Elicoidali al Nuri

schnelle Vorratsschrank-Pasta mit einer Sardinen-Thunfisch-Sauce. Nuri sind Sardinen in Öl, die es vor allem in Österreich zu kaufen gibt

 


Zutaten
25 Min.
Sehr leicht

Anweisungen
  1. Nudeln in Salzwasser kochen - währenddessen die Sauce machen:
  2. Die Sardinen aus der Dose nehmen und nach belieben "ausnehmen" (meistens sind noch Rogen und Gräten dabei - die könnte man mitessen, ich nehme sie raus). Die Sardinen dann kleinschneiden (meistens zerfetzen sie dabei, das ist OK) Den Thunfisch (bitte auf artgerechte Fangart "Pole & Line" bzw. "MSC-Siegel" achten) aus dem Glas/der Dose nehmen, abtropfen und dann mit den Sardinen mischen
  3. Olivenöl erhitzen und den gehackten Knoblauch darin anschwitzen. (zur Info: ich mag keine Zwiebeln, aber die können natürlich hinzugefügt werden!) Sardinen-Thunfisch-Mischung hinein und kurz anrösten (es sollen sich nur Röstaromen bilden - die Fische sind ja schon "gekocht")
  4. Die Erbsen sind optional und müssen nicht hinein (geben am Ende einen erdigeren und etwas cremigeren Geschmack). Wenn man Erbsen mag, diese nach dem Abtropfen kurz mitrösten
  5. Das Ganze mit einem Schuss Weißwein ablöschen und dann die Tomatensauce dazu - entweder man nimmt eine fertig gewürzte Tomatensauce (ich habe die vom Käfer - die ist Spitze!) oder Dosentomaten pürieren und selber mit Oregano/Basilikum würzen.
  6. Das ganze ein wenig köcheln und reduzieren lassen und mit Salz/Pfeffer abschmecken. Hier kann man für die Sämigkeit und den Geschmack immer wieder einen Schuss Olivenöl hinzugeben. Wenn die Sauce zu "stückig" wird, dann einfach ein wenig Nudelwasser hineingeben und köcheln - wird dann zu einer sämigen Masse
  7. Am Schluss die Nudeln hinein, alles sehr gut durchmischen (die Sauce soll in die Röhrein hineinwandern, da hilft nur etwas länger gut durchrühren) - anrichten, fertig! Schnell aber unglaublich lecker!