Putenoberkeulen mit Lauch, Karotten und Selerie

indirekt gegrillt....oder doch gebraten.....

 


Zutaten
120 Min.
Normal

Anweisungen
  1. Am Vortag getr. Ingwer,-Taibasilikum,-Zitronengras, grobes Meersalz, gemahlenen Pfeffer, SojaSauce (Kikkoman), Sesamöl und den Orangensaft vermengen. Die Putenoberkeulen in einen Kunststoffbeutel platzieren, mit den Gewürz-Soja-Orangensaft übergießen, und gut verschließen. Über Nacht in den Kühlschrank geben.
  2. Die Putenoberkeulen in einen Kunststoffbeutel platzieren, mit den Gewürz-Soja-Orangensaft übergießen, und gut verschließen. Über Nacht in den Kühlschrank geben.
  3. Am nächsten Tag den Lauch in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden, Die Karotten in ca. 5 cm Stücke schneiden und in der Länge nach vierteln. Den Sellerie in fingerdicke Streifen schneiden.
  4. In der Zwischenzeit den Grill anheizen und auf indirekter Hitze ca. 180 Grad C bringen. Nicht vergessen das Bier öffnen -Prost!!!!!!
  5. Einige Gemüsestücke in eine geräumige mit Rama/Thea ausgestrichene Bratpfanne/Auflaufform legen. Die Putenkeulen aus der Lake nehmen trockentupfen und auf das Gemüse legen. Den Rest vom Gemüse zwischen die Keulen platzieren. Die Lake nicht entsorgen - kann man zum Aufgießen verwenden.
  6. Die Auflaufform auf den Grill stellen und Deckel schließen. Nach 30 min mit der Lake aufgießen. Die restliche Rame/Thea auf den Keulen verteilen. Nach 60 min noch mal übergießen. Bei einer Kerntemperatur von 75 Grad C die Putenoberkeulen mit der süßen Sojasauce leicht übergießen und Deckel wieder schließen.
  7. Neues Bier öffnen und ..........!!!! Bei 80 Grad C Kerntemperatur ist die Putenkeule fertig.
  8. Vom Grill nehmen und am besten mit Waldviertler Erdäpfelknödel servieren!