• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Welches Hundefutter nehmt Ihr?

QBorg

Xenologophilist
10+ Jahre im GSV
@QBorg
Wie findest du das Josera Trockenfutter? Unser Hund isst es gerne, aber ist das auch qualitativ gut? Danke dir schon mal!
Qualitativ würde ich es so im Mittelfeld sehen. Kommt auch ein wenig darauf an, welches denn genau genommen wird, es gibt da auch eine getreidefreie Serie, die dann natürlich etwas besser abschneidet.
Persönlich ist mir bei Josera zuviel Füllstoff drin, dafür ist es halt preislich attraktiver.
 

Dustin

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Qualitativ würde ich es so im Mittelfeld sehen. Kommt auch ein wenig darauf an, welches denn genau genommen wird, es gibt da auch eine getreidefreie Serie, die dann natürlich etwas besser abschneidet.
Persönlich ist mir bei Josera zuviel Füllstoff drin, dafür ist es halt preislich attraktiver.
Josera Festival ist es. Danke dir für die Einschätzung.
 

schweinemami

Wichtelbeauftragte & Zaunkönigin
5+ Jahre im GSV
Mein Anspruch ist halt, dass es Kundentieren so gut geht, dass es nur zu Impfungen zum Tierarzt muss und ansonsten ein glückliches Leben führen kann.
Meine eigenen Hunde brauchten auch sonst keinen Tierarzt. Teuer waren nur die aus Italien, die schwerst mißhandelt und oft schwer krank zu mir kamen. Und lieber steckte ich mein Geld in die ( lebenswerte, es wurden auch Hunde leider gleich eingeschläfert, da ihre Leiden einfach zu groß waren) Gesundheit dieser Hunde, als in überteuertes Futter. Meine Hunde wurden damit " belohnt ", daß sie sich frei austoben konnten und als Hunde behandelt wurden, aber ich hätte es halt niemals zugelassen, daß ich mich in irgendeiner Weise von ihnen terrorisieren lasse, weder beim Futter noch in einem ungebührlichen Verhalten mir, anderen Menschen oder Tieren gegenüber. Anders wäre es auch nicht möglich gewesen, mit teilweise 20 Hunden spazieren zu gehen, geschweige denn ein Zusammenleben mit so vielen Tieren, die wohlgemerkt weder in Zwingern noch in Gehegen gehalten wurden, sondern mit mir in der Wohnung lebten.

wieviel ihm sein Tier "wert" ist
Meine Tiere sind und waren mir immer sehr viel wert, aber eben beim Futter kann man meiner Meinung nach sparen, was das Alter MEINER eigenen Hunde ja beweist. Es ist mir schon klar, daß Du da der gegenteiligen Meinung bist, immerhin verdienst Du und Deine Freundin damit Euer Geld. Ist ja auch ok, aber mit dem Futter wird heutzutage so ein Kult gemacht, und dabei werden leider die natürlichen Bedürfnisse eines Hundes komplett vergessen. Oder gibt es noch Hunde, die einmal in der Woche einen ordentlichen, ungeputzten Pansen bekommen? DAS ist gesund, aber igitt das stinkt ja so. Oder das Entsetzen der Hundehalter, wenn der Hund Mist oder Pferdescheiße frißt - WARUM bitte nicht, weil sich halt der Mensch einbildet, das ist ekelhaft, aber dem Hund schmeckt es und er braucht es auch, das ist genau das natürliche Verhalten eines Hundes. Öfters mal einen Knochen zum Kauen und schon hab ich meinen Hund auch mit billigem Fertigfutter gesund ernährt.
So das war`s von mir, es war mir nur ein Bedürfnis, klar zu stellen, daß ich meine Tiere über alles liebe und sie mir sehr wohl sehr viel wert sind.
Übrigens @QBorg auch beim Fleisch lege ich größten Wert auf artgerechte Haltung, darum halte ich meine Schweine selbst im Freiland. Als mir das noch nicht möglich war, und es damals auch noch kein Bio oder sonstiges zu Kaufen gab, hab ich halt 20 Jahre gar kein Fleisch und keine Wurst gegessen. Ging auch ;)
 

QBorg

Xenologophilist
10+ Jahre im GSV
Liebe @schweinemami, es ging mir niemals darum, dich in einem schlechten Licht darzustellen. Ich weiß, dass dir Tierwohl am Herzen liegt und habe das auch niemals für eine Sekunde in Frage gestellt.

