• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

[Philips Pastamaker] Erste Nudeln aus dem Pastamaker + Impro-Tomatensauce

G

Gast-SEkPD0

Guest
Hi Zusammen !

Angefixt durch die diversen berichte in diesem verflixten Forum habe ich mir nun auch den Philips Pastamaker (Modell 2358/12) zugelegt. Dieser wurde heute von Amazon geliefert und heute Abend auch gleich angetestet.

Da ich keine Lust hatte nach einem langen Tag im Büro vorher noch einzukaufen habe ich einfach mal mit dem was da war improvisiert.

Zunächst einmal habe ich die Sauce angesetzt. Dazu habe ich:

- etwas selbst geräucherten Schweinebauch in kleine Würfel geschnitten und in Schmalz angebraten
- etwas Tomatenmark mit angeschwitzt
- eine Dose Pizzatomaten dazugegeben
- etwas Parmesan frisch in die Sauce gerieben
- da ich es Pikant wollte einen guten Spritzer sehr scharfe asiatische Chilisauce dazu gegeben
- mit frisch gemahlenem Pfeffer, Salz und diversen Trockenkräutern gewürzt

Die Sauce habe ich dann auf kleiner Stufe köcheln lassen während ich mich an das eigentliche highlight des heutigen Abends, meine ersten selbst gemachten Nudeln, gemacht und zeitgleich schonmal das gut gesalzene Nudelwasser aufgesetzt.

Nach einem Standard-Rezept aus dem Rezeptbuch, welches dem Gerät beilag habe ich:

- 200g Hartweizengries
- 50g Mehl Typ 405

in die Maschine gegeben... die Maschine hat in dieser Version eine integrierte Waage was ich für sehr praktisch halte. Dann schließt man den Deck wähl das Programm für Nudeln ohne Ei aus und die Maschine sagt einem wieviel Wasser man zugeben muss... das waren bei der Trockenmasse von 250g 90ml Wasser.

Man startet dann das Programm und während das Knetwerk anläuft fängt man an das Wasser über eine Öffnung im Deckel anzugießen.
IMG_4329.jpg

3 Minuten nach dem Start des Programms ertönen eine paar Piepstöne und kurz danach beginnt der Auswurf der Nudeln. Ich hatte hier zunächst ein paar Bedenken da der Teig sehr krümelig war, aber das was da nach dem Auswerfen (dauerte nochmal ca. 6-7 Minuten) vor mir lag sah doch schon ganz ordentlich aus und fühlte sich auch gut an.
IMG_4330.jpg

Die nudeln benötigten 6 Minuten im sprudelnd kochenden Wasser bis sie al dente waren. So lagen dann die 300g Nudeln zum abtropfen im Sieb.
IMG_4332.jpg

Ab ein die Pfanne und ordentlich schwenken (Saucen müssen bei mir immer schön dick sein).
IMG_4333.jpg

Das sieht doch schon ganz gut aus... die Sauce haftet sehr gut an den Nudeln.
IMG_4334.jpg

Und auch auf dem Teller mit nochmal etwas frisch geriebenem Parmesan machen die Nudeln (hier ca. die Hälfte der 300g) einen guten Eindruck finde ich.
IMG_4335.jpg


Was soll ich sagen... das war sowas von fingerlicking good... und obendreibn so schnell und einfach zu machen. Die Investition in dieses kleine Wunderding war auf jeden Fall eine Gute :D

Tante Edit sagt: die 300g sind die Hälfte dessen was die Maschine in einem Durchgang herstellen kann. Es gehen bis zu 500g Mehl/Grieß was dann 600g Nudeln ergibt. Auch kann man durchaus mehrere Durchgänge hintereinander machen - lediglich nach 45 Minuten soll man laut Bedienungsanleitung 15 Minuten Pause einlegen. Die Fertigung der 300g lag bei ca. 7-8 Minuten - ich denke in 10-12 Minuten schafft sie 600g da der Auswuf, wenn er gestartet ist recht schnell geht und das kneten unabhängig von der Menge 3 Minuten läuft.
 

Anhänge

nazguhl

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Tolles Gerät, schön für Blitzpasta zwischendurch :thumb2:

Aber ein optisches Highlight sind die Nudeln ja nicht wirklich, oder?
Mit dem "angefressenen" Rand? Also Gästen wollte ich das jetzt nicht
servieren :grin:
Ich bleib bei meiner Atlasmotor...

