• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Welches Hundefutter nehmt Ihr?

Gartenkönig

Grillkönig
Unsere Hauptnahrung für unseren Standard-Teckel (+- 11 kg) sind die Dog’s Favorite Brocken (vom Tierarzt empfohlen). „Der Preishammer“, 15 kg Sack bei Zooplus ca. 15 €.
Verträgt unser Hund schon seit Jahren super und freut sich täglich aufs Neue auf diese Hauptmahlzeit.

Nahrungsergänzung Nr. 1 sind rohe Karotten (als Zwischenmahlzeit). Wenn wir in lassen würden, frisst unser Hund alles. Auch roh. Jede Form von Obst und Gemüse (natürlich keine Trauben etc.). Sogar Zitrusfrüchte.
Von uns bekommt er aber nur Karotten oder mal ein Stückchen Apfel. Laut Tierarzt sind Karotten ein ideales Ergänzungsmittel, da diese kaum Kalorien haben und nahezu unverdaut „durchmarschieren“. Stillen aber den Hunger und besonders die Gier zwischendurch sehr gut.

Als Leckerlis gibt es ausschließlich selbst gedörrtes Rinder- oder Hühnerfleisch. Sieht dann so aus wie bei Broilermanny, weshalb ich mir diese Fotos hier sparen kann.
(Wenn verfügbar nehmen wir gerne Filet oder Steak vom Discounter kurz vorm Ablaufdatum. Spart echt Geld.)
So bekommt er vollwertiges Trockenfutter, Rohkost und reines ungewürztes Fleisch täglich. Und er ist pumperlgsund! (Gottseidank!)
 
OP
OP
Broilermanny

Broilermanny

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Wenn verfügbar nehmen wir gerne Filet oder Steak vom Discounter kurz vorm Ablaufdatum. Spart echt Geld.
Genauso mache ich es auch.
Das Gulasch wird "furztrocken" beim trocknen. Kann man getrost in die Jackentasche packen.
Das Suppenfleisch hat einen Fettanteil, besser für die Leckerlietasche. :D
 

QBorg

Xenologophilist
10+ Jahre im GSV
Kleiner Tipp für die Dörrfreunde mit horizontal bevorzugten Vierbeinern: Lunge. Durch die Lungenbläschen ist der Kaloriengehalt zum Volumen vernachlässigbar und Hund hat auch a bisserl was zum Kauen.
Und es ist idR auch günstiger als Fleisch, Leber, Herz...
 

Stefanmarea

Militanter Veganer
Hallo auch mal von mir,

mein Lütter (12,3 kg Rassenmix) bekommt Nassfutter von Herrmanns und Trockenfutter von Orijen ... bisher ohne Probleme. Habe beim Nassfutter aber auch lange gesucht ... das Trockenfutter war eine Empfehlung vom TA und geht sogar als Leckerli ... ein schöner Schinkenknochen geht natürlich immer ... da begrenze ich nur die Menge, da sonst der Output zu hart wird ...

robbel2.jpeg


robbel3.jpeg
 

Black Forest Bruzzler

Militanter Veganer
Unserer bekommt schon seit er auf der Welt ist Happy Dog.

Und für zwischendurch bestellen wir immer mal wieder hier : https://www.kausnack.de/shop/

Aber vorsicht...wenn ihr da mal bestellt, dann bitte keine Kniekehlen... hatte ich mal zwei bestellt, damit kann man einen erschlagen :) :D

Und die erste lag mehr als ne Woche in unserer Wohnung bevor sie weg geknabbert war.

Unserer mag die Rinderohren,die Nasen, die Ochsenziemer, die Rinderwürstl, die Enten u. Hühnerherzen...gibt´s eigentlich etwas, was ein Labbi nicht mag ? :D

Gruss bernd
 

Pinus83

Militanter Veganer
Wir schlachten selber... daher fällt regelmäßig was ab. Ich froste das Futter und Tau es bei Bedarf auf. Was roh nicht geht wird dann zerkocht.