Ich wollte lediglich klarstellen, dass es mehrere Arten von Tierhaltern gibt, genauso wie es Individuen bei den Tieren selber gibt.

Dass man beim Futter sparen kann, kann ich insofern unterschreiben, wenn man weiß was man tut. Wie du schon geschrieben hast - so ein ungeputzter Pansen oder Blättermagen ist relativ günstig, super für einen Hund aber beschissen für Herrchens Nase.
Wenn man in Richtung "gut für das Tier" spart, wäre ich der Letzte, der da schimpft. Allerdings habe ich fachlich was gegen Sparwut, wenn das Tier dann ernährungstechnisch darunter leidet. Es gibt mehr als genug Futtermittel, die genial in der Marge für Hersteller und Zwischenhändler und für Herrchens Geldbeutel sind, aber halt von dem, wovon sich das Tier natürlich ernähren würde, nur sehr homöopathische Mengen aufweist.
Es gibt auch Futtermittel, die elendig teuer sind und nur - sorry- Müll enthalten. Royal Canin ist da so ein Kandidat zum Beispiel. Und genau wegen der mülligen Zusammensetzung haben wir solche Sachen nicht im Angebot.

Wir Vergnügen uns lieber Woche für Woche, indem wir Frischfleisch zum frischen verfüttern für unsere Kunden vorbereiten, auf Wunsch auch schon vorbereitet, dass der Kunde bereits die Menge und Zusammensetzung bekommt, die für seinen Vierpfoter passend ist. Damit nicht der Kunde den stinkenden Pansen anfassen und zubereiten muss, sondern das schon passend geliefert bekommt.

Mit der Umstellung auf eine für das Tier passende Ernährung haben wir schon etlichen Kunden geholfen, dass sie ein sorgenfreieres Leben mit ihrem Vierbeiner führen konnten. Fellprobleme, Ungeziefer, übler Geruch, teilweise auch Verhaltensstörungen sind bei gesunder Ernährung wesentlich seltener als bei Tieren, die schlechtes (schlechte Zusammensetzung, nicht schlecht für des Händlers Marge) Futter bekommen.

Dass es deinen Tieren so gut geht und ging ist wunderbar, genug Freilauf, Bewegung und soziale Interaktion ist wichtig. Aber es gibt halt auch überzüchtete Hündchen, die mit Jäckchen und Chanel Nr 5 eingesprüht auf dem Esszimmertisch in der überheizten Wohnung liegen und Cesar auf einem Porzellantellerchen kredenzt bekommen.
Solchen Tierhaltern bringt man kein hundegerechte Halten bei, hier kann man mit viel Glück noch mit besserem Futter entgegenstehen.

Grüße,
Wolfgang
 

schweinemami

Wichtelbeauftragte & Zaunkönigin
5+ Jahre im GSV
es gibt halt auch überzüchtete Hündchen, die mit Jäckchen und Chanel Nr 5 eingesprüht auf dem Esszimmertisch in der überheizten Wohnung liegen und Cesar auf einem Porzellantellerchen kredenzt bekommen.
Genau die meinte ich, Cesar wohlgemerkt mit Petersilie als Deko :patsch::patsch:. Dabei wäre es auch dem Hündchen weitaus lieber mit anderen Hunden zu spielen und sich einen Roßapfel rein zu hauen :-)
 

nerosix

Fleischesser
Wir nehmen für unsere 5 jährige Labradorhündin dieses hier. Wir hatten viele andere ausprobiert die ich jetzt leider nicht alle nennen kann (vergessen) und dieses bekommt ihr am besten.

josera-ente-kartoffel-hundefutter_2_3.jpg
 

Grill1904

Fleischtycoon
Unser kommt aus dem Tierschutz, wurde schwer misshandelt und bis auf die Knochen verletzt.
Timmy hatte kein Vertrauen mehr zu Zweibeinern und konnte nichts mehr drin halten.
1 1/2 Jahre Resozialisierung mit Engelsgeduld und kleinsten Portionen Barf. Es war das Einzigste was ging.
Heute ist er 7 Jahre bei uns und kerngesund.
Morgens und abends Barf, zwischendurch Sandknochen vom Metzger, leckerlies vom Rind, Hirsch und Lamm. Ab und an mal ein Ziemer.

IMG_0080.JPG
 

Schalke

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Wir nehmen für unsere 5 jährige Labradorhündin dieses hier. Wir hatten viele andere ausprobiert die ich jetzt leider nicht alle nennen kann (vergessen) und dieses bekommt ihr am besten.

