochmal hochzuholen. Hab das gestern nachgemacht.

2,5 kg Nacken in 4 Teile geteilt, mit Memphis Dust gerubbt, über Nacht in die Kühlung. Mit Buche in den Monolith 4 Stunden bei 110 °, dabei fleißig gemoppt. Danach die Stücke vakuumiert und weitere 4 Stunden bei 93 ° im Sous-vide-Bad.

Das Ergebnis war phantastisch zart und saftig. Kann man super vorproduzieren und wenn beim nächsten mal Gäste kommen, dann wandern die Stücke nochmal in den Mono für eine richtige Kruste und noch besseren Rauchgeschmack. Es fehlt zwar das "Grillerlebnis der 16 Stunden", aber wenn man nur aufs Ergebnis schaut, geht es eigentlich nicht besser und bequemer.

Wegen Flüssigkeitsstopp: Einfach die Stücke in Frischhaltefolie einwickeln, dann in die Tüte und vakuumieren. Da kommt garantiert nichts durch und man spart sich das Gefummel mit einer Flüssigkeitsbremse.
 
OP
OP
fastride

fastride

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ich denke, daß es sich lohnt, diesen thread nochmal hochzuholen. Hab das gestern nachgemacht.

2,5 kg Nacken in 4 Teile geteilt, mit Memphis Dust gerubbt, über Nacht in die Kühlung. Mit Buche in den Monolith 4 Stunden bei 110 °, dabei fleißig gemoppt. Danach die Stücke vakuumiert und weitere 4 Stunden bei 93 ° im Sous-vide-Bad.

Das Ergebnis war phantastisch zart und saftig. Kann man super vorproduzieren und wenn beim nächsten mal Gäste kommen, dann wandern die Stücke nochmal in den Mono für eine richtige Kruste und noch besseren Rauchgeschmack. Es fehlt zwar das "Grillerlebnis der 16 Stunden", aber wenn man nur aufs Ergebnis schaut, geht es eigentlich nicht besser und bequemer.

Wegen Flüssigkeitsstopp: Einfach die Stücke in Frischhaltefolie einwickeln, dann in die Tüte und vakuumieren. Da kommt garantiert nichts durch und man spart sich das Gefummel mit einer Flüssigkeitsbremse.

Freut mich, dass das mal jemand nachgemacht hat, und das es auch funktioniert hat.
 

hangingloose

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Was ist nun deiner Meinung nach der Unterschied zur Version mit Jehova?
nach 4h das Fleisch in Jehova einwickeln und mit 130°C drauf? dann bist du auch in 8h fertig und hast den Saft mit minimal verlusten in der Folie...
Der Gewichtsverlust von 20-30% hattest du ja auch, nur dass du mehr Sauce hattest auffangen können...
 
OP
OP
fastride

fastride

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Was ist nun deiner Meinung nach der Unterschied zur Version mit Jehova?
nach 4h das Fleisch in Jehova einwickeln und mit 130°C drauf? dann bist du auch in 8h fertig und hast den Saft mit minimal verlusten in der Folie...
Der Gewichtsverlust von 20-30% hattest du ja auch, nur dass du mehr Sauce hattest auffangen können...

Ein Unterschied ist, dass ich das Fleisch sicher nicht übergare, auch im Randbereich nicht, weil die Temperatur da nicht über die Temperatur vom Wasserbad steigt.
In Jehova gewickelt hat man aber auch eine Sauna mit Knapp 100°C also so gross ist der Unterschied auch nicht, erst wenn soviel Wasser raus ist, dass der Rand trocken ist, geht die Temperatur im Inneren rauf, und das wirs auch ewig dauern.. Allerdings brauchst Du im Vakuum-Beutel gar kein Thermometer mit reinhängen.
Die Blödphase entfällt komplett, und man kann das Fleisch Planmässig mal 6-8 Sunden drin lassen und sich trotzde sicher sein. dass es perfekt ist.

Interessant ist die Methode, wenn man das Fleisch eh auf Vorrat produziert, und danach direkt einfriert. Da Du den Beutel nicht aufmachen musst, ist das die maximal sauberste Methode.
man kann dann wieder im gleichen Beutel im Wasserbad wieder erwärmen.
 
Oben Unten