Jan
 

hangingloose

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Naja... kann man sehen wie man will,

für die einen ist ein "Angefressen" für den anderen eine zusätzliche Ecke, wo die leckere Sauce anhaften bleibt ;-)

Die Optik hab ich auch bei anderen Bildern zu der Maschine gesehen.
Denke das hat was mit der Presskraft der Maschine zu tun.
Bei meiner PN100 kann ich das nur auf den ersten cm sehen, dann nicht mehr.
Man muss aber immer den Preis vs. Aufwand (Pastamaker vs. Atlas)
oder Preis vs. Optik (Pastamaker vs. PN100) sehen.

Auch wenn ich das teure "Luxus"-Modell PN100 hab, muss ich sagen, dass der Pastamaker eine bessere Qualität liefert, als ich im Vorfeld gedacht hätte...

Das einzige, was ich mich nur stören würde, dass meine Gäste dann nix mehr bekommen, da 250gr. Nudelmasse (Wasser mal außen vor) ist ja noch nicht mal eine Portion...:o:camouflage:
 

Utti

Eierkaiser mit Wurstfetisch & Der Durstige
5+ Jahre im GSV
Ich denke gerade ernsthaft über dieses Gerät nach... Aber nein, ich brauche das nicht... Das steht nur rum. Aber es sieht so gut aus, verdammt! :hmmmm:
 

hangingloose

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ich denke gerade ernsthaft über dieses Gerät nach... Aber nein, ich brauche das nicht... Das steht nur rum. Aber es sieht so gut aus, verdammt! :hmmmm:
@Utti man kann darin auch Eier verarbeiten...
(Gratulation zu deinem Sondertitel;-) )
 

carmai24

Grillgott
5+ Jahre im GSV
Ich denke gerade ernsthaft über dieses Gerät nach.
Nicht nur Du :pfeif:, aber vorher kommt erst mal ein Fleischwolf ins Haus :sun:.

Dir lieber @Utti natürlich Glückwunsch zum Sonderrang "EIERKAISER"! Ich hau mich weg
Lachend1.gif
.

Ich habe da auch noch etwas für Dich
 

Anhänge

Utti

Eierkaiser mit Wurstfetisch & Der Durstige
5+ Jahre im GSV
@Utti man kann darin auch Eier verarbeiten...
(Gratulation zu deinem Sondertitel;-) )
Danke, dieser Umstand macht es natürlich noch ein Stück weit interessanter...
Dir lieber @Utti natürlich Glückwunsch zum Sonderrang "EIERKAISER"! Ich hau mich weg
.

Ich habe da auch noch etwas für Dich
Danke. Ja lieber Maik, der Olli ist mir seit gestern das ein oder andere Mal über den Weg gelaufen - wie auch Klaus und Klaus... Klingelingeling ;-)

Aber zurück zum Thema: Ich habe eben schon mal Google bemüht und mir das Teil grob angeschaut. Wenn ich es richtig verstehe, hat das Teil 300g Output in 10 Minuten. Das reicht gerade so für uns... Ist jetzt also nicht so viel, oder? Da macht es doch mehr sind, den Teig mit der Küchenmaschine zu machen und sich ein Gerät für die manuelle Herstellung anzuschaffen. Atlas z.B. ...?
 

subek

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Danke, dieser Umstand macht es natürlich noch ein Stück weit interessanter...

Danke. Ja lieber Maik, der Olli ist mir seit gestern das ein oder andere Mal über den Weg gelaufen - wie auch Klaus und Klaus... Klingelingeling ;-)

Aber zurück zum Thema: Ich habe eben schon mal Google bemüht und mir das Teil grob angeschaut. Wenn ich es richtig verstehe, hat das Teil 300g Output in 10 Minuten. Das reicht gerade so für uns... Ist jetzt also nicht so viel, oder? Da macht es doch mehr sind, den Teig mit der Küchenmaschine zu machen und sich ein Gerät für die manuelle Herstellung anzuschaffen. Atlas z.B. ...?
Ich muss auch Häufig für 3-5 Personen Kochen. Denke da reichen 300g auch nicht :-D

Ich glaube das Gerät ist nur für einen 2 Personen Haushalt gebaut
 

subek

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Ok nehme Alles Zurück das Gerät schafft auf Programm 2 ca. 600g Nudelteig.
Das Reicht in der Regel da ich sowieso noch Fleisch und Salat dazu esse

Also muss ich wohl doch überlegen. Verdammt!!!
 