Anhang anzeigen 1928511

Genau das bekommt unser Tibet Terrier Rüde auch......er bekam von Anfang an Josera… wir haben dann einmal gewechselt auf ….leider vergessen.....und jetzt bekommt er Josera Ente und Kartoffel.
@QBorg
Was sagt der Fachverkäufer dazu?
 

nerosix

Fleischesser
Wir nehmen für unsere 5 jährige Labradorhündin dieses hier. Wir hatten viele andere ausprobiert die ich jetzt leider nicht alle nennen kann (vergessen) und dieses bekommt ihr am besten.

Anhang anzeigen 1928511
Unser Labby hat Probleme mit den Ohren( ist wohl eine Labbykrankheit) und der Doc hat uns geraten ein Ausschlussdiät zu machen und vorerst nur noch dieses Futter zu geben. Wir hoffen mal das wir nicht sämtliche Hersteller durchtesten müssen.

IMG_20190828_1618219.jpg


IMG_20190828_1618043.jpg
 

Salatkoch

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Schon 25 Jahre 3 Hunde lidl der große billige Sack.
Mal ein rohes Ei drauf, mal ein paar Kartoffeln, Gemüse und Nudeln. Einen Knochen, eine Frikadelle und auch mal ein paar Teelöffel Suppe/Eintopf oben drauf.
Jeden Tag 8 - 10 km wandern, immer die Türen auf zum Garten, und vor allem Zeit für den Hund.
Ein alter Zweisitzer mit Decken und regelm. soziale Kontakte frei mit Artgenossen.
IMG-20190214-WA0038.jpeg



IMG-20190121-WA0120.jpg




IMG-20190518-WA0026.jpg
 

QBorg

Xenologophilist
10+ Jahre im GSV
@Schalke Josera ist von der Zusammensetzung ... okay. Es ist i.d.R. ein bisserl zuviel Füllstoff und zu wenig Protein für meinen Geschmack drin, aber es hält sich im Rahmen und die Verträglichkeit bei etlichen Hunden ist sehr gut. Und wenigstens ist da auch Fleisch mit drin verarbeitet, nicht bloss "Tiernebenerzeugnisse" und teure Namen.

@nerosix Mhhhm... ich weiss nicht, ob mir Vet Concept so gefällt. Gerade, dass man eine "Empfehlung eines Tierarztes" braucht, um bestellen zu können klingt für mich eher nach "Tierarzt kriegt da Provision und empfiehlt dafür nur unser Futter, egal was drin ist". Leider ist das bei manchen Marken schon gängige Praxis :(
Aber schauen wir mal nach den Fakten, bevor wir Mutmaßungen anstellen:
Quelle: https://www.vet-concept.com/für-den-hund/trockennahrung/dog-sana-büffel
Zusammensetzung:
Gemüse (Süßkartoffel*), Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (Büffelfleischmehl), Öle und Fette, Saaten (Leinsamen), Pflanzliche Nebenerzeugnisse (Cellulose), Mineralstoffe, Algen (Chlorella vulgaris), Hefe extrahiert* (Quelle für MOS), *getrocknet
Grundsätzlich liest es sich nicht so schlimm, aber dröseln wir mal auf. Die Quantität der Inhaltsstoffe ist, wenn nicht prozentual angegeben, immer der Reihenfolge nach, d.h. das erste Teil in der Liste kommt auch am meisten vor, usw.
Zu gut Deutsch: Das Büffel-Trockenfutter müsste eigentlich Süßkartoffel-Trockenfutter heissen, davon ist ja schließlich der Löwenanteil drin.
Dann der zweite Punkt, die Fleischquelle. Gut ist, dass hier wirklich nur eine Proteinquelle verwendet wird - was bei Allergien Grundvoraussetzung ist, wenn man nach dem Ausschlußverfahren rausfinden will, worauf der Vierpfoter allergisch ist.
Auch das Fleischmehl ist auch kein wirkliches Problem - da wird das Fleisch gefriergetrocknet und dann durch ne Mühle gehauen, das wird bei Trockenfutter bei so ziemlich allen Herstellern (Ausnahme ist hier Bewital mit Belcando) so gemacht. Gibt vielleicht nicht so den extremen Geschmackskick, aber es schadet nicht.
Was mir nicht wirklich gefällt bei einem teuren Spezialdiätfutter ist der Punkt "tierische Nebenerzeugnisse". Das kann so ziemlich ALLES vom Tier sein, das geht bei Sehnen, Knorpeln, Knochen los und hört bei Hufen, Urin und Kot auf.

