Gyrosbraten

Gyrosbraten vom Kugelgrill

 


Zutaten
120 Min.
Normal

Anweisungen
  1. Gemüsezwiebeln schälen und in Ringe schneiden, mit den Zitronensaft in einer Schüssel mischen.
  2. Schweinenacken in ca. 1 – 1,5cm dicke Scheiben schneiden. Trocken tupfen mir ein wenig Olivenöl bestreichen und von beiden Seiten reichlich mit der BBQ Rub einreiben.
  3. Unterste Fleischscheibe mit Zwiebel belegen nächste Fleischscheibe auflegen und auch mit Zwiebeln belegen usw. bis zur letzten Scheibe. Anschließend das ganze mit Küchengarn zu einem schönen Braten binden. In Frischhaltefolie einwickeln und für min. 10 Stunden besser 24 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.
  4. Fleisch ca. 2-3 Stunden vor den Grillen aus dem Kühlschrank holen, Folie entfernen und Zimmertemperatur annehmen lassen. Kugelgrill für indirekte Hitze 180 °C vorbereiten. In der Mitte des Grills (unter das Fleisch) eine Tropfschale stellen und ca. ¾ mit Bier füllen. Braten ca. 2- 2,5 Stunden grillen (Kerntemperatur ca. 77 – 80 °C). In den ersten 30 Minuten können noch Räucher Chips auf die Glut gelegt werden, das gibt noch ein schönes Raucharoma.
  5. Bindfaden vom Braten entfernen und Quer zur Schichtung in Streifen schneiden. Mit Brot, Tzatziki und Krautsalat servieren.
Kommentare

Hallo zusammen, bin neu hier im Forum und hab eine Frage zum Rub,ist das eine fertige Mischung oder selbst gemacht? Finde unter BBQ Rub Gyros nichts - De liebe Jung

Danke für das tolle Rezept! Ich habe den Braten gestern für 8 Gäste gemacht (3 kg. Fleisch, Grilldauer: gut 2 1/2 Std.). Dazu gab es Djuvetsch-Reis, Zaziki und Griechischen Hirtensalat. Alle Gäste waren begeistert. Das Fleisch war saftig und zart. Wird es jetzt öfter mal geben, wenn eine größere Anzahl hungriger Gäste auf der Terrasse lauert. Das Schöne bei diesem Braten ist, dass der Gastgeber nicht dauernd am Grill stehen muss, sondern sich ausschließlich um seine Gäste kümmern kann. Der Braten wird von alleine. Nur ab und zu mal die KT checken.

Danke für die perfekte Anleitung. Das war schnell gemacht und echt lecker. Ab in die Sammlung. Das gibt's jetzt öfter :-) - Chaniadiver