• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

mexikanischer HBO

snudi

Militanter Veganer
Hallo.

Ich habe hier schon viel gelesen, viele nützliche Tipps bekommen und mich jetzt auch angemeldet in der Hoffnung, noch Hilfe für meinen geplanten HBO zu bekommen.

Ich bin Österreicher, lebe allerdings seit über 10 Jahren im nördlichen Mexiko. Grillen ist hier (ungelogen) quasi Staatsreligion. Da geht es nicht um die kleinen Dinger sondern um die richtig fetten Rindersteaks. Das Wetter ist mit Ausnahme von wenigen Tagen im Jahr, wenn eine kanadische Wolke eine falsche Abzweigung nimmt, sehr grillgeignet. Was hier fehlt ist ein bisschen die Variation, mehr als Fleisch auf den Rost legen ist oft nicht drinnen.

Da wir nicht sooo viel Fleisch essen möchte ich einen einen HBO bauen. Verwendungszweck: 1. Pizza, Flammkuchen etc etc 2. selbstgebackenes Schwarz- und Mischbrot (bekommt man bei uns logischerweise nicht) und 3. den einen oder anderen Schweinsbraten oder ähnlich Kochaktionen. Größeres (z.B. Spanferkel) eher nein, letztlich soll es ein Familienofen mit gelegentlicher Verwendung mit Freunden oder beim Kindergeburtstag werden.

Der vorgesehene Bereich steht schon und sieht so aus (Gerümpel bitte wegdenken)

HBO.jpg


Roter Pfeil bekommt einen argentinischen Grillrost (schon gekauft) und grüner Pfeil (bzw grüne Box) den HBO. Ganz links noch eine Spüle.

Die Grundplatte für den HBO misst 123 cm in der Breite und 110 cm in der Tiefe. Nach Gespräch mit meinen Maurern (die ohnehin grad im Garten was arbeiten) ausführlicher Lektüre hier und auch in den Weiten des Netzes habe ich mich für einen Tunnel entschieden, das Außendesign soll ein Quader werden, der an der Wand rechts anschließt.

Ich habe meine Idee auch schon am Computer (Sketchup) gezeichnet und das würde dann so aussehen:
HBO2.jpg


Innenmasse 57x90x42 cm.
Die Idee ist, das mit Schamott-Standarmassen zu mauern.
Dämmmaterial drüber.
Und in der Endversion mit Rigips für den Aussenbereich (das sind bei uns vorgefertigte Betonplatten) drüber und fertig.
Für die Materialbeschaffung habe ich eine Firma gefunden, die Schamotte und Dämmmaterial verkaufen. Die beliefern die Industrie, Verkauf an privat aber kein Problem. Dort gibt es neue Standardschamotte und Wölber um ca. 2.30 Euro /Stück.
Als Isolierung für die Bodenplatte habe sie mir eine Keramikfaserplatte empfohlen. Kostenpunkt: ca. 58 Euro für 90 x 60 x 5 cm, ich würde also zwei Platten brauchen.
Für oben eine Keramikwolle, 4.64 m2 mit 5 cm Dicke um 37 Euro.


Behörden spielen bei uns übrigens keine Rolle, solange man nichts niederbrennt oder jemand ins Jenseits befördert kann man machen was man will. Funktional soll es halt sein.

Meine (ersten) konkreten Fragen:
  • Was haltet ihr vom Design?
  • Funktioniert die Kaminführung so? Die Idee ist, das Rohr hinten rauszuführen und dann ca. 2 Meter nach oben.
  • Als Kaminrohr bekomme ich leicht (Baumarkt um die Ecke) nur verzinktes Blech mit 10cm (4 Zoll). Reicht das oder soll ich mich auf die Suche nach 6 oder 8 Zoll machen? Gibt es (ausser der Optik) noch Gründe die für Edelstahl statt verzinktem Blech sprechen?
  • Was haltet ihr von der Bodenplatte? Soll ich die nehmen oder lieber eine Lösung mit Porenbeton machen? Ich bin nicht auf den letzten cent aus, will aber auch nicht sinnlos Geld ausgeben.
  • Würdet Ihr mir eine Beleuchtung raten? Ich habe noch keine passenden Fassungen gefunden aber auch noch nicht wirklich gesucht. Sollte ich nichts auftreiben würde ich mir zur Not auch aus Österreich/Deutschland was per Post schicken lassen. Ich bin augebildeter Elektroniker, Einbau, Kabel, Trafo (12V) usw ist kein Problem.
  • Die Tür werde ich wohl selber machen (Werkzeug vorhanden) oder wenn die Zeit nicht reicht machen lassen. Irgendwelche konkreten Tipps? Kann/soll man die Tür innen mittels einer Keramikfaserplatte isolieren oder ist das sinnlos? Auf der anderen Seite habe ich (hier) gelesen, dass Leute eine Schamottplatte für die Wärmespeicherung in die Tür einbauen. Tipps?
Hoffentlich wars nicht zu lang und schon mal im Voraus vielen Dank für Eure Hilfe.
Snudi
 