Aber wie gesagt, das sind nur meine Gedanken zu dem Thema.
Aktuell bin ich übrigens auch kein Fachverkäufer, da meine Partnerin und "Chefin" vor kurzem verstorben ist :cry: , ist das Laden derzeit "auf Eis" und ich kann/darf auch nichts verkaufen. Erst wieder, wenn ich meinen eigenen Laden aufgemacht habe, und das wird noch ein bisserl dauern.
 

Schalke

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Aktuell bin ich übrigens auch kein Fachverkäufer, da meine Partnerin und "Chefin" vor kurzem verstorben ist :cry: , ist das Laden derzeit "auf Eis" und ich kann/darf auch nichts verkaufen. Erst wieder, wenn ich meinen eigenen Laden aufgemacht habe, und das wird noch ein bisserl dauern.
Danke für deine Einschätzung.
Dass mit deiner Partnerin tut mir leid.
Aufrichtiges Beileid.
:-(
 

nerosix

Fleischesser
@Schalke Josera ist von der Zusammensetzung ... okay. Es ist i.d.R. ein bisserl zuviel Füllstoff und zu wenig Protein für meinen Geschmack drin, aber es hält sich im Rahmen und die Verträglichkeit bei etlichen Hunden ist sehr gut. Und wenigstens ist da auch Fleisch mit drin verarbeitet, nicht bloss "Tiernebenerzeugnisse" und teure Namen.

@nerosix Mhhhm... ich weiss nicht, ob mir Vet Concept so gefällt. Gerade, dass man eine "Empfehlung eines Tierarztes" braucht, um bestellen zu können klingt für mich eher nach "Tierarzt kriegt da Provision und empfiehlt dafür nur unser Futter, egal was drin ist". Leider ist das bei manchen Marken schon gängige Praxis :(
Aber schauen wir mal nach den Fakten, bevor wir Mutmaßungen anstellen:
Quelle: https://www.vet-concept.com/für-den-hund/trockennahrung/dog-sana-büffel

Was mir nicht wirklich gefällt bei einem teuren Spezialdiätfutter ist der Punkt "tierische Nebenerzeugnisse". Das kann so ziemlich ALLES vom Tier sein, das geht bei Sehnen, Knorpeln, Knochen los und hört bei Hufen, Urin und Kot auf.
Hallo QBORG vielen Dank für die Info zu dem Futter. Mir kam das auch ein bisschen komisch vor als meine Frau erzählt, dass wir das Futter beim Tierarzt kaufen müssen. Wir werden jetzt erstmal 20Kg davon verfüttern und gucken ob die Ohren von Fellnase besser werden.
 

QBorg

Xenologophilist
10+ Jahre im GSV
Wir werden jetzt erstmal 20Kg davon verfüttern und gucken ob die Ohren von Fellnase besser werden.
Sollten Sie eigentlich werden, bei vielen Ohrenbeschwerden sind es Pilze, und deren Wachstum wird durch getreidehaltige Nahrung begünstigt. Das Futter von dir enthält Süßkartoffel, kein Getreide, und damit solltest du auf der sicheren Seite sein.

Kleiner Tipp: Wenn du nach alternativem getreidefreiem Futter suchst, unbedingt die Zusammensetzung angucken (sollte man eigentlich grundsätzlich). Viele Hersteller schreiben vorne "Getreidefrei" drauf, dabei ist da nur kein Weizen drin. Dafür dann Gerste, Hafer, Reis, Mais,...
 

Grillfan94

Militanter Veganer
Wir füttern schon seit Jahren mit Rocco, ist zwar etwas teurer, aber kann ich wirklich empfehlen. Jeden Hund, den wir hatten, hat es an nichts gefehlt :-)
Aber unsere Katzen zum Beispiel füttern wir nur mit Futter von Aldi, Lidl, DM und Co und auch das funktioniert super. Also nur weil es günstig ist, heißt es nicht gleich schlecht!
 

Gulfstream

Grillkönig
Supporter
Wir haben seit Monaten umgestellt, der Hund bekommt größtenteils unsere Essensreste. Sollte es doll gewürzt sein, wird es kurz abgespült. Spart Geld und hilft vor allem Lebensmittel- Verschwendung zu vermeiden. :thumb1:
 
Oben Unten