OP
OP
G

Gast-SEkPD0

Guest
Aber ein optisches Highlight sind die Nudeln ja nicht wirklich, oder?
Nun, ich denke das ist dem extrem trockenen Teig geschuldet, das waren eigentlich nur Krümel kurz vor dem Auswurf und ich hatte schon bedenken ob da überhaupt Nudeln rauskommen - wurde aber eines besseren beleert. Vielleicht ist der Effekt geringer wenn ich abweichend vom Rezept die Flüssigkeitsmenge etwas erhöhe - ich werde da sicher noch ein wenig experimentieren.

Und dann sehe ich das so: das sind keine Industrienudeln und müssen daher auch nicht so aussehen ;)

für die einen ist ein "Angefressen" für den anderen eine zusätzliche Ecke, wo die leckere Sauce anhaften bleibt ;-)
Die blieb ohnehin sehr sehr gut haften... so liebe ich das... dicke Sauce die ordentlich haften bleibt... das hat man bei den Industrienudeln ja auch nicht so unbedingt.

Musste gerade mal diese PN100 googlen... kostet ja auch nur so viel wie schlappe 7,67 Philips Pastamaker... als für den Preis würde ich erwarten dass sich das Ding die Zutaten selber aus dem Schrank holt, die fertigen Nudeln kocht und dann auch serviert :D :D :D

Auch wenn ich das teure "Luxus"-Modell PN100 hab, muss ich sagen, dass der Pastamaker eine bessere Qualität liefert, als ich im Vorfeld gedacht hätte...
Ich denke man darf hier auch nicht vergessen dass dies mein ERSTVERSUCH mit eine Standard-Rezeptur aus dem beiliegenden Rezeptbuch war... da gibt es sicherlich noch Optimierungsmöglichkeiten. Ich könnte mit bei dem geringen Wasseranteil in dem Teig sogar vorstellen dass der Kalkgehalt im Wasser eine Rolle spielen kann... wir haben bei uns im Ort extrem kalkhaltiges Wasser und ich habe es direkt aus dem Wasserhahn und nicht gefiltert genommen. Vielleicht teste ich heute Abend mal das identische Rezept nur diesmal mit gefiltertem Wasser.
Das einzige, was ich mich nur stören würde, dass meine Gäste dann nix mehr bekommen, da 250gr. Nudelmasse (Wasser mal außen vor) ist ja noch nicht mal eine Portion...:o:camouflage:
Also ich bin ein guter Esser und die 300g Nudeln (mit Wasser) waren für mich zu viel... abgesehen davon kann man in der Maschine bis zu 500g Mehl in einem Durchgang verarbeiten und auch mehrere Durchgänge hintereinander machen. Lediglich nach 45 Minuten soll laut Handbuch eine Pause von 15 Minuten gemacht werden. in 45 Minuten kann man locker 4 volle Ladungen also 2,4 Kg Nudeln damit herstellen.

Ich denke gerade ernsthaft über dieses Gerät nach... Aber nein, ich brauche das nicht... Das steht nur rum. Aber es sieht so gut aus, verdammt! :hmmmm:
Du wirst es sicher kaufen, auch wenn Du es momentan noch nicht wahrhaben willst... das ist einfach so hier im Forum wenn was gutes vorgestellt wird :D :D :D

aber vorher kommt erst mal ein Fleischwolf ins Haus :sun:.
Hör mit auf mit sowas... da fängts doch an, dann kauft man sich noch nen Wurstfüller, eine Aufschnittmaschine und einen Borniak-Räucherschrank... das hab ich doch alles auch durch... man sollte echt jeden warnen bevor er sich hier imn Forum anmeldet :o

Danke, dieser Umstand macht es natürlich noch ein Stück weit interessanter...
Ich habe mich gestern in Facebook-Gruppen zum Pastamaker umgesehen und da schon diverse geniale Ideen-Entdeckt... so Sachen wie süße Schokoladennudeln die man dann in Milch-Wasser-Gemisch kocht und dann mit Vanillesauce isst oder Pizzaschnitten für welche man den Hefeteig (!) mit dem Pastamaker und der Matritze für Lasagneplatten macht. Also da geht noch mehr als "schnöde" Nudeln ;)