Zur allgemeinen Verfügung steht immer Vollmers für große Rassen. Sind super zufrieden damit.👍🙋‍♂️
 

Miriadriel

Grillkaiser
Meiner bekommt Trockenfutter vom Fressnapf: Real Nature mini ohne Getreide
Getreide bewirkt totale Lethargie, Erbrechen und Durchfall bei meinem Rattler

manchmal bekommt er außerdem Nassfutter von Zooroyal Moon Ranger Ente, Wild oder Lachs mit Huhn sind seine Favoriten

LG Jule
 

KingJulien

Militanter Veganer
Wir haben sehr gute Erfahrungen mit Christopherus ohne Getreideanteile gemacht und kaufen die im 12 kg Sack als Amazon Sparabo.
 

Miriadriel

Grillkaiser
Wir haben sehr gute Erfahrungen mit Christopherus ohne Getreideanteile gemacht und kaufen die im 12 kg Sack als Amazon Sparabo.
Das fällt bei mir flach wegen Reis... endet mit Lethargie bei Milo, nem steinharten Bauch und Dünnpfiff
 

septine

Vegetarier
Barf ist für mich erste Wahl, auf Dienstreisen gern hochwertiges Trofu.
Das definiert sich für mich folgend;
* kein Getreide
* keine Füllstoffe (Mais, Reis...)
* keinen Abfall (Federn, Krallen, Zuckerrübenschnitzel...)
Wenn der Fleisch- und Proteinanteil passt, ist es top.

IMG_0006.JPG
 

Miriadriel

Grillkaiser
Barf ist für mich erste Wahl, auf Dienstreisen gern hochwertiges Trofu.
Das definiert sich für mich folgend;
* kein Getreide
* keine Füllstoffe (Mais, Reis...)
* keinen Abfall (Federn, Krallen, Zuckerrübenschnitzel...)
Wenn der Fleisch- und Proteinanteil passt, ist es top.

Anhang anzeigen 2194426
hab ich probiert 😔 hat er mir bis auf seltene Ausnahmen stehen gelassen und bei meinem knochengerippe von 2,7kg kann ich es mir nicht leisten den solange ohne Futter zu lassen bis es der Hunger rein treibt
 

Martin.S

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Meine kleine Terrier Hündin bekommt gebarftes. Jeden Tag 80 Gramm, immer mit einem Esslöffel Rapsöl, einmal die Woche ein Eigelb dazu und alles bestens. Dafür fahre ich einmal im Monat zum Barfdealer und hole mir einen Korb voller tiefgefrorener Barfrollen. Besser und gesünder gehts wohl kaum, die Verdauung ist 1a und der Hund fühlt sich pudelwohl. Zwischendurch gibt es immer mal Früchte der Saison aus dem Garten mit etwas Quark oder Jogurt.
 

tuppi

Dosenfee
5+ Jahre im GSV
Mia bekommt von Anfang an Happy Dog, zwischendurch gibt es Karotten, Apfel, Gurke in kleinen Mengen, mittlerweile füttern wir nur noch zweimal am Tag.
Rind mit Reis ist ihr Lieblingsfutter.
Da ich aus der Hand füttere (mit Klick), funktioniert das gut mit dem Trockenfutter.
Zum Training gibt es das Sensitivfutter vom Lidl, die Brocken sind elipsenförming und lassen sich somit gut in der Hand halten.
 

AchimDH

Veganer
Wir haben momentan unseren achten Hund, eine Rauhaarteckelhündin, mittlerweile knapp 13 Jahre alt - die Vorgänger wurden alle zwischen 15 und 18 Jahre alt, bis auf einen Rüden, der leider mit 9 Jahren infolge eines Unfalls verstarb.
Gefüttert wird seit einigen Jahren mit dem Futter von Futalis, die Firma ist eine Ausgründung eines veterinärmedizinischen Forschungsprojekte der Uni Leipzig.
Das Futter wird dort individuell auf den Hund (und ggf seine Problemchen) abgestimmt, es ist nicht besonders teuer und man kann es in entsprechenden Margen (Monatsration oder auch für längere Zeiträume) bestellen, bzw. abonnieren. Das ist für uns eine super Lösung, da wir viel unterwegs sind und uns das Futter auch z.b. an einen Reiseort nachgeschickt wird.
 
Oben Unten