• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Weber Genesis 2017

Arnd

Bundesgrillminister
Und die Preise wurden auch gleich angehoben. Bisher war der Listenpreis fuer das Genesis Einstiegsmodel E-310 bei $699. Nun $899. Knapp 30% Preisanstieg.
Moin @TexasTrooper

dafür sind die 4xx-Modelle in D erheblich günstiger als vorher angekündigt (1.799,- Euronen, vorher lagen die bei 2.199,-).
Ich weiß zwar nicht, wie teuer die in USA vorher waren, aber 1.399,- Dollar sind für hiesige Verhältnisse spottbillig.

Munter bleiben,
Arnd
 

Arnd

Bundesgrillminister
Kann man nichts machen, war nur ein test am Kunden. Ab 2019 gibt es ja wieder ne sear station. Hab gebau den gleichen Ärger, auch ein Austausch der Brenner hat nichts gebracht. Es ist einfach zu wenig leistung für den grillraum.
Moin @hanibal49 und @ms1602

ms1602 hat da schon recht.
Ich glaube ganz einfach, dass die bei Weber die viel größere Grillfläche nicht eingerechnet haben. Die vorherige Grillfläche beim Genesis 1 lag bei etwa 60cm, jetzt bei 86 cm.
Wenn eine Heizung für ein Zimmer zu klein gebaut wurde, wird es auch nicht richtig warm. :cool: ;) :D
Mir macht das nicht viel aus, weil ich nicht der typische Steak-Griller bin. Ich kann aber ms1602 da voll und ganz verstehen. Der ist eben Steakliebhaber und ihm fehlt die "Branding-Hitze".

Munter bleiben,
Arnd
 

Arnd

Bundesgrillminister
Anbei eine interessante Info von einem Gasgrill Händler der Weber, Napoleon und Broil Ling führt... hatte die mal wegen KW Zahl der neuen Weber Genesis II 2019 Serie gefragt. ...
Gemessen haben wir die Temperaturen in unserem Ladengeschäft auf dem Grillrost (Rosttemperatur = ca. 450 C, Deckelthermometer zeigte ca. 280 C).
Moin @ms1602

willst Du Dir nicht mal ein Infrarot-Thermometer besorgen. :cool: Gebe auch einen 5er dazu. :thumb2:

Munter bleiben,
Arnd
 

hanibal49

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Moin @hanibal49 und @ms1602

ms1602 hat da schon recht.
Ich glaube ganz einfach, dass die bei Weber die viel größere Grillfläche nicht eingerechnet haben. Die vorherige Grillfläche beim Genesis 1 lag bei etwa 60cm, jetzt bei 86 cm.
Wenn eine Heizung für ein Zimmer zu klein gebaut wurde, wird es auch nicht richtig warm. :cool: ;) :D
Mir macht das nicht viel aus, weil ich nicht der typische Steak-Griller bin. Ich kann aber ms1602 da voll und ganz verstehen. Der ist eben Steakliebhaber und ihm fehlt die "Branding-Hitze".

Munter bleiben,
Arnd
Das scheint mir schon plausibel zu sein. Es gibt aber doch ein zweites Problem: Die Hitze sollte beim Grillen ja auch von unten heiss sein. Beim Genesis I ziehe ich dementsprechend schnell die Hand weg, wenn ich sie einige Sekunden über den heissen Rost halte. Beim Modell II ist das anders. Da kommt auch keine Hitze von unten: Liegt das an dem komischen Rost? Beim Modell I habe ich die Edelstahl-Stäbe, welche ich super finde. Oder sollte dieser Eisenrost die Wärme speichern, um das Fehlen derselben zu übertünchen?

PS: Vielleicht steht das irgendwo in diesem Thread. Ich muss zugeben, dass ich nicht alle 112 Seiten hier gelesen habe.
 

ms1602

Bundesgrillminister
Es mag jetzt ein wenig ignorant klingen, aber ein ifarot Thermometer benötige ich nicht. Mir klebt ständig essen am rost egal ob am schätzeisen 250 oder 300 Grad steht und das regt mich richtig auf.

An Wochenenden war ich bei Verwandten die den ragal 690 pro haben. Da wird das Fleisch einfach mal nach 30 Sekunden gewendet und die sear marks sitzen vom feinsten. Daher kann ich den test verschiedener Hersteller nicht bestätigen. Und ganz ehrlich die 100g gas mehr Verbrauch sind in der Klasse auch schon egal, wenn der Grill abliefert.
 

Bendrino

Fleischzerleger

GrillKgosi

Metzger
Moin @GrillKgosi

das stimmt!
Ich war ein wenig verwöhnt vom meinem Spirit S320. Da waren (qualitativ hochwertige) Edelstahlroste drin.
Ich glaube, ich werde mal auf dem freien Markt zuschlagen.
Da werden diese hier angeboten. Ich finde die würden ganz gut passen, oder?

Munter bleiben,
Arnd
Top Danke für die Info. Nur leider sehe ich es nicht ein einen nochmal 150€ auszugeben.... ich muss mein Gussrost dann irgendwie verkaufen
Hast du Erfahrungswerte zwischen Guss und dem 9mm stahl in Sachen branding und hitzeweitergabe ans grillgut? Man sagt ja immer Guss speichert mehr die Hitze und gibt diese auch besser ab, aber 9mm Edelstahl ist auch schon eine hausnummer
 

hanibal49

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Zum Regal: Dazu liest man, dass er sehr heiss wird, man anderseits nicht „niedergaren“ kann, weil er sich zu wenig drosseln lässt. Also auch Nachteile? (wie so bei allem auf der Welt). Und noch: Ist er so wertig wie ein Weber? Ich fühle mich von Weber übers Ohr gehauen unsd evaluiere nun Alternativen.