Aber zurück zum Thema: Ich habe eben schon mal Google bemüht und mir das Teil grob angeschaut. Wenn ich es richtig verstehe, hat das Teil 300g Output in 10 Minuten. Das reicht gerade so für uns... Ist jetzt also nicht so viel, oder?
Wie oben schon geschrieben sind 300g nur die Hälfte was auf einmal geht... auch fand ich die Nudeln deutlich sättigender als bisher Industrienudeln. Und wenn einem 600g nicht reichen gehen auch mehrere Durchgänge nacheinander. Also kauf das Ding endlich... Du wirst es lieben - isch schawör :)
 
OP
OP
G

Gast-SEkPD0

Guest
Ich habe mein Eingangsposting mal etwas erweitert so dass direkt klar ist dass hier 600g Nudeln in einem Durchgang und auch mehrere Durchgänge hintereinander gehen.

Vielleicht mache ich am Wochenende mal einen Test mit 2-3 Durchgängen á 600g - einfach um zu sehen wie es läuft. Die Nudeln kann man ja auch trocknen und so auf Vorrat produzieren.

Es gibt übrigens auf Amazon einen Adapter mit dem man dann auch die Kenwood-Matritzen verwenden kann.. die haben noch einige welche es von Philips bisher nicht gibt.

Und einen italienischen Anbieter mit etwas seltsamem Onlineshop (aber guten Bewertungen in den FB-Foren) gibt es dann auch noch. Der hat jede Menge Matritzen für die Kenwood und auch einen Adapter für die Philips.
 
OP
OP
G

Gast-SEkPD0

Guest
@Utti schlag zu - aktuell ist der Pastamaker bei Amazon für 215 € zu haben ich habe 225 € bezahlt.
 
OP
OP
G

Gast-SEkPD0

Guest
Warum soll es Dir besser gehen als mir :D

Von den gesparten 10 € kannsst Du dann noch das ein oder andere Kg Hartweizengrieß vom italienischen Supermarkt kaufen... der soll wohl feiner/besser sein als der vom "Feinkost-Albrecht" den ich gestern verwendet habe.

Und hey... das Ding ist ja nicht mal was für den Grillsport... das freut dann auch die Frau dass Du nicht schon wieder DAFÜR Geld ausgegeben hast :D Überhaupt stehen alle Frauen die ich kenne auf ne leckere Pasta ;)
 

Greg

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
@Utti schlag zu - aktuell ist der Pastamaker bei Amazon für 215 € zu haben ich habe 225 € bezahlt.
Ich hatte das Teil über ein Jahr im Beobachten auf Amazon und dann jetzt im Januar für 189 Euro zugeschlagen.... :D

Geniales Teil.
 

hangingloose

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
....
Musste gerade mal diese PN100 googlen... kostet ja auch nur so viel wie schlappe 7,67 Philips Pastamaker... als für den Preis würde ich erwarten dass sich das Ding die Zutaten selber aus dem Schrank holt, die fertigen Nudeln kocht und dann auch serviert :D :D :D
...
hast du dann auch alle Matritzen mitgerechnet :P
ich habe meine PN gebraucht geschossen... mit einigen Matritzen, Tüten und Trocknungsrahmen...
Dann sieht die Welt wieder anders aus ;-)
Deswegen hab ich ja auch gesagt, dass ich beim Pastamaker ein besseres PL sehe... für denjenigen, der mal nudeln macht.

Ich mache meist gelich mind. 3kg Nudeln auf einmal (zwei Ladungen)
Mir wäre wohl der Reinigungsaufwand für nur 300gr. viel zu aufwendig...
 

Luse

Grillkaiser
Ich brauche ganz sicher keinen PastaMaker.






Weil ich mir gestern schon einen bestellt habe.
Philips verkauft die bei ebay mit Verpackungsmängeln für 160€ KLICK
 

Utti

Eierkaiser mit Wurstfetisch & Der Durstige
5+ Jahre im GSV
Ich habe bei GöGa schon mal angefragt, wie es denn aussieht mit der Notwendigkeit für so ein schönes Gerät. Mit dabei der Link zum Unboxing...
 
Oben Unten