Porsche junior

Grillkönig
Hallo Snudi,
schöne Wetteraussichten bei euch..😎
Was den Ofen angeht:

Als Isolierung für die Bodenplatte habe sie mir eine Keramikfaserplatte
Das oder Porenbeton ist ok.
Oben eine Keramikwolle
Wenn du nur die Wolle verwenden willst wird 1 Lage zu wenig sein....
das Rohr hinten rauszuführen
Am besten durch die Rückwand mit Prallblech. Bau dir wenn möglich einen richtigen Schieber ein um die Wärme im Ofen zu halten.
verzinktes Blech mit 10cm (
100er ist viel zu klein. 150 mindestens eher 180er.
Wenn du immer drankommst wird normales blaues Ofenrohr wahrscheinlich reichen.
Würdet Ihr mir eine Beleuchtung raten?
Unbedingt, nimm 12V Halogen Kaltlichtspiegel
Kann/soll man die Tür innen mittels einer Keramikfaserplatte isolieren oder ist das sinnlos
Evtl. abwarten, ob der Wärmeverlust über die Tür so stark ist das es nötig wird, dann nachrüsten.
Viel Spaß beim bauen...
Stell Bilder ein Wenn's weitergeht....
Lg Matthias

Edit:
Hab grade gesehen das du die Lampen ja schon hast 😉
Screenshot_20210110-214016_Chrome.jpg

Fassung GU 5,3? Das ist auch die für den Ofen.
 

Rooster

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Hallo Snudi,
willkommen im Club der :ballaballa:
zu Deinen Fragen
Was haltet ihr vom Design?
ok
Funktioniert die Kaminführung so? Die Idee ist, das Rohr hinten rauszuführen und dann ca. 2 Meter nach oben.
Ja, bastel Dir aber ein Prallblech für innen.
Als Kaminrohr bekomme ich leicht (Baumarkt um die Ecke) nur verzinktes Blech mit 10cm (4 Zoll). Reicht das oder soll ich mich auf die Suche nach 6 oder 8 Zoll machen? Gibt es (ausser der Optik) noch Gründe die für Edelstahl statt verzinktem Blech sprechen?
4 Zoll sind viel zu wenig, versuche 8 Zoll zu bekommen. Edelstahl ist was für nasse Gegenden.
Das Kaminrohr möglichst nahe am HBO mit einen Abschieber versehen, am besten aus Grauguss. Stahl geht auch.
Was haltet ihr von der Bodenplatte? Soll ich die nehmen oder lieber eine Lösung mit Porenbeton machen? Ich bin nicht auf den letzten cent aus, will aber auch nicht sinnlos Geld ausgeben.
Geht, aber teuer. Ytong/Gasbeton (7,5 cm) unter den ganzen HBO. Backboden aus Schamottsteinen (6,4 cm) darauf, in Quarzsandbett (nach belieben). Kannst Du die Schamottsteine schneiden? Wenn ja, dann lege im Fischgrätmuster. Ist später für die Schaufel besser. Somit musst Du vorne, unter der Tür noch ein paar Steinen hinlegen.
Steine schneiden, wenn Du die Gewölbesteine schneiden könntest, wäre der Mörtelbedarf niedriger und Du hättest wahrscheinlich eine festere Verbindung.
Würdet Ihr mir eine Beleuchtung raten?
Bei Conrad.de gibt es hitzebeständige Steckfassungen. Nur die kleinen Birnchen verwenden, die großen mit Spiegel, gehen zu leicht kaputt.
Die Tür werde ich wohl selber machen (Werkzeug vorhanden)
Dann damit anfangen. Es ist leichter den HBO nach der Tür zu mauern, als umgekehrt. Isolierung ist eventuell was zum Nachrüsten.