Sind hier nur Weber Freaks oder darf man auch zu anderen Grills fragen?
 

Arnd

Bundesgrillminister
Moin Arnd,

sieht nicht schlecht aus.... wenn du wirklich bestellst, berichte uns mal :)
Moin @Bendrino

würde ich am liebsten sofort machen.
Abär: Göga meinte irgendetwas wie ... Geld könnte man sinnvoller nutzen ...
Daher derzeit noch etwas aufgeschoben.

Munter bleiben,
Arnd
 

Arnd

Bundesgrillminister
Top Danke für die Info. Nur leider sehe ich es nicht ein einen nochmal 150€ auszugeben.... ich muss mein Gussrost dann irgendwie verkaufen ...
Du hast ja eigentlich recht.
Aber den Gussrost würde ich auch behalten, falls ich das GBS mal nutze. Da mein Grill draußen nur unter der Plane steht, würde ich den Edelstahlrost über den Winter drauf liegen lassen.

... Hast du Erfahrungswerte zwischen Guss und dem 9mm stahl in Sachen branding und hitzeweitergabe ans grillgut? Man sagt ja immer Guss speichert mehr die Hitze und gibt diese auch besser ab, aber 9mm Edelstahl ist auch schon eine hausnummer
Nö, da habe ich keine Ahnung. Ich wüsste noch nicht einmal, ob 9mm Stahl oder 10mm oder 7mm besser sind.
Vielleicht könnte mein persönlicher Hitzegott @Helge470 mal Aufklärung bringen.

Munter bleiben,
Arnd
 

discokrueger

Schlachthofbesitzer
10+ Jahre im GSV
Man sagt ja immer Guss speichert mehr die Hitze und gibt diese auch besser ab, aber 9mm Edelstahl ist auch schon eine hausnummer
Guss speichert in etwa gleich viel Hitze wie Edelstahl. Der Vorteil von Guss ist, dass es die Wärme viel besser leitet. So wird der Rost an der Stelle, wo du dein Grillgut aufgelegt hast, schneller wieder mit Hitze versorgt. Ich habe den Versuch mal gemacht und zwei Steaks auf meinem Genesis I gegrillt: Auf der ersten Seite bekamen die Steaks bei beiden Rosten schöne Sear Marks, auf der zweiten hatte ich beim Edelstahlrost nur hellbraune Streifen, wenn ich das Steak auf der Stelle gewendet habe. Man kann das mit dickeren Stäben wohl ein bisschen ausgleichen, wer aber auf Sear Marks steht, fährt mit Guss besser.
 

marvin78

Landesgrillminister
Und nach meiner Erfahrung ist Edelstahl besser für eine flächige Kruste (bei genügend Hitze von unten). Deshalb sollte das mein Ding sein ;)
 

Arnd

Bundesgrillminister
Zum Regal: Dazu liest man, dass er sehr heiss wird, man anderseits nicht „niedergaren“ kann, weil er sich zu wenig drosseln lässt. Also auch Nachteile? (wie so bei allem auf der Welt). Und noch: Ist er so wertig wie ein Weber? Ich fühle mich von Weber übers Ohr gehauen unsd evaluiere nun Alternativen.
Sind hier nur Weber Freaks oder darf man auch zu anderen Grills fragen?
Moin @hanibal49

auch wenn meine Signatur etwas anderes sagt, bin ich kein Weber-Freak. Wenn ich an dem Kauf-Tag allein unterwegs gewesen wäre, wäre es vielleicht ein Napoleon geworden. Der Broil King fiel raus.
Warum, kannst Du hier lesen.

Munter bleiben,
Arnd
 

discokrueger

Schlachthofbesitzer
10+ Jahre im GSV
Und nach meiner Erfahrung ist Edelstahl besser für eine flächige Kruste (bei genügend Hitze von unten). Deshalb sollte das mein Ding sein ;)
Genau so isses. Mit nem Gussrost hättest du nämlich verkohlte Streifen, bevor die Fläche eine Kruste bilden kann. Damit dir der Rand aber nicht zu stark übergart, braucht man dann einen Grill mit viel Hitze, was ja beim Genesis II ein Problem sein soll.
 

ms1602

Bundesgrillminister
ich war über zehn Jahre ein weber fanboy, aber mit dem Grill haben sie es geschafft mich ordentlich zu verärgern. Ich will den Grill auch nicht im gesamten schlecht reden. Egal ob Pizza, low and slow oder für braten hatte ich noch nie so tolle Ergebnisse. Wenn es aber darum geht Fleisch direkt mit grosser Hitze anzugrillen bekomme ich Bauchweh. Wenn auch immer so viel am rost kleben bleibt, macht das die Reinigung nicht leichter.

@hanibal49
Der Regal ist ein schöner Grill kostet aber auch gut 500 Euro mehr, Wertigkeit im grossen und ganzen ist sehr gut bei weber aber besser. Wenn man ne Gusswanne und ein bisschen mehr Haptik möchte bleibt nur der impiral, dieser ist aber preislich eher mim Summit vergleichbar. Vom Aussehen her sage ich immer noch, dass mir der genesis am besten gefällt. Aber es ist wie bei ner sehr hübschen Frau .....
 

Arnd

Bundesgrillminister

marvin78

Landesgrillminister
Wann kommen die Roste denn? Heute? :P
;)

Leider muss ich sagen, dass ich zum testen wohl erst in frühestens 2-3 Wochen komme. Ich bin in den kommenden Wochen viel auf Geschäftsreisen und vollgepackt mit Terminen. Aber den ersten optischen und haptischen Eindruck werde ich ggf. sofort vermitteln können (falls sie pünktlich sind).
 
Oben Unten