Viel Spaß beim Bauen
Bei Fragen bitte vorher fragen. Mit dem Zeitunterschied muss dann Dein HBO einen Tag pausieren. Ist aber nicht so schlimm, wie wieder abreißen. ;)
 
OP
OP
S

snudi

Militanter Veganer
Hallo,

vielen Dank für Eure ersten Antworten.

Servus aus dem eiskalten Ösiland!!
Bei uns ist gerade eine kanadische Wolke zugegen. Mir war noch nirgends so kalt wie in Mexiko und so heiss wie in Österreich ;-)

Wenn du nur die Wolle verwenden willst wird 1 Lage zu wenig sein....
Ich bin da noch nicht wirklich entschieden, ist aber jetzt auch nicht mein dringendstes Problem. An sich hätte ich aber nach Design schon ca. 10 cm geplant. Mal sehen was es alles im Angebot gibt.

Bau dir wenn möglich einen richtigen Schieber ein um die Wärme im Ofen zu halten.
Meint Ihr mit Schieber eine Drosselklappe? Das wäre in Planung.


Unbedingt, nimm 12V Halogen Kaltlichtspiegel
Mal sehen was ich bei uns in den Geschäften auftreibe.
Keramikfassungen GU 5.3 habe ich zuhause, ich habe im Garten aber auch im Haus ca. 70 Spots mit den Dingern verbaut.
Werde die mal im einem Hitze-Stresstest unterziehen und vorallem sehen ob die Isolierung der Drähte halten.


Ja, bastel Dir aber ein Prallblech für innen.



4 Zoll sind viel zu wenig, versuche 8 Zoll zu bekommen.
Ist sicher zu bekommen, ich muss halt ein bisschen suchen.
Generell gibt es bei uns halt mehr Rohre für Klimaanlagen (Aluminium) und weniger für Kamin. Aber sicher zu schaffen.


Edelstahl ist was für nasse Gegenden.

Nass ist es selten, wenn dann aber richtig (Hurrikans).
Nachdem ich noch nie gehört habe, dass ein Auto rostet (auch nicht mein Käfer Bj 2004, leider aber schon verkauft) wird es wohl nicht so tragisch sein ;-)

am besten aus Grauguss. Stahl geht auch.

Stahl habe ich mehrere Händler an der Hand, die schneiden auch Platten nach Abmessungen. Grauguss müsste ich schauen.

Geht, aber teuer. Ytong/Gasbeton (7,5 cm) unter den ganzen HBO. Backboden aus Schamottsteinen (6,4 cm) darauf, in Quarzsandbett (nach belieben).
Wir haben mit Porenbeton (Hebel) gebaut, ich Depp aber leider die 15-20 übriggebliebenen Steine verschenkt. Solange mir nicht schlimmeres passiert ist´s ja OK.


Kannst Du die Schamottsteine schneiden?
Kurzantwort: Ja. Ich habe hier einen Bautrupp im Garten, die werden mir den Ofen mauern. Unglaublich wie die improvisieren, die machen aus wenig und nichts sehr viel, fast alles per Hand. Jede deutsche/österreichische Bauaufsicht würde allerdings nach 5 Minuten hyperventilieren.

Wie schneiden wir denn am Besten? Geht eine gute Diamanttrennscheibe oder braucht es besseres, wassergekühlten Steinschneider?

Hier gleich eine Zusatzfrage: Mein Schamottenshop hat gemeint, dass die Maurer generell wenig Mörtel verwenden sollen. Je weniger desto besser, auf keinen Fall dick zwischen den Schichten auftragen.
Würdet ihr das so unterschreiben? Ich nehme an da geht es hauptsächlich um die Feuchte im Mörtel.


Wenn ja, dann lege im Fischgrätmuster. Ist später für die Schaufel besser.

Super Tipp, das hatte ich gar nicht auf dem Radar.

wenn Du die Gewölbesteine schneiden könntest, wäre der Mörtelbedarf niedriger und Du hättest wahrscheinlich eine festere Verbindung.
Zum Teil schon beantwortet. Die Dinger bekommen wir schon geschnitten...

Bei Conrad.de gibt es hitzebeständige Steckfassungen.
Das Prinzip ist Buy lokal, nicht wegen dem Gewissen sondern wegen der Dauer des Postlaufs. Sonst halt Conrad. Ofenschnur wüsst ich jetzt auch nicht, wo ich die hier bekommen soll. Hab aber bei allem die Móglichkeit das in Österreich kaufen zu lassen und dann per Post.



Dann damit anfangen. Es ist leichter den HBO nach der Tür zu mauern, als umgekehrt.

Dann werde ich mich ans genaue Design machen und dann die Bleche und Scharniere kaufen.
Stahldicke? 4mm?
Ratet Ihr mir zu einer zweiteiligen Tür (ganz auf und nur zum einschieben) oder ist das Spielerei?

Bei Fragen bitte vorher fragen. Mit dem Zeitunterschied muss dann Dein HBO einen Tag pausieren.

Stimmt schon, obwohl ich Pandemie-bedingt oft nicht mehr weiss, welcher Tag ist (seit März im Homeoffice), dann ist mir die Uhrzeit oft auch schon egal.

Thermometer?
Ja, nein, oder "nice to have aber kein muss"?

Vielen Dank im Voraus - Muchas gracias.
 

Holk

Dauergriller
10+ Jahre im GSV
Hallo
Es wurde ja schon viel geschrieben, mein Tipp wäre noch: Wenn du viel (neapolitanische) Pizza backen willst, sollte die Kuppel innen nicht so hoch sein. Man bekommt keine "rollende" Flamme hin, so dass nicht genug Oberhitze an die Pizza kommt. Bei meinem HBO ist das so und ich nutze ihn fast gar nicht mehr zum Pizza backen.
 

Porsche junior

Grillkönig
Moin...
Meint Ihr mit Schieber eine Drosselklappe? Das wäre in Planung.
Schieber meint nicht Drosselklappe!
Als Schieber nimmst du zB. sowas
Der Abzug muss dicht schließen wenn du backen willst. Bei einer Drosselklappe bleibt immer ein kleiner Spalt. Da geht die Hitze schneller verloren als du gucken kannst.
Das Problem findest du in vielen Bauthread 's.
Ärgerlich wenn man dafür den Ofen nachher wieder aufreißen muss.
Daher vorher einplanen und besorgen.
Wenn du keinen Gußschieber bekommst kannst du ihn auch aus Stahl selber bauen. Nimm ordentliches Material (>2mm) und lass genug Spiel in der Führung für Ausdehnung durch Hitze.
Keramikfassungen GU 5.3 habe ich zuhause, ich habe im Garten
Dann kannst du die nehmen. Leider sind die Kabel oft sehr kurz und i dR auch nicht wirklich hitzebeständig.
Daher hilft dir auch die sorgfältige Planung späteren Ärger zu vermeiden.
Der Kaltlichtspiegel und die Fassung sind für Temperaturen >250° konzipiert.
Am besten du baust eine Nische in der die Lampe untergebracht wird.
Das hat den Vorteil das sie auch vor Besen und Aschekrücke geschützt ist.
Es ist ausserdem von Vorteil mit den Kabeln möglichst schnell aus dem Stein herauszukommen. Dann brauchst du auch keine Glasseideüberzieher und Keramikklemmen auf den Kabeln. Ich habe mir ein 10er Pack Fassungen beiseitegelegt bei denen ich die Zuleitung je 15 cm verlängert habe (angelötet und isoliert).
Wenn ich jetzt eine Lampe austauschen muss löse ich die Lüsterklemme und ziehe Lampe und Fassung nach innen heraus, die neue Fassung mit Lampe von innen wieder eingefädelt, angeklemmt fertig. Eig. hält so eine Lampe etliche Stunden. Ich musste allerdings schon einmal tauschen weil ein Bekannter nachschauen wollte wie die Konstruktion ist und mir dabei ein Kabel abgerissen hat.....😬. Am besten baust du die Lampe/n vorne neben der Tür ein.
Das wird immer der "kühlste" Platz im Ofen sein.
Abhängig von der Verwendung des Ofen's ist das einzige Thermometer das du unbedingt brauchst ein Laserthermometer >600°
Damit kannst du alles messen, Steine, Luft usw
Ich selber verwende zusätzlich Thermoelemente um die Temperatur im Stein zu kennen. Ich empfinde das beim Brotbacken als unverzichtbar um vernünftige und reproduzierbare Ergebnisse zu bekommen.
Fürs Pizzabacken ist sowas aber nicht nötig....
alternativ wirst du auch Keramikwolle verwenden können...
zweiteiligen Tür
Von denen die sie haben als gut befunden...ich habe nachdem ich meinen Ofen kennengelernt habe keine Verwendung mehr dafür ( auch kein Einhangblech) allerdings ist das sicher von so vielen Faktoren abhängig....
Wenn du die Tür selber baust und die Teilung vorsiehst ist es vielleicht nicht soooo schlimm wenn du sie hinterher nicht mehr benutzt....🤗

Ich hoffe du kannst mit den Ausführungen etwas anfangen.

Lg Matthias

Edit: Wenn du Brot backen willst solltest du unbedingt eine Möglichkeit zum schwaden mit einbauen!
 

Rooster

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Ja, oder auch mehr, je nachdem wie Du an das Material kommst.
Wie schneiden wir denn am Besten? Geht eine gute Diamanttrennscheibe oder braucht es besseres, wassergekühlten Steinschneider?
Diamanttrennscheibe geht, staubt aber fürchterlich. Ein wassergekühlter Steinschneider ist da besser. Auch die Schnitte werden genauer, da die Scheibe ja am Gestänge geführt ist.
je weniger desto besser, auf keinen Fall dick zwischen den Schichten auftragen.
Würdet ihr das so unterschreiben?
Ja. ;)
 

norre

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Hallo,
wenn du den Ofen eh den gesamten mit Rigips "Umrandest" könntest du auch für die Isolierung Perlite als Schüttung verwenden und auf die Wolle verzichten.
z.B. https://www.grillsportverein.de/for...bi-in-nordhessen-entsteht.282325/post-3180590
oder
https://www.grillsportverein.de/for...-schoenen-hohenloher-land.292140/post-3474998

Übrigens die meisten Tipps und Baubeschreibungen zum Bau vom HBO findest du eine Etage tiefer im Forum bei "technisches und sonstiges zum Holzbackofen"
https://www.grillsportverein.de/forum/forums/technisches-sonstiges-zum-holzbackofen.193/

Gruß
Norre
 
OP
OP
S

snudi

Militanter Veganer
versuche 8 Zoll zu bekommen.

Ich war heute bei uns in der Stadt, da gibt es eine Ecke die bauen Gastrosachen (Kücheneinrichtng, Dunstabzugshaben etc) nach Plan und auf Bestsllung. Die würden auch das Ofenrohr in 8 Zoll mit Winkeln Hut etc bauen.
Kostenpunkt pro Meter: 27 Euro verzinkt, 40 Euro Edelstahl. Winkel (2x90°) 15 Euro / Stück. Wandstärke 0.61 mm

Die alternative wäre von der Stange (praktischerweise gleich vis-a-vis), nur verzinkt, 6 Euro der Meter (Winkel um 4 Euro), Wandstärke aber nur 0.38 mm.



Schieber meint nicht Drosselklappe!
Als Schieber nimmst du zB. sowas

Wie bau ich denn das ein? Kommt das in die ersten Zentimeter des Ofenrohrs oder quasi davor, auf die Decke des Brennraums? Wie befestigt man das, einfach mit einmauern?

bastel Dir aber ein Prallblech für innen.
Für den Kamin innen, richtig? Also als Schutz fur dem Schieber, damit die Flammen nicht direkt in den Kamin schlagen, richtig?
Eine Idee wäre dann, Prallblech und Schieber zusammenzuschweissen, richtig?


Wenn du viel (neapolitanische) Pizza backen willst, sollte die Kuppel innen nicht so hoch sein.
Danke, werde das Design überdenken. Ganz allgemein sollte er ohnehin nicht zu gross werden, hauptsächlich Familie und kleiner Events.

Ja, oder auch mehr, je nachdem wie Du an das Material kommst.
Stahl habe ich sehr gute Versorgung, Bleche in allen Dicken und die schneiden das auch schon passend zu. Werde mich dieser Tage an das Design der Tür machen, das zuhause absegnen lassen und mache mich dann an den Kauf.


Diamanttrennscheibe geht, staubt aber fürchterlich. Ein wassergekühlter Steinschneider ist da besser.
Dann mache ich einfach einmal Probe. Schneiden werde eh nicht ich sondern das machen die Maurer und wir haben nebenan ein unbebautes Grundstück (in Österreich sagt man Gstetten), Kabel über die Mauer geworfen und dort geschnitten.
Plan B.: In einer der Ausfallsstrassen ins grüne gibt´s Leute, die verkaufen Handwerkliche Steinfassaden, die sehe ich immer beim vorbeifahren Steine schneiden. Wölber anzeichnen - hinfahren, verhandeln, schneiden lassen.


könntest du auch für die Isolierung Perlite als Schüttung verwenden
Das hatte ich schon auf dem Plan, mal sehen ob ich so was bekomme. Vermutlich aber ja.

HBO findest du eine Etage tiefer im Forum bei "technisches und sonstiges zum Holzbackofen"
Wieder vor dem posten zu wenig geschaut, gehörte mein Thread dort hin? Sollte es ein Mod verschieben wollen soll es mir nur recht sein.

Keinen Erfolg hatte ich übrigens in "Casa del buen foco" (Haus der guten Glühbirne), die wurden mir empfohlen als Spezialgeschäft für Leuchten aller Art. Sie haben zwar hitzebeständige Birnen, allerdings nur in Netzspannung, bei uns also 127V. Absolutes No-Go.

Meine Hauptaufgabe im Moment ist, meine Idee mit dem vorhandenen (und kaufbaren) Material abzustimmen, letztlich fehlt Tür, Schieber, Prallblech und Lampenfassungen.

So long,
Snudi

So long,
Snudi
 

Porsche junior

Grillkönig
Hallo Snudi
Wir reden offensichtlich in einigen Punkten aneinander vorbei.
Als erstes die Abgasführung!
In deiner Zeichnung führst du ein Ofenrohr von vorne nach hinten.
Das ist suboptimal. Daher hatten Axel und ich dir geraten den Kaminausgang "hinten" also in der Rückwand zu machen.
Dafür wird dann auch das Prallblech benötigt:
Screenshot_20210114-121024_Chrome.jpg
Screenshot_20210114-120147_Chrome.jpg

Daher ist wohl am besten die Bauweise nochmals zu klären.
Ich habe mal ne Skizze gemacht.
20210114_143624.jpg

Bisher sind wir davon ausgegangen das der Abzug in die Rückwand kommt (A)
Nachdem ich mir deine Bilder nochmal angeschaut habe scheint dafür aber kein Platz zu sein.
Nächste Möglichkeit (B) mit dem Abgasrohr hinten direkt raus .
Das hat aber den Nachteil das du kein Prallblech einsetzen kannst und viel Wärme aus dem Ofen entweicht bevor sie etwas getan hat, nämlich den Stein aufzuheizen.

Vermutlich die beste Möglichkeit und auch deiner ursprünglichen Planung entsprechend: Auf dem Tunnel einen Fuchs aus Schamott (C)
Abgasführung vorne ist perfekt zum Pizzabacken weil die Flammen nach vorne überschlagen.
Schieber einmauern und direkt von vorne zu bedienen ist einfach konstruiert.
Die Rückführung der heißen Abgase und die dickere Gewölbedecke (4) sorgen für bessere Oberhitze beim backen.
Noch besser wäre den Schieber hinter dem Fuchs zu verorten, kann man aber mE. vernachlässigen.
Die alternative wäre von der Stange (praktischerweise gleich vis-a-vis), nur verzinkt, 6 Euro der Meter (Winkel um 4 Euro), Wandstärke aber nur 0.38 mm.
Sofern man zum reparieren immer drankommt sollte das 0,38er reichen.
Wie befestigt man das, einfach mit einmauern?
Den Schieber mit Dehnungsfuge einmauern. Du findest hier im Forum etliche Hinweise. Einfach mal die Suchfunktion bemühen.
Flammen nicht direkt in den Kamin schlagen, richtig?
Das sollte immer das Bestreben sein....
Eine Idee wäre dann, Prallblech und Schieber zusammenzuschweissen, richtig?
Das geht nicht!
sollte er ohnehin nicht zu gross werden,
Innenhöhe ca. 45 cm
So wie Axel beschrieben hat...
Eigenbau
siehe oben...
Eigenbau
dann wahrscheinlich nicht mehr nötig...
Hast du schon!!! Normale GU 5,3 Fassungen sind aus Keramik und somit geeignet. Kaltlichtspiegel ebenfalls, evtl fällt die eingeklebte Scheibe raus beeinträchtigt aber nicht die Funktion.

Ein schöner Bauthread ist der hier. Da sind viele Bauabschnitte ausführlich diskutiert. Ausserdem die gleiche Form, nur ohne Fuchs.

Lg Matthias
 
Oben Unten